Fertigungs- & Prüftechnik

Fort- und Weiterbildungen in der Fertigung: Qualität setzt Maßstäbe

Am Beispiel der Automobilindustrie lässt sich ablesen, wie die Komplexität technischer Systeme voranschreitet. Hersteller setzen neue Werkstoffe ein, entwickeln alternative Antriebe und statten Fahrzeuge mit elektronischen Assistenzsystemen aus. Kunden erwarten ihrerseits Zuverlässigkeit, Qualität und individuelle Gestaltungsmöglichkeiten. Es ist nicht zuletzt stimmigen Fertigungs- und Prüftechniken zu verdanken, dass diese Erwartungen nicht enttäuscht werden. Um diese Verfahren passgenau und adäquat anwenden zu können brauchen die Unternehmen einen zuverlässigen Partner für die Qualifizierung.

Kursübersicht

 

Master Automotive Production Engineering

Unternehmen behaupten sich mit Qualität,Technologieführerschaft und Innovationskraft. Basis hierfür sind hochqualifizierte Ingenieure mit hohen technischen Kompetenzen, strategischem Führungsverhalten und unternehmerischem Weitblick. Im Fokus dieses Studiengangs stehen die Vermittlung von Ingenieur- und Managementkompetenz für Fertigung und Produktion.
 

Grundlagenseminar Reinigungstechnik

Die Reinigungstechnik ist ein fester Bestandteil in der Prozesskette zur Herstellung eines Produkts und ein Querschnittsthema für den Maschinen- und Anlagenbau sowie für die Produktions- und Verfahrenstechnik. Das Wissen zum methodischen und systematischen Vorgehen in der Reinigungstechnik, erlernen Sie dort, wo es entsteht: bei der Fraunhofer-Allianz Reinigungstechnik.

 

Industrielle Klebtechnik

Kleben entwickelt sich zu einer der wichtigsten industriellen Fügetechniken. Industriebereiche wie zum Beispiel der Automobil- oder der Windenergieanlagenbau setzen hier bereits Qualifizierungsmaßnahmen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter voraus. Das Weiterbildungszentrum Klebtechnik des Fraunhofer IFAM bietet drei Weiterbildungskurse zu diesem Thema an: den Klebfachingenieur, die Klebfachkraft und die Klebpraktikerinnen und -praktiker.
 

Faserverbund-Technologie

Viele Branchen wie der Schiffbau, die Automobil- sowie die Luft- und Raumfahrtindustrie setzen zunehmend Faserverbundkunststoffe ein. Qualifizierte Fachkräfte für Faserverbund-Technologien sind deshalb sehr gefragt. Das Weiterbildungszentrum Faserverbundwerkstoffe des Fraunhofer IFAM bietet bereits seit 2007 anerkannte Lehrgänge zum Faserverbundkunststoff-Praktiker/in an.
 

Verbindungstechnik in der Elektronik: Hand- und Reparaturlöten

Hightech-Branchen, die für ihre Produktion auf hochzuverlässige elektronische Baugruppen angewiesen sind, benötigen geschultes Personal mit applikationsspezifischem Know-how und praktischer Sachkenntnis im Aufbau elektrischer Schaltkreise. Das Fraunhofer IZM bildet Fachkräfte in der Herstellung zuverlässiger Handlötverbindungen weiter, die auf das jeweilige fertigungstechnische Umfeld übertragbar sind.
 

Verbindungstechnik in der Elektronik: Crimpen nach Industriestandard

Die zunehmende Elektrifizierung innerhalb vieler Industriezweige stellt die Verbindungstechnik vor neue Herausforderungen. Mit der Crimptechnologie lässt sich dieser Herausforderung begegnen. Das Fraunhofer IZM in Oberpfaffenhofen bietet dazu ein Seminar an, in dem schwerpunktmäßig die Herstellung von stabilen Crimpverbindungen nach den gängigen und aktuellen Normen behandelt werden.
 

Zerstörungsfreie Prüftechnik: Digitale Radiologie

Insbesondere im Bereich der Schweißnahtprüfung sowie in der Automobilindustrie lassen sich mit Hilfe der digitalen Radiologie kleinste Defekte identifizieren. Dies erfordert geschultes Prüf- und Prüfaufsichtspersonal. Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT vermittelt in einem zweistufigen Kurs insbesondere die Anwendung der digitalen Bildverarbeitung und das Anfertigen von Prüfanweisungen.
 

Zerstörungsfreie Prüftechnik: Industrielle Computertomographie

Für die Bestimmung von Faserlagen, Fehlererkennung und ortsaufgelöster Dichteverteilung sowie im Bereich des dimensionellen Messens liefern neue Verfahren wie die Industrielle Computertomographie zuverlässig Aussagen. Das Seminarangebot des Fraunhofer IIS bildet die Teilnehmenden in Fragen der Messqualität sowie der Bildauswertung gemäß herstellerunabhängigen Qualitätsstandards weiter.
 

Diploma of Advanced Studies (DAS) »Safety and Security Engineering«

Die „Sicherheit“ von Systemen betrifft dabei sowohl potenzielle, von dem System ausgehende Gefährdungen für Mensch und Umwelt als auch mögliche externe Einflüsse (Unfälle, Katastrophen, mutwillige Manipulation), die die Funktionalität des Systems beinträchtigen können.

Für Hersteller und Verantwortliche solcher Systeme wird der sicherheitstechnische Nachweis immer herausfordernder und die entsprechende Qualifikation des involvierten Personals immer wichtiger.

Qualität setzt Maßstäbe:

Zuverlässigkeit von Materialien und Bauteilen ist auch das Ergebnis hoher Standards in der Personalqualifizierung.

 

Hier finden Sie einen Überblick über alle Kurse im Bereich Fertigungs- und Prüftechnik: