Informationssicherheitsbeauftragte in der Energie- und Wasserversorgung

Aufgaben des ISB um Unternehmen umsetzen

Die Herausforderung: Rechte und Pflichten des Informationssicherheits-Beauftragten definieren

Ein gesamtheitliches IT-Sicherheitskonzept für Unternehmen im Bereich der Energie- und Wasserversorgung verlangt feste Organisationsstrukturen und Verantwortlichkeiten mit Bezug auf die Informations- und IT-Sicherheit. Die Rolle des Informationssicherheitsbeauftragten gilt thematisch und personell besetzt zu werden. Dabei scheint es jedoch sehr unklar, wie diese Position im Unternehmen eingeführt werden, welche Rechte und Pflichten die Implementierung für die Rolle des ISB und das Unternehmen mit sich bringt und welche Aufgaben übernommen und koordiniert werden müssen. Besonders die Aufgabenbereiche im Handlungsfeld der Energie- und Wasserversorgung mitsamt der breiten Einführungen von Informationssicherheitssystemen werden in dem Seminar beleuchtet.

Die Lösung: Eine starke Rolle zur zentralen Koordinierung der IT-Sicherheitsstrategie besetzen

In dem Seminar wird geklärt, welche Aufgabenbereiche die Rolle des Informationssicherheitsbeauftragen enthält, welche Rechte und Pflichten sie mit sich bringt und besonders wie ein ISB die Koordinierung der Informationssicherheit im Unternehmen bewerkstelligt.
Die Rolle ISB als integraler Bestandteil einer gesamtheitlichen und prozessorientierten IT-Sicherheitsstrategie gewinnt zunehmen an Bedeutung und in dem Seminar wird vermittelt, wie der ISB durch gezielte Aufgabenbereiche und definierte Prozesse die IT-Sicherheit im Unternehmen koordiniert und stützt.
Gerade Unternehmen im Kontext der Energie- und Wasserversorgung sind durch zunehmend komplexere Vernetzung und Handelstätigkeiten darauf angewiesen, die Aspekte für Informationssicherheit umzusetzen.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Nach dem Seminar können Sie...

... Voraussetzungen für die Rolle eines ISB schaffen
... Die Rolle des ISB im eigenen Unternehmen implementieren
... Richtlinien zur IT- und Informationssicherheit gezielt umsetzen

Dieses Seminar bietet Ihnen...

... Überblick aus rechtlichen Grundlagen und Umsetzung in Energie- und Wasserversorgungsunternehmen
... Austausch mit Fachexperten
... Fallstudien zur beispielhaften Anwendung des Gelernten und Best Practices

Das Seminar im Überblick

Termine 17.09.2019 in Ilmenau (Anmeldung bis 02.09.2019)
Dauer 1 Tage Präsenz
Kurssprache Deutsch
Lernziel Die Teilnehmenden lernen im Seminar die Unterscheidung und Abstufungen des ISB kennen, können die notwendigen Rollen im eigenen Unternehmen bewerten und die notwendigen Schritte initiieren, um die Rolle des ISB im Unternehmen einführen zu können.
Zielgruppe - Datenschutzbeauftragte
- Informationssicherheitsbeauftragte
Vorraussetzungen - Grundkenntnisse der Energie- und Wasserversorgung
- Grundkenntnisse von netzwerktechnischen Zusammenhängen
Maximale Teilnehmerzahl 12 Teilnehmende
Veranstaltungsort Schlesisches Museum, Brüderstraße 8, 02826 Görlitz
Fraunhofer-Anwendungszentrum für Systemtechnik AST, Am Vogelherd 50, 98693 Ilmenau
Teilnehmergebühr 600€

- Unterscheidung zwischen IT-Sicherheitsbeauftragten und Informationssicherheitsbeauftragten (ITSB vs. ISB)
- Aufgaben von ITSB und ISB für Energie- und Wasserversorgung
- Grundlagen der Strukturen und Prozesse zur Einführungen eines ISB/ITSB
- Rechtliche Grundlagen und Verpflichtungen
- Fallstudie mit Best Practice

Adam Bartusiak, M. Sc.

Adam Bartusiak ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lernlabor Cybersicherheit am Fraunhofer IOSB-AST in Görlitz. In 2006 hat er sein Bachelor-Studium im Kommunikations- und Informationsmanagement an der Neisse Universität abgeschlossen. Im Anschluss folgte ein Masterstudium der Informatik an der Hochschule Zittau/Görlitz (Abschluss 2008) an welches sich ein Nachdiplomstudium in Risikomanagement an der Wirtschaftsuniversität in Wroclaw anschloss. Anschließend war er fünf Jahre als Software-Entwickler in der freien Wirtschaft sowie zwei Jahre als Forschungsmitarbeiter im Bereich Datenanalyse an der Hochschule Zittau/Görlitz tätig. Seit 2016 beschäftigt Hr. Bartusiak sich mit der Thematik Cybersicherheit innerhalb des Projektes Lernlabor Cybersicherheit bei der Fraunhofer-Gruppe "IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung".


Oliver Nitschke, Dipl.-Inf.(FH)

Nach dem Studium der Informatik, welches er mit einer Diplomarbeit über Requirements Engineering als Dipl.-Inf. (FH) abschloss, war Oliver Nitschke mehrere Jahre als IT-Spezialist für einen Schienenfahrzeugfertiger tätig. Seine Schwerpunkte bildeten die Projektkoordinierung und Anforderungsmanagement von internen Softwareprojekten sowie die Entwicklung von technischen Lösungen unter der Maßgabe von Benutzerfreundlichkeit und IT-Sicherheit. Parallel erhielt er einen Lehrauftrag an der Hochschule Zittau/Görlitz. Seit 2017 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lernlabor Cybersicherheit am Fraunhofer IOSB-AST in Görlitz tätig.

  • Bitte füllen Sie das Formular aus um sich verbindlich anzumelden.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    * Pflichtfeld

    * Pflichtfeld

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Bitte wählen Sie einen Termin

    Bitte wählen Sie einen Termin

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Dafür werden Daten an Weiterbildungspartner (Technische Hochschule Brandenburg) weitergeleitet. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html). Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung und kann gegebenenfalls zu Stornierungskosten gemäß unseren AGB´s führen.

    Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Dafür werden Daten an Weiterbildungspartner (Technische Hochschule Brandenburg) weitergeleitet. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html). Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung und kann gegebenenfalls zu Stornierungskosten gemäß unseren AGB´s führen.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fraunhofer Academy gelesen und akzeptiert.

    Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fraunhofer Academy gelesen und akzeptiert.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Ich möchte gerne den Newsletter der Fraunhofer Academy zum Thema Cybersicherheit abonnieren, um regelmäßig über neue Weiterbildungsprogramme, Veranstaltungen und weitere Angebote informiert zu werden. Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, über unser Abmeldungsformular (https://www.academy.fraunhofer.de/abmeldung_newsletter_llcs) oder per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Wenn Sie von keinem Institut der Fraunhofer Gesellschaft Informationen und Einladungen erhalten möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link https://www.fraunhofer.de/de/fraunhofer-newsletter-abmeldung.html. Weitere Verarbeitunsmodalitäten und Auskunftsmöglichkeiten entnehmen Sie bittden den Datenschutzrichtlinien (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html).

    Ich möchte gerne den Newsletter der Fraunhofer Academy zum Thema Cybersicherheit abonnieren, um regelmäßig über neue Weiterbildungsprogramme, Veranstaltungen und weitere Angebote informiert zu werden. Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, über unser Abmeldungsformular (https://www.academy.fraunhofer.de/abmeldung_newsletter_llcs) oder per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Wenn Sie von keinem Institut der Fraunhofer Gesellschaft Informationen und Einladungen erhalten möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link https://www.fraunhofer.de/de/fraunhofer-newsletter-abmeldung.html. Weitere Verarbeitunsmodalitäten und Auskunftsmöglichkeiten entnehmen Sie bittden den Datenschutzrichtlinien (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html).