Neueste Meldungen zum Thema Cybersicherheit

Rückblick zum 28. Cyber-Sicherheits-Tag

Am 28. Mai 2019 fand im Fraunhofer-Haus der 28. Cybersicherheits-Tag statt. Dieses Zusammentreffen stand ganz im Zeichen des Themas Aus- und Weiterbildung und wurde von der Fraunhofer Academy in Kooperation mit der Allianz für Cyber-Sicherheit und der Gesellschaft für Informatik e.V. organisiert.

Über 100 Teilnehmende aus Wirtschaft, Forschung und Bildung diskutierten mit Expertinnen und Experten, wie neue Talente den Einstieg in die IT-Sicherheit finden können, wie bestehendes IT-Personal im Unternehmen weiterentwickelt werden muss und welchen Beitrag zum Kompetenzaufbau Wissens-Communities leisten können. Neben zahlreichen Impulsgebern aus dem Lernlabor Cybersicherheit berichteten u.a. Unternehmensvertreter oder auch die Experten des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik von aktuellen Best Practices. Eines der Highlights der Veranstaltung war die Live-Simulation „Cybercrime-Management: Was tun, wenn die Hacker kommen?“. Die Cyber-Experten des Lernlabors Cybersicherheit aus der Hochschule Mittweida haben dazu eine realistische Krisensituation in Szene gesetzt.

Das Event gab spannende Impulse für den fachlichen Austausch rund um die Frage der Weiterentwicklung der IT-Sicherheitsfachkräfte.
Mehr Informationen zum 28. Cyber-Sicherheits-tag finden Sie hier.

Software für die automatisierte Erkennung von Fake News

01.02.2019 - Wie kann man die Fake News-Manipulationen in sozialen Netzwerken erkennen? Das Fraunhofer FKIE entwickelte ein Tool, das Social Media-Daten automatisiert auswertet und bewusst gestreute Falschmeldungen und Desinformationen gezielt herausfiltert. Das Tool bewertet nicht nur Texte, sondern bezieht auch Metadaten in die Analyse ein.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Wollen Sie sich und eigenes Unternehmen oder eigene Behörde vor Cybercrime schützen? An unseren Schulungen im Bereich der IT-Forensik zeigen wir, wie es geht. Jetzt teilnehmen!

re:claimID - Digitale Identitäten sicher verwalten

18.01.2019 - Um Dienste im Web nutzen zu können, müssen Nutzer häufig personenbezogene Daten wie E-Mail-Adressen oder Kontodaten weitergeben. Dabei generiert jeder Login an einem angeschlossenen Dienst zusätzliche sensible Daten über diesen Nutzer. Die Privatsphäre der Endnutzer wird damit mit der Zeit erheblich bedroht. Das Fraunhofer AISEC entwickelte ein Tool »re:claimID« für eine dezentrale, selbstbestimmte Verwaltung von digitalen Identitäten.  

Mehr Informationen zu re:claimID finden Sie hier.

Jetzt im 2-Tages-Seminar teilnehmen.

Dr. Daniel Loebenberger übernimmt die Professur für Cybersicherheit an der OTH Amberg-Weiden sowie die Standortleitung des Fraunhofer AISEC

17.01.2019 - Dr. Daniel Loebenberger arbeitete beim IT-Sicherheitshersteller genua GmbH als IT-Sicherheitsexperte und war mit Projekten im Bereich Kryptografie und Produktzulassungen für den Geheimschutzbereich beschäftigt. Heute übernimmt Dr. Loebenberger zwei neue Aufgaben: eine Professur für Cybersicherheit an der Ostbayerischen Technischen Hochschule (OTH) Amberg-Weiden sowie die Standortleitung des Fraunhofer-Institutes für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC vor Ort.  

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Prof. Waidner über den adventlichen Datenklau im Interview mit FAZ.NET

07.01.2019 - Dienstliche und private Daten und Dokumente zahlreicher Politikerinnen und Politiker, Journalistinnen und Journalisten sowie Künstlerinnen und Künstler wurden über einen Twitter-Account veröffentlicht. Wer steht hinter der Aktion und was sind die Folgen des Datendiebstahls? Prof. Michael Waidner, Institutsleiter des Fraunhofer SIT, schätzt die Lage für die FAZ.NET ein.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Fraunhofer SIT ist Versicherungsbetrügern auf der Spur

01.12.2018 - Rund 10 Prozent der Schadenszahlungen in der Unfallversicherung beruhen auf Betrug, schätzt der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft. Fraunhofer SIT hat drei Technologien entwickelt, mit denen Versicherungen automatisiert zweifelhafte Versicherungsfälle aufspüren können. Mit den neuen Verfahren lassen sich Bilder, Texte und Finanzdaten untersuchen. Erste Versicherungsgesellschaften in Deutschland testen die Technologien bereits.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Neue Kooperation: Gemeinsames Schulungsformat von Kaspersky Lab und Fraunhofer IOSB

24.10.2018 - Kaspersky Lab ICS CERT und Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung (Fraunhofer IOSB) führten erfolgreich ihre erste gemeinsame Schulung »Advanced Industrial Cybersecurity in Practice« zur Verbesserung von Cybersicherheitsbewusstsein und -fähigkeiten im ICS-Bereich durch. Der Kurs fand in Weiterbildungsstätten von Kaspersky Lab in Ingolstadt statt und wurde von David Meier geleitet, dem Ingeneur und Trainer von Fraunhofer IOSB.

Der Trainingskurs richtet sich sowohl an IT-Sicherheitsspezialisten im Bereich der industriellen Cybersicherheit als auch an ICS-Ingenieure.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Security lässt sich schulen

12.10.2018 - Dr. Jürgen Großmann, Projektleiter am Fraunhofer FOKUS und Referent im Lernlabor Cybersicherheit, zeigt in einem Vortrag die Möglichkeiten und Grenzen von IT-Weiterbildung im Bereich Security auf. Zusammen mit Dr. Frank Simon erklärte er bei der Diskussionrunde it-sa insights am 10.10.2018, wie IT-Sicherheitsfachkräfte erfolgreich qualifiziert werden können.

Den ganzen Vortrag finden Sie hier.

Lernlabor Cybersicherheit schult Fachkräfte auch im Darknet

01.10.2018 - Im Umgang mit der Informationssicherheit, gerade in neuen digitalen Geschäftsbereichen und Entwicklungen, müssen sowohl die Fachkräfte als auch die Führungsebene geschult werden. Mit dem Lernlabor Cybersicherheit gibt die Fraunhofer Academy neustes Wissen aus der Forschung praxisnah an Unternehmen weiter, um diese fit in allen Bereichen der Informationssicherheit zu machen. In dem umfangreichen Schulungsangebot werden nun auch Seminare zur Verfolgung digitaler Spuren im Darknet angeboten. Diese sind vor allem für Ermittler, Strafverfolger und Forensiker äußerst relevant.

Den ganzen Artikel finden Sie hier.

Fraunhofer-Experte im Gespräch zu Industrie 4.0

25.09.2018 - Im Interview beantwortet Dr. Christian Haas vom Fraunhofer IOSB in Karlsruhe wichtige Fragen zu den neuen Herausforderungen und Gefahren durch Industrie 4.0. Dabei spielt vor allem die Wahrnehmung von gefühlter Sicherheit eine wichtige Rolle. Daher muss auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Management bewusst sein, wo potenzielle Schwachstellen liegen und wie diese behoben werden können.

Auch die Sicherheitsthemen mit der höchsten Nachfrage im Bereich Industrial Security sowie den dazu gehörenden Voraussetzungen für die Unternehmen erläutert der Cybersicherheitsexperte.

Das gesamte Interview finden Sie hier.

Fraunhofer-Forscherteam zeigt, wie sich Webzertifikate fälschen lassen

08.09.2018 - Webzertifikate sind die Grundlage des SSL-/TLS-Protokolls, das die meisten Websites schützt. Dies reicht von Mailanbieter über geschäftliche Anwendungen und Online-Handelsplattformen bis hin zu Online-Banking. Ein Forscherteam des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie SIT in Darmstadt hat nun eine Möglichkeit gefunden, Website-Zertifikate zu fälschen. Das Team hat die deutschen Sicherheitsbehörden und Web-CAs umgehend informiert. Zur Abschwächung der Sicherheitslücke haben die Forscher eine verbesserte Version von DV entwickelt, DV ++. Diese kann DV ohne weitere Modifikationen ersetzen und wird vom Fraunhofer SIT kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mehr Informationen sowie den kostenlosen Download der neu entwickelten, verbesserten Version von DV, DV ++, finden Sie hier.

Best Paper Award für das Team »Digitale Forensik« des Fraunhofer FKIE

04.09.2018 - Zum zweiten Mal in Folge haben Wissenschaftler des Fraunhofer-Instituts für Kommunikation, Informationsverarbeitung und Ergonomie FKIE den Best Paper Award des »Digital Forensic Research Workshop (DFRWS)« USA, einer der weltweit führenden Konferenzen für digitale Forensik, gewonnen. Jan-Niclas Hilgert und Martin Lambertz - die Cybersicherheitsexperten - knüpften damit auch thematisch an ihren Erfolg aus dem Vorjahr an: Ihre wissenschaftliche Einreichung »Forensic analysis of multiple device BTRFS configurations using the Sleuth Kit« ist die Fortführung ihres Gewinnerbeitrags aus 2017. Sie ergänzt eines der bislang verbreitetsten Standardmodelle zur forensischen Analyse um das neuere Dateisystem BTRFS.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Digitale Selbstverteidigung - Awareness-Abend zum Schutz vor Daten-Hacking

01.09.2018 - Wir laden Sie am 08.10.2018 zu einem kostenfreien Awareness-Abend in Görlitz ein.  Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihren Schreibtisch sicherer gestalten, welche Möglichkeiten die Datenschutzeinstellungen von PC und Smartphone bieten, wie Angreifer den Netzwerkverkehr – und somit auch sensible Daten – mitlesen können und wie sie das gezielt verhindern.

Mehr Infos zu der Veranstaltung finden Sie hier.

Besuchen Sie uns auf der it-sa 2018 in Nürnberg!

22.08.2018 - Anwendungen und Dienste bilden die notwendige Basis für die IT-Sicherheit in Unternehmen und öffentlichen Instituten. Doch ohne das notwendige Wissen der Fach- und Führungskräfte lassen sie sich nicht optimal einsetzen. Deshalb setzt sich Fraunhofer mit dem Lernlabor Cybersicherheit für Weiterbildung zu IT-Sicherheit ein und präsentiert auf der it-sa 2018 ihr breites Angebot für Fach- und Führungskräfte. Besuchen Sie uns auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 10 vom 09. - 11. Oktober 2018.

Mehr Infos zur unserer Austellung auf der it-sa 2018 in Nürnberg finden Sie hier.

Alle Themen, die Fraunhofer auf der it-sa ausstellt, finden Sie hier.

Ganzheitliches Sicherheitskonzept für vernetzte Produktionsanlagen

18.08.2018 - Das Lemgoer Fraunhofer IOSB-INA und RZproducts, ein Tochterunternehmen der DATA CENTER GROUP aus Wallmenroth, präsentieren ein ganzheitliches Sicherheitskonzept, um vernetzte Produktionsanlagen und Industrie 4.0- Anwendungsfälle besser zu schützen: Ein knapp 1,70 Meter hoher und rund eine Tonne schwerer Safe vervollständigt die Demonstratoren in der Lemgoer Forschungsfabrik. 

Sicherheitskonzepte wie dieses können in Seminaren und Außer-Haus-Trainings des Lernlabors Cybersicherheit des Fraunhofer IOSB-INA erlernt und angewandt werden.

Mehr zu der Kooperation und der neuen Sicherheitslösung finden Sie hier.

 

 

Europäischer Monat der Cybersicherheit

16.08.2018 - Cybersicherheit ist immer wichtig – aber im Oktober ganz besonders!

Dieser Monat ist nämlich zum Europäischen Monat der Cybersicherheit (ECSM) ausgerufen, um auf aktuelle Geschehnisse aufmerksam zu machen und für mehr Awareness zu IT-Sicherheit, Datenschutz, Privacy und Cybersecurity zu sorgen.

Die Fraunhofer Academy trägt mit dem Lernlabor Cybersicherheit auch zu diesem Aktionsmonat bei und informiert hier über aktuelle Themen und Aktivitäten.

 

Mehr Informationen zum Europäischen Monat der Cybersicherheit und unseren Aktivitäten finden Sie hier.

Online-Lerninhalte „Security in Embedded Systems“ verfügbar

02.08.2018 - Eine Schwachstelle bei der Planung und Umsetzung von IT-Sicherheitssystemen wird häufig übersehen: die Eingebetteten Systeme oder englisch „Embedded Systems“. Embedded Systems verrichten – weitestgehend unsichtbar für den Benutzer – den Dienst in einer Vielzahl von Anwendungsbereichen und Geräten, beispielsweise in Geräten der Medizintechnik, Kraftfahrzeugen, Flugzeugen, Set-Top-Boxen, Routern, Mobiltelefonen oder allgemein in Haushaltsgeräten und Geräten der Unterhaltungselektronik.

Zum Thema Security in Embedded Systems haben wir im Lernlabor Cybersicherheit gemeinsam mit unserem Kooperationspartner University4Industry, einem Münchner Bildungs-Start-up, fast 5 Stunden Online Lerninhalte zum Thema Security in Embedded Systems erstellt. Die fachliche Expertise stellen dabei erfahrene Sicherheitsexperten aus den Fraunhofer Instituten AISEC und FKIE zur Verfügung.  

Mehr zu unseren Online-Kursen finden Sie hier und in der Pressemeldung "Embedded Systems – eine häufig unbeachtete Sicherheitslücke"

 

Neuer dualer Studiengang mit Schwerpunkt Informationssicherheit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

22.07.2018 - Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, eine unsere Partner-Hochschulen im Lernlabor Cybersicherheit, bietet einen neuen dualen Studiengang Informatik mit Schwerpunkt Informationssicherheit für Beamtinnen und Beamten auf Widerruf an. Partner ist dabei das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

The Internet of Energy Bootcamp

25.07.2018 - Künstliche Intelligenz, Big Data, Cybersecurity und Business Modell Innovation - im internationalen Bootcamp unseres Partners ISE werden all diese Themen behandelt, um für die digitale Veränderung im Energiebereich gewappnet zu sein. Mehr Infos finden Sie hier.  

Cyberkicker: hinter den Kulissen beim "Meet the Scientist"

© Ilja Hendel

02.07.2018 - Schon seit drei Monaten fährt „das schwimmende Science Center“ mit der Wanderausstellung „Arbeitswelten der Zukunft“ an Bord durch Deutschland. Am 27. Juli 2018 hält das Schiff in Düsseldorf. An dem Tag haben Sie die Gelegenheit, die kreativen Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, die hinter den Exponaten stehen, bei Abend-Event persönlich kennenzulernen. Bei „Meet the Scientist“ können Sie mehr über die Exponate und Forschung zur Arbeitswelt der Zukunft erfahren! Daniel Plohmann, ein Forscher aus dem Lernlabor Cybersicherheit, hat den Cyberkicker mitentwicklet und gibt Ihnen Einblicke in die Welt von Trojanern, Viren und Spams.

Save the Date: 27.07.2018, 17:00 - 19:00 in Düsseldorf

Mehr zum Cyberkicker finden Sie hier.

 

»Advanced Industrial Cybersecurity in Practice« - Trainings-Initiative von Kaspersky Lab und Fraunhofer IOSB gestartet

Das vereinte Wissen und die technische Erfahrung von Kaspersky Lab und Fraunhofer IOSB steckt in den neu entwickelten Cybersicherheits-Kursen für IT- und OT-Manager sowie Ingenieure.

 

Mehr zu dem 2-Tages-Training finden Sie hier.

Mehr Cyber-Sicherheit in der vernetzten Produktion: Kooperation zwischen DGQ und Fraunhofer IOSB

Die vernetzte Produktion der Industrie 4.0 stellt neue Anforderungen an die Cyber-Sicherheit. Auf diesen Bedarf hin haben die Deutsche Gesellschaft für Qualität (DGQ) und das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB gemeinsam ein spezielles Weiterbildungsangebot entwickelt.

Zum Artikel

Die digitale Transformation braucht Cybersecurity-Kompetenz

Unternehmen stehen vor der Herausforderung, Kompetenzen im Bereich Cybersecurity auf- und ausbauen zu müssen, um ihre IT von den zunehmenden Hackerangriffen schützen zu können. Denn in einer vernetzten Welt muss Sicherheit ein integraler Bestandteil von Technologien sein.

Zum Artikel

Gesichtserkennung 2.0

Lassen sich die Gesichtserkennungssysteme mit einem Foto oder einer Maske austricksen? Das Autorisierungsprogramm über biometrische Verfahren von dem Forscher an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Referenten im Lernlabor Cybersicherheit Prof. Dr. Norbert Jung funktioniert fälschungssicher. Seine Lösung ist die spezielle Nahinfrarotkamera, die mit einem zusätzlichen Sensor und dem Algorithmus, der echte Haut von unechter unterscheiden kann. Jetzt mehr erfahren!

Zum Artikel

Zum Video-Beitrag

IT-Sicherheit - Berufsbilder mit Zukunft

Der Weg der Unternehmen in die Digitalisierung, immer wieder auftretende Cyberattacken und gesetzliche Änderungen fordern kompetente IT-Fachleute. Welche Fähigkeiten diese Spezialisten mitbringen müssen, erläutern Experten der Fraunhofer Academy.

Zum Artikel

Mehr Sicherheit für Industrie 4.0

Das Öffnen vormals abgeschlossener Produktionsumgebungen durch Industrie-4.0-Anwendungen birgt Gefahren durch Cyberattacken. Mit diesem Gefährdungspotenzial setzen sich die Experten des IT-Sicherheitslabors am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB in Karlsruhe auseinander. Wie sie für mehr Sicherheit sorgen wollen, erklärt Dipl.-Inform. Gerhard Sutschet im Interview.

 

Lesen Sie das ganze Interview in der Januar-Ausgabe des Fraunhofer Magazins "Weiter.Vorn" 1/17 auf den Seiten 18 und 19.  

 

»Lernlabor Cybersicherheit« startet in Görlitz

Mehr Sicherheit für kritische Infrastrukturen wie Stromversorgung und Wasser – das ist das Ziel des »Lernlabors Cybersicherheit für kritische Infrastrukturen« im Rahmen eines bundesweiten Programms zur Weiterbildung Cybersicherheit der Fraunhofer-Gesellschaft. In Zusammenarbeit mit der Hochschule Zittau/Görlitz entwickeln Experten der Fraunhofer-Gesellschaft neue Verfahren und Lösungen für die IT-Sicherheit. Zur Eröffnung am 11. Januar werden Bundesministerin für Bildung und Forschung Prof. Wanka und Fraunhofer-Präsident Prof. Neugebauer erwartet.

 

Zur Presseinformation 

IT-Sicherheit in der SWR-Sendung »Zur Sache Rheinland-Pfalz«

Wie verletzlich ist unsere Infrastruktur? Nicht nur Privatleute, sondern auch sensible öffentliche Bereiche wie Wasserwerke, Stromversorger oder ganze Ampelanlagen sind zunehmend Hackerangriffen ausgeliefert und oftmals nicht gut genug geschützt. In „Zur Sache Rheinland-Pfalz!“ äußeren sich unter anderem Christian Haas vom Fraunhofer IOSB sowie Experten der rheinland-pfälzischen Landesregierung im Interview. 

 

Zum Video 

Fraunhofer SIT-Abteilungsleiterin in der Hessenschau mit Tipps zur Abwehr von Hackerangriffen.

Durch einen Hacker-Angriff auf die Router der Deutschen Telekom waren tausende Haushalte über Stunden bis Tage hinweg ohne Internet, Telefon oder Fernsehempfang. Die Abteilungsleiterin des Fraunhofer SIT, Dr. Haya Shulman, erklärt in der Hessenschau, wie und ob man sich überhaupt gegen Hackerangriffe schützen kann. 

Zum Video 

Minuten zum Hacker-Angriff: 4:23 bis 7:26 

Cybersicherheit aus der Spitzenforschung in die Praxis

Pressemitteilung (20.10.2016): Die Fraunhofer Academy bietet mit dem Lernlabor Cybersicherheit ein neues und einzigartiges Weiterbildungsangebot zur Vermittlung von IT-Sicherheitskompetenz an. In Kooperation von Fraunhofer-Instituten und ausgewählten Fachhochschulen wird aktuelles Know-how aus der Spitzenforschung umgehend in die Praxis transportiert. Dieser Wissensvorsprung verschafft den teilnehmenden Unternehmen Wettbewerbsvorteile für die digitale Transformation und versetzt sie in die Lage, aktuelle Cyberbedrohungen abzuwehren. Das Thema Cybersicherheit ist von zentraler Bedeutung für den Forschungs- und Wirtschaftsstandort Deutschland. Das Bundesminsterium für Bildung und Forschung (BMBF) stellt ab 2016 sechs Millionen Euro pro Jahr für das Lernlabor Cybersicherheit zur Verfügung. 

Zum Artikel

Cybersicherheit: Herausforderungen und Chancen - Fraunhofer-Experten im Interview

Ist eine professionelle Cloud-Infrastruktur oder eine lokale Lösung besser für Unternehmen? Wie lassen sich automatisierte Angriffe mit geringem Aufwand abwehren? Warum wird dies von Unternehmen oft versäumt und wie können sie vom neuen Fraunhofer-Leistungszentrum »Sicherheit und Datenschutz in der digi­talen Welt« profitieren?

Diese und andere Fragen beantworten Prof. Claudia Eckert vom Fraunhofer-Institut für An­gewandte und Integrierte Sicherheit AISEC und Prof. Michael Waidner vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT.

Zum Artikel