Wind Energy Systems

English Version

 

Um Fach- und Führungskräfte umfassend über das Thema Windenergie vorzubereiten, bietet die Universität Kassel in wissenschaftlicher Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE zwei Weiterbildungsmöglichkeiten zum Thema »Wind Energy Systems« an, die im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projektes entwickelt wurden:

  • den berufsbegleitenden Masterstudiengang »Online M.Sc. Wind Energy Systems« sowie
  • ein Zertifikatsprogramm, in dem verschiedene »Wind Energy Systems Certificates« absolviert werden können. 

Online M.Sc. Wind Energy Systems

Termin: Beginn zum Winteremester, Bewerbungsschluss: 15.07 bzw. 01.09

Ort: Online-Studium

Kosten: 14.000 €

Zur Bewerbung 

 

Zertifikatsstudium Wind Energy Systems

Termin: Beginn zum Sommer- u. Wintersemester. Bewerbungsschluss: 01.04/ 1.10.

Ort: Online-Studium

Kosten: 6000 € je Zertifikat

Zur Bewerbung 

 

Praxisphase mit Exkursion zu Industrie- und Forschungsstandorten der Windenergie in Deutschland

Vom 24. – 28. September 2018 fand erstmalig für die Studierenden des Uni Kassel online-Masterstudiengangs Wind Energy Systems eine einwöchige Exkursion zu Industrie- und Forschungsstandorten der Windenergie in Deutschland statt. Diese einwöchige Praxisphase stellt für die online-Studierenden - neben dem Angebot über fünf – oder neunwöchige Projektphasen - eine Möglichkeit dar, um Standorte und verschiedene Unternehmen der Windindustrie in Deutschland kennenzulernen.

Daten zum Studiengang, Teilzeit

Studienart Online-Studiengang  
Abschluss Master of Science (M.Sc.)  
Studiendauer 5 - 7 Semester (je nach Vorqualifikation)  
Studienbeginn Studienstart zum Wintersemester, Bewerbungsschluss: 1. September (mit deutschem Studienabschluss), 15. Juli (mit internationalem Studienabschluss) (zur Bewerbung)  
Unterrichtssprache Englisch  
Studieninhalte 2 Spezialisierungsmodule »Energiesystemtechnik« und »Simulation und Strukturtechnologie« sowie natur- und ingenieurwissenschaftliche Grundlagen für Windkraftanlagen und additive Schlüsselkompetenzen  
Studienorganisation Insgesamt 120 ECTS: Grundlagenmodule, zwei Vertiefungsrichtungen und nicht-technische Module sowie das Mastermodul  
Zugangsvoraussetzungen Erster Hochschulabschluss im naturwissenschaftlich-technischen Bereich (natural/engineering science) und einjährige einschlägige Berufserfahrung  
Studiengebühren 14.000 €, Stipendienmöglichkeiten vorhanden
 
weitere Informationen Gefördertes Projekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Wettbewerb "Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen"  

Zielgruppe

Der englischsprachige Master wendet sich an Ingenieurinnen und Ingenieure aus der Forschung und Industrie sowie an Bachelorabsolventinnen und -absolventen, die sich international im Bereich Windenergie weiterentwickeln wollen.

  • Ingenieure mit Berufserfahrung sowie Berufseinsteiger, die sich im Rahmen eines Masterstudiengangs zielgerichtet spezialisieren wollen
  • Ingeneurinnen und Ingenieure, die in die Windbranche wechseln möchten
  • Gruppenleiter, Abteilungsleiter, Personalentwickler oder Mitarbeiter aus Regierung und Ministerien
  • Für alle Branchen, die im Zusammenhang mit der Windenergie stehen; für Umsteiger aus regenerativen Technologien, Maschinenbau, Elektrotechnik und Behörden

Inhalte des Studiengangs

Der Studiengang Online M.Sc. Wind Energy Systems setzt sich aus vier Teilbereichen zusammen:

  • Natur- und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen von Windkraftanlagen (30 ECTS)
  • den zwei Vertiefungsrichtungen „Energiesystemtechnik“ und „Simulation und Strukturtechnologie“ (mind. 30 ECTS in einer der beiden Vertiefungsrichtungen)
  • Additive Schlüsselkompetenzen (Betriebswirtschaft und Recht)
  • Masterarbeit (30 ECTS)

Der berufsbegleitende Studiengang ist als Masterprogramm mit 120 ECTS angelegt. Er findet in englischer Sprache und hauptsächlich online statt und schließt mit einem Master of Science (M. Sc.) ab.

Voraussetzungen und Formales

Voraussetzungen: Studierende des Online M.Sc. Wind Energy Systems müssen ein erstes Hochschulstudium im Bereich Natur- oder Ingenieurswissenschaften abgeschlossen haben.

Abschluss: Das Studium schließt mit dem Master of Science (M. Sc.) der Universität Kassel ab. Der Titel berechtigt die Studierenden zur Promotion.

Akkreditierung: Der Studiengangs ist durch ASIIN akkreditiert.

Bewerbung: Die Bewerbung erfolgt über die Universität Kassel.  

Stimmen zum Online M.Sc. Wind Energy Systems

»Der Bedarf an gut ausgebildeten Ingenieurinnen und Ingenieuren ist in allen Bereichen des On- und Offshore Sektors erkennbar. Wir haben es uns deshalb zur Aufgabe gemacht, hochqualifizierte Fachkräfte für einen stark wachsenden Arbeitsmarkt im Energiesektor auszubilden - deshalb haben wir den Masterstudiengang entwickelt.«
        Prof. Dr. Kurt Rohrig, Stellvertretender Institutsleiter, Fraunhofer-Institut für Energiewirtschaft und Energiesystemtechnik IEE

»What I appreciate most about the WES programme is the ability to interact with educators deeply connected within the wind power industry. The partnership between Fraunhofer and Universität Kassel provides unique access to top quality professors, research, and industry opportunities.«
        Elliot Simon, USA, Technical Project Manager, Renewabl.es Consulting

»The class included a lot of detailed practical information on planning and construction of wind farms. It provided a good insight into the step by step development of wind farms. The assignments given in the class were based on the daily work and helped understanding the work of a wind farm developer.«
        Fabian Sondermann, Germany, M.Sc. Renewable Energies and Energy Efficiency

Zertifikatsstudium Wind Energy Systems

Daten zum Zertifikatsprogramm

Studienart Online-Zertifikatsprogramm  
Abschluss Zertifikat der Universität Kassel  
Termine Bewerbungsfrist für das Sommersemester: 01. April; für das Wintersemester: 01. Oktober   
Dauer 1 Jahr (2 Semester)  
Unterrichtssprache Englisch  
Studieninhalte

Zertifikat 1: »Scientifically Oriented Fundamentals of Wind Energy Systems«

Zertifikat 2: »Electrical Engineering of Wind Energy Systems«

Zertifikat 3: »Computational Wind Energy Systems«

Zertifikat 4: »Integration of Wind Power in the Electricity Supply System«

Zertifikat 5: »Fluid Mechanics of Wind Energy Systems«

Zertifikat 6:  »Structural Mechanics of Wind Energy Systems«

Zertifikat 7:  »Wind Energy Converter Systems«

 
Studienorganisation Online-Selbstlernphasen und Selbststudium. Jedes Modul kann einzeln und unabhängig studiert werden. Alle Zertifikate haben einen Umfang von 30 Credits.  
Zugangsvoraussetzungen Bachelorabschluss oder Diplom in einem technisch- naturwissenschaftlichen Fachgebiet. Mehr  
Studiengebühren 6.000 € je Zertifikat  
weitere Informationen

Alle Zertifikate sind durch die Akkreditierungsagentur ASIIN akkreditiert worden. Die Zertifikate können für den Master Wind Energy Systems angerechnet werden.  

Mehr Infos

 

Zertifikat 1: »Scientifically Oriented Fundamentals of Wind Energy Systems«

Das Zertifikat 'Scientifically Oriented Fundamentals of Wind Energy Systems' vermittelt fundierte Grundkenntnisse, um eine effiziente Windkraftumsetzung von ökonomischer und ökologischer Seite  zu begreifen sowie neue Windturbinen auf dem neuesten Stand der Technik zu gestalten. Neben diesem Fokus dient dieses Zertifikat auch als Basis für mehr technisch oder methodologisch ausgerichtete Zertifikate oder als Basis für den 'Online M.Sc. Wind Energy Systems'.

 

 

 

 

 

Zertifikatsmodule

(Überblick über die Module, es sind fünf aus sechs zu wählen) 

  • Design of Mechanical and Electrical Components
  • Mathematics
  • Application of Software Tools
  • Solid Mechanics
  • Fluid Mechanics
  • Electrical Engineering

 

Zertifikat 2: »Electrical Engineering of Wind Energy Systems«

Das Zertifikat 'Electrical Engineering of Wind Energy Systems' beschäftigt sich mit den Hauptkomponenten des elektrischen Systems: Es werden Themen wie Design, Kontrolle und Funktionsweise des elektrischen Systems einer Windenergieanlage behandelt. In diesem Kontext werden Fragen bezüglich technischer Herausforderungen und Randbedingungen für das Design und den Austausch mit Antriebseinheit, dem gesamten Windenergieanlagensystem und dem Windpark angesprochen.

Wichtig: Basis-Wissen in Matlab und in Regelungstechnik werden empfohlen. Das "Electrical Engineering Module" sollte zu Beginn des Zertifikates belegt werden.

 

 

 

Zertifikatsmodule 

(Überblick über die Module)

  • Design of Mechanical and Electrical Components
  • Electrical Engineering
  • Control and Operational Management for Wind Turbines and Wind Farms
  • Energy Storage
  • Technical and Economic Aspects of Grid Integration

 

 

Zertifikat 3: »Computational Wind Energy Systems«

Die Teilnahme am 'Computational Wind Energy Systems' setzt den erfolgreichen Abschluss des Zertifikats 'Scientifically Oriented Fundamentals of Wind Energy Systems' voraus. Das Zertifikat vermittelt tiefgreifendes Wissen auf Expertenniveau über rechenbetonte Methoden in Bezug auf statische und dynamische Analysen von Windenergieanlagen, Umgebungswinde und Wasserströme. Das Ziel des Zertifikats ist es nicht nur, Ingenieure für die Anwendung existierender gewerblicher Software-Pakete für die Erstellung zuverlässiger Prognosen der mechanischen Funktionsweise von Windturbinen zu befähigen, sondern auch die Qualität der numerischen Methoden zu verbessern und realistischere Modelle von Windenergiesystemen zu entwickeln. Diese Aspekte sind fundamentale Bestandteile für die technische Optimierung moderner Windturbinen und deren zukünftiger Gestaltung in Bezug auf höhere Energieeffizienz, Lebensdauer, Kapazitätsauslastung und Robustheit.
 

Zertifikatsmodule 

(Überblick über die Module)

  • Theoretical Fluid Mechanics
  • Computational Fluid Dynamic
  • Linear Computational Structural Mechanics
  • Non-Linear Computational Structural Mechanics


und ergänzend eins der untenstehenden Module: 

  • Rotor Aerodynamic
  • Strength Durability and Reliability

 

Zertifikat 4: »Integration of Wind Power in the Electricity Supply System«

Die Schwankung von Windkraft und ihre zunehmend dezentrale Produktion verlangen komplexe Lösungen für eine erfolgreiche Netzintegration. Das Zertifikat 'Integration of Wind Power in the Electricity Supply System' bietet die Möglichkeit zunehmen wichtige Inhalte in Bezug auf die Integration von Windkraft in das Energienetz kennen zu lernen. Das Zertifikat legt den Fokus auf technische, administrative und rechtliche Grenzen und Herausforderungen, die für eine erfolgreiche Einbindung der Windenergie und anderer erneuerbarer Energien sowie konventioneller Technologien in das Netz beachtet werden müssen.

 

 

 

 

Zertifikatsmodule

(Überblick über die Module)

  • Energy Meteorology
  • Micro Meteorology for Wind Engineers
  • Energy Storage
  • Technical and Economic Aspects of Grid Integration
  • Energy Law
  • Business Administration and Management of Wind Turbines and Wind Farms

 

Zertifikat 5: »Fluid Mechanics of Wind Energy Systems«

Das Zertifikat 'Fluid Mechanics of Wind Energy Systems' bietet profundes Wissen in Bezug auf Mathematik, Strömungslehre und rechenbetonte Methoden (Masterniveau), das für die strömungstechnische Analyse von Windkraftanlagen verwendet wird. Des Weiteren wird vertieftes Wissen über die Aerodynamik von Rotorblättern vermittelt. Das Ziel des Zertifikats ist es nicht nur, Ingenieure für die Anwendung existierender gewerblicher Software-Pakete für die Erstellung zuverlässiger Prognosen bezüglich des Luftstroms um Windturbinen zu befähigen, sondern auch die Qualität der numerischen Methoden zu verbessern und realistischere Modelle von Windenergiesystemen zu entwickeln. Diese Aspekte sind fundamentale Bestandteile für die technische Optimierung moderner Windturbinen und deren zukünftiger Gestaltung in Bezug auf höhere Energieeffizienz, Lebensdauer, Kapazitätsauslastung und Robustheit. 

 

 

 

 

Zertifikatsmodule 

(Überblick über die Module)

  • Mathematics
  • Fluid Mechanics
  • Theoretical Fluid Mechanics
  • Computational Fluid Dynamics
  • Rotor Aerodynamics

 

 

Zertifikat 6: »Structural Mechanics of Wind Energy Systems«

Das Zertifikat vermittelt Wissen über klassische, aktuelle und zukünftige numerische Methoden für die Lösung von fortgeschrittenen mechanischen Modellen der Windturbinenstrukturen und Strukturkomponenten. Ingenieure werden mit Spannungsverhältnissen zwischen verschiedenen Materialien und den Konsequenzen für strukturelle Sicherheit und Lebensdauer von Windturbinen vertraut gemacht. Das Ziel des Zertifikates ist es, zu begreifen, welche Modelkombinationen und numerische Methoden auf bestimmte Strukturanalysen angewandt werden können. Die Ingenieure lernen die Grenzen der Modelle und der numerischen Methoden kennen und diese zu überwinden.

 

 

 

Zertifikatsmodule

(Überblick über die Module)

  • Mathematics
  • Solid Mechanics
  • Linear Computational Structural Mechanics
  • Non-Linear Computational Structural Mechanics
  • Strength Durability and Reliability

 

Zertifikat 7: »Wind Energy Converter Systems«

Das Zertifikat 'Wind Energy Converter Systems' ist fokussiert auf Entwicklung, Planung und Management von Windturbinentechnologie, Windturbinen und Windparks. Es vermittelt Wissen über klassische und neu entwickelte Turbinenbestandteile. Design- und Analysemethoden für moderne on- und off-shore Fundamente, Türme, Rotorblätter und Gondelsysteme sind Bestandteile der Lehreinheiten. Module zu Planung, Management sowie Administration zu Windturbinen und Windparks runden das Profil eines projektverantwortlichen Windenergieingenieurs ab.

 

 

 

 

Zertifikatsmodule 

(Überblick über die Module)

  • Design of Mechanical and Electrical Components
  • On- and Offshore Foundations
  • Construction and Design of the Nacelle-Systems
  • Rotor Blades
  • Business Administration and Management of Wind Turbines and Wind Farms
  • Planning and Construction of Wind Farms

 

Akkreditiert durch