Robustheit elektrischer Energienetze gegen Cyber-Angriffe

Risiken der eigenen Infrastruktur erkennen und analysieren

Die Herausforderung: Widerstandsfähigkeit und IT-Risiken elektrischer Energienetze bewerten

Wenn ein IT-Sicherheits-Management im Unternehmen implementiert wird, muss das gesamtheitliche Risikomanagement berücksichtigt werden. Die Auswirkungen von Cyber-Angriffen können aber in ihrem Ausmaß nur schwer abgeschätzt werden. Im Falle von elektrischen Energienetzen besteht außerdem nicht die Möglichkeit, einen IT-Angriff auf das reale Netz anzuwenden, um die möglichen Folgen abzuschätzen. Daher zeigen wir im Seminar eine Möglichkeit, die Folgen simulativ abzubilden, und strukturiert die Robustheit der eigenen Netze zu bewerten.
 

Die Lösung: Simulative Untersuchung von Ausfall- und Fehlerszenarien

In dem Seminar werden die Grundlagen für eine detaillierte Risikobewertung von Ausfall- und Angriffsszenarien für elektrische Netze geschaffen. Verschiedene Netzwerktopologien und -strukturen werden sowohl auf Netzwerk- als auch auf Energieseite theoretisch aufgearbeitet und hinsichtlich der Robustheit gegenüber Cyber-Angriffen untersucht. Ausgehend von allgemeingültigen Netzstrukturen der Energieversorgung werden Angriffe auf Komponenten und Systeme in Energienetzen simuliert und die Teilnehmer können die Auswirkungen von Angriffen auf die Energieversorgung abschätzen. Die Erkenntnisse können in das Risikomanagement eines Informationssicherheitsmanagementsystems einbezogen werden und auf die eigenen Energienetze bezogen werden.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Nach dem Seminar können Sie...

... Ausfallsimulationen von Energienetzen vornehmen und verstehen
... Eigene Netzstrukturen hinsichtlich der Robustheit analysieren
... Mögliche Auswirkungen von Cyber-Angriffen abschätzen
 

Dieses Seminar bietet Ihnen...

... Nutzung einer Echtzeitsimulationsumgebung zur Energienetzsimulation
... aktuelles Forschungswissen

Das Seminar im Überblick

Termine 15.10.2019 - 16.10.2019 (Anmeldung bis 30.09.2019)
Dauer 2 Tage Präsenz
Kurssprache Deutsch
Lernziel
In dem Seminar lernen die Teilnehmenden vertieftes Wissen über IT-Gefahren für Energienetze. Sie erfahren, Netzmodelle simulativ aufzubauen und diese bezüglich der Robustheit zu bewerten. Weiter lernen sie Netzwerktopologien sicher zu konfigurieren und Ausfallanalysen und Zuverlässigkeitsanalysen für die eigenen Strukturen durchführen zu können.
Zielgruppe - IT- / ISMS-Verantwortliche bei Netzbetreibern / EVUs
- Fernwirktechnik, SCADA Verantwortliche
Voraussetzungen - Elektrotechnische Grundkenntnisse
- Grundkenntnisse Netzsimulation
- Grundkenntnisse Netzwerktechnik
Maximale Teilnehmerzahl 8 Teilnehmende
Veranstaltungsort Fraunhofer-Anwendungszentrum für Systemtechnik AST, Am Vogelherd 50, 98693 Ilmenau
Teilnehmergebühr 1.200 €

Tag 1:

- Gesetzliche Vorgaben und IT-Sicherheitsmanagement für Versorgungsunternehmen
- IT-Grundschutz und ISO2700x
- Risikomanagement als Teil der IT-Sicherheitsmanagements
- Übersicht von möglichen Netzwerk-Topologien deren Sicherheitsaspekte
- Netzwerk-Sicherungssysteme


Tag 2:

- Hands-on Übung zu Netzwerktopologien und -Konfigurationen mit Illustration von Angriffspotentialen
- Modellierung elektrischer Netze
- Grundlagen der Zuverlässigkeit elektrischer Netze
- Ausfallsimulation und Zuverlässigkeitsanalyse elektrischer Netze

Dennis Rösch M. Sc.

Dennis Rösch M. Sc. arbeitet seit 2017 am Fraunhofer IOSB-AST als wissenschaftlicher Mitarbeiter. Sein Forschungsschwerpunkt am Fraunhofer IOSB-AST ist die Untersuchung von Sicherheitsaspekten der Automatisierungstechnik in elektrischen Energie-Verteilnetzen mit Hinblick auf Netzbeobachtung zur Identifikation von Anomalien durch Cyber-Angriffe. Nach seinem Studium der Automatisierungs- und Systemtechnik an der Technischen Universität Ilmenau beschäftigte er sich zuvor im Fachgebiet Regelungstechnik mit nichtlinearen Beobachterkonzepten und deren Einsatz in zeitvarianten hochdimensionalen Systemen.

Stephan Ruhe M. Sc.

Stephan Ruhe M. Sc. ist seit 2017 wissenschaftlicher Mitarbeiter des Fraunhofer IOSB-AST. Dort befasst er sich hauptsächlich mit der Entwicklung einer Power Hardware in the Loop Testumgebung für die Simulation elektrischer Netze. Dabei liegt der Fokus auf den Auswirkungen von manipulierten Betriebsmitteln auf das elektrische System. Zuvor arbeitete er neben dem Studium der Elektrotechnik mit der Spezialisierung auf die elektrische Energietechnik an Simulationen zur Netzintegration neuartiger Netzbetriebsmittel und hohen volatilen Verbrauchern.

Folgende Seminare könnten Sie ebenfalls interessieren.

Sie wollen bestehende Systeme und Systemverbünde sicher und geordnet konfigurieren, dann besuchen Sie auch den Kurs: Sichere Konfiguration von Automatisierungssystemen in der Energietechnik

Sie interessieren sich auch für Risikoabschätzungen in Bezug auf Datenschutz? Dann könnte der Kurs Datenschutz für Energiedaten-Manager für Sie interessant sein.

Oder wollen Ihre Marktkommunikation absichern? Sichere Datenkommunikation im Energiemarkt

  • Bitte füllen Sie das Formular aus um sich verbindlich anzumelden.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    * Pflichtfeld

    * Pflichtfeld

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Bitte wählen Sie einen Termin aus

    Bitte wählen Sie einen Termin aus

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html). Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung und kann gegebenenfalls zu Stornierungskosten gemäß unseren AGB´s führen.

    Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html). Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung und kann gegebenenfalls zu Stornierungskosten gemäß unseren AGB´s führen.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fraunhofer Academy gelesen und akzeptiert.

    Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fraunhofer Academy gelesen und akzeptiert.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Ich möchte gerne den Newsletter der Fraunhofer Academy zum Thema Cybersicherheit abonnieren, um regelmäßig über neue Weiterbildungsprogramme, Veranstaltungen und weitere Angebote informiert zu werden. Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, über unser Abmeldungsformular (https://www.academy.fraunhofer.de/abmeldung_newsletter_llcs) oder per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Wenn Sie von keinem Institut der Fraunhofer Gesellschaft Informationen und Einladungen erhalten möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link https://www.fraunhofer.de/de/fraunhofer-newsletter-abmeldung.html. Weitere Verarbeitunsmodalitäten und Auskunftsmöglichkeiten entnehmen Sie bittden den Datenschutzrichtlinien (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html).

    Ich möchte gerne den Newsletter der Fraunhofer Academy zum Thema Cybersicherheit abonnieren, um regelmäßig über neue Weiterbildungsprogramme, Veranstaltungen und weitere Angebote informiert zu werden. Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, über unser Abmeldungsformular (https://www.academy.fraunhofer.de/abmeldung_newsletter_llcs) oder per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Wenn Sie von keinem Institut der Fraunhofer Gesellschaft Informationen und Einladungen erhalten möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link https://www.fraunhofer.de/de/fraunhofer-newsletter-abmeldung.html. Weitere Verarbeitunsmodalitäten und Auskunftsmöglichkeiten entnehmen Sie bittden den Datenschutzrichtlinien (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html).