Zertifizierte/r EU-Datenschutz Spezialist/in (DSGVO/GDPR)

Die Herausforderung: Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung und Bundesdatenschutzgesetz bis zum 25.05.2018

Am 25.05.2018 tritt die EU-Datenschutzgrundverordnung und das Bundesdatenschutzgesetz (neu) nach zweijähriger Übergangsphase in Kraft. Bis dahin müssen zahlreiche Anforderungen in den Institutionen umgesetzt sein. Kommen Institutionen dem nicht nach, drohen Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu 4% des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes im vorangegangenen Geschäftsjahr.

Die Lösung: Praktische Anleitung für das Bundesdatenschutzgesetz und die EU-Datenschutzgrundverordnung

Ziel ist es, den Teilnehmern aus einer betont praktischen Sichtweise eine Einführung in das Thema Datenschutz zu geben.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Nach dem Seminar können Sie...

... die Umsetzung der Vorschriften der EU-Datenschutzgrundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetz planen und durchführen.
... aktuelle Rechtsbegriffe besser verstehen.
... die Relevanz des Datenschutzes nachvollziehen.

 

Dieses Seminar bietet Ihnen...

eine praxisorientierte Aufgabenliste mit folgenden Hinweisen:
Wo sollen Sie anfangen?
Wie können Sie den Stand des Datenschutzes in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution praktisch erfassen?
Wie können Sie die Unternehmensführung sensibilisieren?
Wie können Sie noch die Umsetzung der EU-DSGVO schaffen?
Was können Sie machen, auch wenn sie die Anforderungen der EU-DSGVO bis zum Stichtag nicht umgesetzt bekommen?

Das Seminar im Überblick

Termine - 19.09.2018 (Anmeldung bis 04.09.2018)
- 23.11.2018 (Anmeldung bis 08.11.2018)
Dauer 1 Tag Präsenz (09:00 Uhr - 17:00 Uhr)
Kurssprache Deutsch
Lernziel Die Teilnehmenden verstehen die Aufgaben, Ziele und Grundprinzipien des Datenschutzes. Sie erhalten einen Einblick in die verschiedenen Gesetze und Verordnungen, kennen die relevanten Begriffe im Datenschutz und haben einen Überblick zu allen einhergehenden Vorschriften und Voraussetzungen.
Die Teilnehmenden können im eigenen Unternehmen mit Hilfe von Checklisten den Stand des Datenschutzes einschätzen. Sie kennen die Rechtsfolgen der verschiedenen Gesetze, um der Unternehmensführung die Wichtigkeit der Maßnahmen aufzeigen zu können.
Zusätzlich können die Teilnehmenden die verschiedenen technischen Konzepte und Lösungsansätze einschätzen und exemplarisch umsetzen.
Zielgruppe Datenschutzbeauftragte, Unternehmensleitung, Projektleiter, Product Owner
Voraussetzungen keine
Niveau Basic
maximale Teilnehmerzahl 15 Teilnehmende
Veranstaltungsort
Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS,Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10589 Berlin

Teilnehmergebühr am Seminar

Gebühr für das Zertifikat

499€.

 

119€  

Einführung in den Datenschutz
Gesetze und Verordnungen
Allgemeine Begriffe
Vorschriften und dessen Voraussetzungen
Rechtsfolgen
Technische Konzepte und Lösungsansätze
Aktuelle Entwicklungen

Zertifizierte/r EU-Datenschutz Spezialist/in (DSGVO/GDPR)

Im Anschluss an das Seminar findet die Zertifizierung am Veranstaltungsort statt. Die Zertifizierung erfolgt als schriftliche Prüfung und wird durch das International Software Quality Institute (iSQI) vorgenommen. (Bitte nehmen Sie zur Zertifikatsprüfung Ihren Ausweis mit)

Die Kosten für die Zertifizierung sind im Seminarpreis enthalten.

Michael Holzhüter:

Michael Holzhüter ist sowhl wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik und Wirtschaft für den Bereich IT-Sicherheit (HTW Berlin) als auch im Fraunhofer-Institut für offene Kommunikationssysteme FOKUS beschäftigt. Ebenso ist er seit mehr als fünf Jahren als freier Berater für IT-Infrastruktur und IT-Sicherheit tätig.

Richard Huber

Herr Dipl.Ing.(FH) Richard Huber hat in München und Berlin Maschinenbau und Technische Informatik studiert. Aktuell ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme (FOKUS) in Berlin beschäftigt. Parallel dazu leitet er eine Forschungsgruppe am Weizenbaum Institut für die Vernetzte Gesellschaft. Davor war er 5 Jahre als CIO und Datenschutzbeauftragter an der Europa-Universität Viadrina tätig. In weiteren zurückliegenden Rollen arbeitete er ca. 13 Jahre in einem Leibniz-Institut als Projektleiter und als Leiter der Corporate Communications., in der Softwareindustrie und als Spieleentwickler in Kanada. Er beschäftigt sich beruflich seit vielen Jahren mit dem Spannungsfeld zwischen Informationstechnologien, Datenschutz und IT-Sicherheit und ist als Autor für verschiedene Zeitschriften im Themenfeld Datenschutz und Compliance tätig.

Zur Anmeldung

* Pflichtfelder

Anrede
Name
AGB
Datenschutz
Newsletter