IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung

Zu den Betreibern kritischer Infrastrukturen (KRITIS) gehören alle Versorgungsunternehmen für Strom, Gas, Wasser und Abwasser. Die betriebenen Verteilnetze und die darin eingesetzten Komponenten und Netzwerke nutzen spezifische Netzwerkprotokolle und sind aufgrund ihres Einsatzes besonders für Angriffe exponiert.

Das Themenfeld »Kritische Infrastrukturen/Anwendungsfall Energie- und Wasserinfrastrukturen« umfasst Techniken des »Smart Grid« sowie äquivalente Strukturen für die anderen Infrastrukturen. Betrachtet werden neben Schwachstellen bei Planung und Betreib insbesondere Risikobewertung und -Strategien vorbeugender Maßnahmen für Cybersecurity Angriffe.

Die Weiterbildung richtet sich vor allem an Planer und Betreiber von Versorgungsnetzen, aber auch an Hersteller von Komponenten und Lösungen. Ein Schwerpunkt liegt hier bei Netzplanung und Netzsteuerung.

Seminare zum Thema IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung

19.02.2019 IT-Sicherheit für KMU München Management
26.-27.02.2019 Robustheit elektrischer Energienetze gegen Cyber-Angriffe Ilmenau Fachkräfte und Anwender
12.-13.03.2019
IT-Sicherheitsmanagement für
die Energie- und Wasserversorgung
Görlitz Management/ Fachkräfte und Anwender
21.-22.05.2019 Sichere Konfiguration von Automatisierungssystemen in der Energietechnik Ilmenau Fachkräfte und Anwender
08.10.2019 IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung München
Management
15.-16.10.2019 Robustheit elektrischer Energienetze gegen Cyber-Angriffe Ilmenau Fachkräfte und Anwender
22.10.2019 IT-Sicherheit für KMU Görlitz Management
19.-20.11.2019 Sichere Konfiguration von Automatisierungssystemen in der Energietechnik Ilmenau Fachkräfte und Anwender
03.-04.12.2019
IT-Sicherheitsmanagement für
die Energie- und Wasserversorgung
Ilmenau Management/ Fachkräfte und Anwender

Die beteiligten Partner

 

Hochschule Zittau/ Görlitz

Fraunhofer IOSB-AST

Fraunhofer IDMT