Weiterbildungsprogramm Wasserstofferzeugung

Energiewende gestalten

Kompetenzaufbau für den Wandel zum Energieträger Wasserstoff

© Fraunhofer IWES

Zur Sicherstellung einer nachhaltigen Energieversorgung müssen Unternehmen mittelfristig von fossilen Brennstoffen auf klimaneutrale Alternativen umsteigen. Wasserstoff und somit die Wasserstofferzeugung und -nutzung spielen dabei eine entscheidende Rolle.

Zur Gestaltung der Energiewende werden qualifizierte Fach- und Führungskräfte im Bereich Wasserstoff dringend gesucht. 

Diese Weiterbildung bietet Ihnen...

... den Abschluss mit einem hochwertigen Fraunhofer Personenzertifikat

... aktuelles, praxisnahes Wissen aus der Forschung und Entwicklung

... flexibles, kompaktes Lernen mit dem Lernmanagementsystem (LMS) der Fraunhofer Academy

ÜBERBLICK
Veranstaltungstyp
Zertifikatskurs
Format
Gemischt
Abschluss
Zertifikat
Zugangsvoraussetzung
Hochschulabschluss oder Meister- oder Technikerabschluss
Dauer/ Ablauf
Insgesamt 20 Wochen (verteilt auf 5 Lerneinheiten á 30 Stunden, inkl. Selbstlernzeit) Start am 25. 05.2023
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
First Mover-Preis: 7000 Euro
Veranstalter
Fraunhofer IWES, Fraunhofer IKTS, Partner: TÜV Süd
Veranstaltungsort
Bremerhaven, Dresden, Leuna, Freiberg
ZIELGRUPPE

Zielgruppe

Pionier*innen für die Erzeugung von grünem Wasserstoff gesucht

Das Modul Wasserstofferzeugung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen mit Fokus auf die Branchen: Industrielle Produktion und Energieversorgung sowie Behörden und Ämter. 

INHALTE

Grüner Wasserstoff

Qualifizierung zur Lösung der technischen Herausforderungen für eine dekarbonisierte Industrie

Wir unterstützen Sie beim Kompetenzaufbau in Ihrem Unternehmen rund um das Thema Grüner Wasserstoff. Sie erhalten Informationen und lernen anhand anwendungsnaher Beispiele mehr über seine Funktion als Energieträger und seine Bedeutung als chemischer Baustoff.

Die Weiterbildung Wasserstofferzeugung setzt sich aus fünf Lerneinheiten zusammen, die über einen Zeitraum von je vier Wochen bearbeitet werden:

Lerneinheit 1: Die erste Vorrausetzung für die Erzeugung von grünem Wasserstoff ist die Bereitstellung von grünem Strom. Wir beginnen darum in der Lerneinheit 1 mit der Stromerzeugung durch erneuerbare Energien, der technische Fokus liegt hierbei auf der Erzeugung von Wind- und Solarenergie.

Lerneinheit 2: In der Lerneinheit 2 erhalten Sie einen Überblick über die klassischen und nachhaltigen Erzeugungsverfahren von Wasserstoff.

Lerneinheit 3: Das Elektrolysesystem wird ganzheitlich betrachtet, das heißt Sie lernen einzelne Komponenten und Verfahren kennen, wie z.B. den Speicher, die Gasreinigung oder die Entsalzung.

Lerneinheit 4: In der Lerneinheit 4 werden Wasserstofferzeugungssysteme anhand konkreter Fallbeispiele vorgestellt. Hierbei werden entstehende Herausforderungen für den energetischen und stofflichen Einsatz von Wasserstoff exemplarisch analysiert.

Lerneinheit 5: Abschließend werden in der Lerneinheit 5 die Anforderungen des technischen Betriebs eines Wasserstofferzeugungssystems erläutert. Dabei wird vertieft auf die Erstellung eines Sicherheitskonzepts und die grundsätzlichen Ziele der technischen Betriebsführung eingegangen.

LERNZIELE

Nach der Weiterbildung können Sie...

... Herausforderungen erneuerbarer Energiequellen zur Erzeugung von Grünem Wasserstoff benennen

... Fachwissen zur Skalierung von erneuerbaren Energien einsetzen

... klassische und nachhaltige Erzeugungsverfahren von Wasserstoff erklären

... Fachwissen zu einzelnen Komponenten von Elektrolysesystemen anwenden

... die Herausforderungen des Technischen Betriebs von Elektrolysesystemen einschätzen

... stoffliche und energetische Anwendungen von grünem Wasserstoff benennen und erklären

TERMINE

Werden demnächst veröffentlicht! 

Schreiben Sie uns an wissenstransfer@iwes.fraunhofer.de oder nutzen Sie dafür das Kontakt-/Anmeldeformular, um im Vorfeld zu erfahren, ob Ihr Wunschtermin verfügbar ist.