Lean Logistics | Schulungsreihe

Veränderte Kundenanforderungen, schwankende Märkte und ein steigender Kostendruck stellen die Unternehmen heute vor immer größere Herausforderungen. Lean Management ist in diesem Zusammenhang eine geeignete Lösungsmöglichkeit, um besser auf die Ansprüche und Wünsche unterschiedlicher Kunden zu reagieren und die Effizienz der internen Abläufe und Prozesse signifikant zu steigern.

Wesentliche Erfolgsfaktoren für die nachhaltige Einführung von Lean Management sind ein tief gehendes Verständnis von Lean-Prinzipien und -Methoden sowie eine angepasste und bedarfsorientierte Qualifizierung der Mitarbeiter. Deshalb hat die Fraunhofer-Arbeitsgruppe für Supply Chain Services SCS in Kooperation mit dem Praxispartner trilogIQa ein wissenschaftlich fundiertes und praxisorientiertes Lean-Schulungsprogramm für Unternehmen mit anspruchsvollen logistischen Aufgaben entwickelt.

© iStock
Manager and workers walkingin warehouse aisle
ÜBERBLICK
Format
Präsenz
Abschluss
Teilnahmebescheinigung
Dauer/ Ablauf
Lean Pioneer Schulung 27.-28.04.2021 und 07.06.2021, Nürnberg Lean Manager Schulung 08.-10.06.2021, Nürnberg Lean Expert Schulung 22.-24.09.2020, Nürnberg 05.-07.10.2021, Nürnberg Lean Principal Schulung 24.-26.11.2020, Erlangen 09.-11.11.2021, Nürnberg Lean Ambassador Schulung 20.-21.07.2021 & 20.-21.09.2021 & 18.-19.10.2021
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
1.690 Euro pro Modul (Umsatzsteuer befreit), inkl. Arbeitsmaterialien und Verpflegung
ZIELGRUPPE

Die Logistik-Schulung richtet sich an Manager, Führungskräfte, Supply Chain Manager, Lager- und Logistikleiter, die sich berufsbegleitend weiterbilden möchten.

INHALTE

Lean Pioneer
Lernen Sie in diesem Seminar die Grundlagen schlanker Prozesse sowie die wesentlichen Lean-Prinzipien kennen. Am zweiten Seminartag führen Sie unter unserer fachlichen Begleitung eine Wertstromanalyse durch, identifizieren Schwachstellen und erarbeiten Lösungsvorschläge. Im Anschluss führen Sie selbstständig in Ihrem Unternehmen eine Wertstromanalyse durch und teilen Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse mit den anderen Teilnehmenden am dritten Modultag, ca. 4 Wochen nach dem Start-Workshop.

Lean Manager
Nachdem Sie bei »Lean Pioneer« die Grundlagen des Lean Managements erlernt haben, erfahren Sie in der Schulung zum »Lean Manager«, welche Anforderungen an die Führung in einem schlanken Unternehmen gelten, und wie man einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess einführt und steuert. Im zweiten Modul wird veranschaulicht, wie Sie Prozessergebnisse mit Hilfe von Poka Yoke und Visualisierungen unter Kontrolle bringen können. Im Praxistag bei einem Unternehmenspartner lernen Sie bei der Durchführung einer Kreidekreisübung das Erkennen von Verschwendung.


Lean Expert
Die Weiterbildung zum »Lean Expert« soll Ihre Planungs- und Führungskompetenzen im schlanken Unternehmen weiter ausbauen. Im Modul »Flow Expert« erwerben Sie Kenntnisse, wie Prozesse ausgetaktet und dadurch Durchlaufzeiten und Lagerbestände verringert werden können. Im Modul »Gemba Expert« erfahren Sie, wie Probleme am Ort des Geschehens identifiziert und operative Tätigkeiten bewertet werden können. Lernen Sie darüber hinaus den Umgang mit Kennzahlen in schlanken Unternehmen kennen.


Lean Principal
Lernen Sie Probleme als Potenziale für Verbesserung zu verstehen. In logistischen Fallstudien aus der Praxis wenden Sie Methoden zur strukturierten Problemlösung an – beginnend bei der Identifikation von Ursachen über die Analyse von Sachlagen bis zur Erarbeitung konkreter Lösungen. Zentral ist dabei die ganzheitliche Betrachtung im Sinne von Lean Management auf Basis von Wertströmen, Kennzahlen und motivierten Mitarbeitern.


Lean Ambassador
Change Management und Führung im Lean-Kontext: Methoden und Hilfsmittel zur erfolgreichen Bewältigung von Veränderungsprozessen
.

Bei der Einführung von Lean im Unternehmen oder auch bei der Umsetzung von Lean-Projekten entsteht immer wieder die Herausforderung, Mitarbeiter auf die anstehenden Veränderungen vorzubereiten oder auch auf dem Weg durch die Veränderung mitzunehmen. Gewinnen Sie neues Wissen, um die Hintergründe für Skepsis und Ablehnung in der Mannschaft zu verstehen und erlernen Sie geeignete Methoden und Hilfsmittel, um den Change Prozess schneller und besser zu meistern und somit auch Ihre Optimierungsprojekte zum Erfolg zu führen.

LERNZIELE

Zentral in unserer Weiterbildung: Effizienz und Qualität logistischer Prozesse
Lernen Sie in unseren Schulungen Lean Management in der logistischen Anwendung kennen von den Grundlagen bis zum Expertenwissen. Erfahren Sie, welchen Mehrwert Lean Management Ihnen für Ihr Unternehmen bietet, und wie Sie Effizienz und Qualität logistischer Prozesse langfristig steigern können.  

  • Wir zeigen Ihnen, wie Sie logistische Prozesse mit Hilfe der Wertstromanalyse aufnehmen, bewerten und damit schlanker gestalten können.
  • Wir helfen Ihnen im Sinne eines ganzheitlichen Veränderungsprozesses dabei, dass alle in Ihrem Unternehmen an einem Strang ziehen, um Ihre Organisation und Ihre Prozesse Tag für Tag zu verbessern.
  • Wir unterstützen Sie dabei, »sehen zu lernen«, also Verschwendung in Prozessen und Abläufen zu erkennen und darauf aufbauend Optimierungen anstoßen zu können

Schlanke Prozesse in der Praxis
Erleben Sie den Weg zur Perfektion: Stellen Sie Arbeitsabläufe nach und erproben Sie Verbesserungen direkt am Prozess. Teile unserer Schulungen werden bei Praxispartnern vor Ort im realen Logistikumfeld durchgeführt. Den unterstützenden Einsatz moderner Technologien wie RFID, drahtlose Sensornetze und Lokalisierungssysteme erleben Sie in unserem Test- und Anwendungszentrum L.I.N.K.

TEILNEHMER FEEDBACK

Claudia Schneider, Supply Chain Manager, Schrauben-Jäger AG, Teilnehmerin der Lean Logistics Schulungsreihe
»Theorie und Praxis der Lean-Logistics-Schulungsreihe sind perfekt aufeinander abgestimmt«

»Das Seminar war für mich sehr lehrreich und ich konnte das Erlernte ohne Schwierigkeiten in die Praxis umsetzen. Viele Lean-Themenstellungen aus der Praxis wurden von der Gruppe offen und ehrlich angesprochen und diskutiert.«

Robert Elbe, Senior Manager Prozess- und Systemplanung, Paul Hartmann AG, Teilnehmer der Lean Logistics Schulungsreihe
»Planspiele und praktische Anwendungen«

»Trotz meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Logistikprozesse konnte ich aus den drei Lean-Kursen eine Menge mitnehmen. Dies liegt sicher an den vielen Planspielen und praktischen Anwendungen, aber auch an der guten Stimmung innerhalb der Gruppen, die Diskussionen miteinander extrem angenehm und lehrreich machte.«


Karolin Schäfer, Prozessoptimierung Supply Chain, Festool GmbH
»Die Verbindung aus Theorie und Praxis ist das Spannende an der Fraunhofer-Schulungsreihe »›Lean Logistics‹«.
»Fallstudien und Planspiele bieten die Möglichkeit, das theoretisch Gelernte gleich praktisch anzuwenden. Der hohe Praxisbezug zeigt sich dann auch bei der Einführung bzw. Anwendung der erlernten Methoden im Unternehmen wie z.B. Wertstromaufzeichnungen oder Kreidekreis.«


Sebastian Matz, Supply Chain Management, Schrauben-Jäger AG

»Durch die vierstufige Schulungsreihe konnte ich mein Lean Management-Wissen festigen und erweitern.«

»Besonders wertvoll waren für mich die Planspiele, die mit ihren sehr praxisbezogenen Fragestellungen das Konzept abrunden. Ein weiterer positiver Effekt dieser Verbindung von Theorie und Praxis: Ich habe mehr und besseren Kontakt zu unseren Lagermitarbeitern. Ein echter Ansporn, dranzubleiben.«


Markus Leuthold, Leiter Logistik PN, Post CHAG, PN43

»Die Gruppengröße von 10 bis 12 Teilnehmern ist optimal für den Austausch mit Logistikern aus ganz unterschiedlichen Branchen und verschiedenen Logistik-Bereichen.«

»Mein Highlight bei der neuen Kursstufe waren die Kennzahlensysteme. Besonders wichtig und spannend für mich: Die profunde Einführung der Kursleiterin zu Kennzahlensystemen als Mittel der Situationsanalyse. Das Thema kann ich direkt in meinen Arbeitsalltag mitnehmen und umsetzen.«

Bodenmarkierungen – Alles klar?!

Kostenfreier Online-Kurs Lean Logistics

Bodenmarkeirungen helfen schlanke Prozesse zu organisieren. In Produktion und Logistik kennzeichen sie beispielsweise Abstellflächen oder steuern die Nachversorgung mit Materialien oder Behältern. Sie sind wichtiges Hilfsmittel, um Prozesse im Sinne des Lean Managements im Fluss und transparent zu halten.

Anmeldung zum Webinar

trilogIQas Leander ist Lean-Denker – und Fisch – und damit immer im Fluss. Deshalb will er auch alle Denkweisen, Prinzipien und Methoden rund um das Thema Lean kennenlernen und am besten an praktischen Beispielen verstehen. Diesmal beschäftigt er sich mit dem Thema Bodenmarkierungen. Wozu werden sie eingesetzt? Was sind die Vorteile? Und wie sollen feste Markierungen auf einmal für besseren Fluss in Prozessen sorgen? ©trilogIQa