MS Wissenschaft: Fraunhofer-Forschung auf großer Rundfahrt

11. Dezember 2019

Die Tour der MS Wissenschaft stand 2019 ganz im Zeichen des Themas Künstliche Intelligenz (KI). Mit an Bord der schwimmenden Wissenschaftsausstellung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) war auch ein Exponat der Fraunhofer Academy – das KI Robot Race. Wir ziehen ein Resümee der Wissenschaftstour 2019 und werfen auch schon einen Blick in das neue Wissenschaftsjahr 2020.

Das Exponat 2019: Spielszene im KI Robot Race
Das Exponat 2019: KI Robot Race

Von Mai bis Oktober 2019 war das KI Robot Race an Bord der MS Wissenschaft auf großer Fahrt durch Deutschland, danach reiste das Schiff drei Wochen durch Österreich. Im KI Robot Race galt es, die Avatare JOSIE und JOE – benannt nach Joseph von Fraunhofer – durch die Stadt der Zukunft zu lotsen. Dazu mussten fünf Herausforderungen gemeistert werden, die allesamt Beispiele dafür waren, wo KI uns bereits heute unterstützen kann. Das Fazit der Tour zum „Wissenschaftsjahr 2019 – Künstliche Intelligenz“ kann sich sehen lassen: Insgesamt haben 85.000 Besucherinnen und Besucher die Ausstellung an Bord besucht, davon über 535 Schulklassen. 95 Prozent der Besucherinnen und Besucher sagten in der Bordumfrage, dass ihnen die Ausstellung sehr gut gefallen habe.

Ausblick 2020: Trendthema Bioökonomie

Dieses Feedback ist ein starker Ansporn, auch im nächsten Jahr mit einem Fraunhofer-Exponat an Bord zu sein: 2020 steht unter dem Thema Bioökonomie. Die Fraunhofer Academy will auch dazu ein interaktives Spiel mit AR-Landschaft (Augmented Reality) entwickeln, basierend auf der Hardware des letzten Jahres.

Das Spiel soll anschaulich und unterhaltsam Lebensräume wie Wald, Meer oder Stadt präsentieren und dort Themen wie biobasierte Rohstoffe, regionale Lebensmittel, nachhaltige Landwirtschaft, Biodiversität und Recycling vermitteln. Die einzelnen Spielstationen werden auf Basis realer Fraunhofer-Forschungsprojekte aufgebaut, um so aktuelle Forschungsfragen und -ergebnisse einfließen zu lassen. So sollen konkrete Anwendungsbeispiele das Thema Bioökonomie griffig machen und zeigen, was Fraunhofer dazu beiträgt, die Transformation von einer erdölbasierten zu einer biobasierten Marktwirtschaft zu unterstützen.

Noch laufen sowohl die Planung für das Exponat als auch der Entscheidungsprozess der Jury der MS Wissenschaft – und die Fraunhofer Academy hat sich erneut beworben, um im kommenden Jahr an Bord vertreten zu sein. Die MS Wissenschaft bringt jedes Jahr ihre Ausstellung zum Thema des Wissenschaftsjahres in 30 bis 35 deutsche Städte. Die Wanderausstellung präsentiert dabei der breiten Öffentlichkeit aktuelle Forschung in allgemeinverständlicher Aufbereitung.