Grundlagen der IT-Sicherheit für Fachkräfte

Wichtigste IT-Sicherheitsmechanismen verstehen und anwenden

Die Herausforderung: Stetig wachsende IT-Sicherheitsanforderungen und eine unübersichtliche Lage der Informationssicherheit

Aufgrund der dynamisch fortschreitenden Digitalisierung in allen Lebensbereichen und des damit verbundenen Bedrohungspotenzials von Cyberangriffen gewinnt das Thema IT-Sicherheit immer mehr an Bedeutung. Denn je mehr automatisiert wird, desto mehr Informationen (auch sensibler Art) sind potentiell abgreifbar. Um aktuellen und zukünftigen IT-Sicherheitsanforderungen erfolgreich zu begegnen, bedarf es eines Bewusstseins für Cybersicherheit sowie der notwendigen Kompetenzen für den Umgang mit diesen Risiken.

Die Lösung. Eine kompetente Einführung in die wesentlichen Aspekte der IT-Sicherheit

Das Seminar führt in Schutzziele und die grundsätzliche Problematik von IT-Sicherheit ein. Verschiedene Angriffsformen sowie grundlegende kryptographische Verfahren werden im Zusammenhang mit Authentifizierung und Zugriffskontrolle, Netzwerksicherheit und VPN erläutert. Entsprechend bildet das vermittelte Wissen die Grundlage für die Implementierung ganzheitlicher Sicherheitskonzepte sowie die Entwicklung sicherer Internetanwendungen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Nach dem Seminar können Sie…

...die wichtigsten IT-Sicherheitskonzepte aus der Sicht eines Systementwicklers nachvollziehen
...vielseitige Aspekte der IT-Sicherheit unterscheiden
...potenzielle Sicherheitsrisiken für die Internetprotokolle und -anwendungen identifizieren
...Sicherheitsanforderungen analysieren und festlegen
...grundlegende Sicherheitsmechanismen verstehen und in der Praxis erproben

Dieses Seminar bietet Ihnen…

...eine Zusammenfassung wichtigster IT-Sicherheitskonzepte
...praxisnahe Fallbeispiele und Übungen

Das Seminar im Überblick

Termine 04.10.2017 - 06.10.2017 AUSGEBUCHT
Dauer 3 Tage Präsenz
Kurssprache Deutsch
Lernziel Die Teilnehmer erlernen Grundlagen der IT-Sicherheit und erhalten ein allgemeines Verständnis für Sicherheitsmechanismen und Bedrohungsszenarien.
Zielgruppe
  • Anwendungsentwickler
  • angehende Analysten für Schadsoftware
  • Netzwerkadministratoren
  • Sicherheitsbeauftragte sowie Personen mit ähnlichen Tätigkeitsfeldern
Voraussetzungen Problemloser Umgang mit dem PC. Grundlegende Programmierkenntnisse werden empfohlen.
Maximale Teilnehmerzahl 12 Teilnehmende
Veranstaltungsort Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin
Teilnehmergebühr 1800€

  • Motivation und Bedrohungslage
  • Netzwerksicherheit
  • Internetsicherheit
  • IT-Sicherheit in mobilen Netzen
  • Kryptografische Grundlagen
  • Sichere Softwareentwicklung
  • Sicherheit von Betriebssystemen
  • IoT-Sicherheit
  • Zertifizierung
  • Aktuelle Gesetzeslage

Prof. Dr. Karl Jonas

Prof. Dr. Karl Jonas leitete mehrere Jahre die Abteilung Network Research am Fraunhofer Institut für Offene Kommunikationssysteme. In dieser Zeit befasste er sich mit Funknetzen und der Bereitstellung von Konnektivität im ländlichen Raum, insbesondere auch in Afrika. Hier waren Sicherheit und Zuverlässigkeit wesentliche Aspekte der F&E. Kernkomponenten wurden im Wireless Backhaul Konzept der Fraunhofer umgesetzt. In den letzten Jahren beschäftigt er sich mit Fragen des Security-Managements im Kontext der Heimautomatisierung. Aktuell ist er federführend am Aufbau des Fraunhofer Lernlabors Cybersicherheit beteiligt und wird ab Sommer 2017 eine Fraunhofer Forschungsgruppe „IT-Sicherheit“ an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg leiten.


Prof. Dr. Michael Meier

Prof. Dr. Michael Meier ist Inhaber des Lehrstuhls für  IT-Sicherheit am Institut für Informatik der Universität Bonn und Leiter der Abteilung Cyber Security bei Fraunhofer FKIE. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich der angewandten Aspekte von IT-Sicherheit mit dem Schwerpunkt auf Angriffs- und Malwareanalyse sowie -erkennung. Von 1993 bis 1998 absolvierte Michael Meier sein Informatik-Studium und promovierte 2006 im Themenfeld Intrusion Detection an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus. Er war ab 2006 als Wissenschaftler und Dozent in der Arbeitsgruppe Informationssysteme und Sicherheit der Technischen Universität Dortmund tätig bevor er 2012 den Ruf auf die W3-Professur für IT-Sicherheit an der Uni Bonn annahm.
Michael Meier ist Gründungsmitglied und Sprecher der Fachgruppe „Security - Intrusion Detection and Response“ (SIDAR) der Gesellschaft für Informatik e.V. und Co-Chair der internationalen Tagung “Detection of Intrusions & Malware and Vulnerability Assessment” (DIMVA).

Alexandra Kobekova

Alexandra Kobekova ist seit 2015 als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Cyber Security des Fraunhofer FKIE tätig. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt im Bereich Risikobewertung und -steuerung und auf der Optimierung von Informationssicherheitsstrategien. Frau Kobekova hat zuvor mehrere Jahre als Softwareentwicklerin gearbeitet und war an der Forschung zum Thema IT-Sicherheit in der Gebäudeautomation beteiligt.

Zur Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an dem Seminar Grundlagen der IT-Sicherheit für Fachkräft. Leider ist das Seminar bereits ausgebucht.
Das Seminar wird vom 14. - 16.11.2017 erneut angeboten, gerne können Sie sich hierzu anmelden.
Weitere Informationen zu dem Seminar finden Sie hier.