Datenschutz für Energiedatenmanager

Herausforderungen des Datenschutzes richtig bewältigen

Die Herausforderung: Datenschutz in den Prozessen des Energiemarkts richtig umsetzen

Im täglichen Geschäft des Energiemarkts muss mit Kundendaten umgegangen werden, welche an vielen Stellen der Prozesse verwendet und benötigt werden. Die Anforderungen an den Datenschutz werden stetig erhöht und Richtlinien zur Umsetzung durchlaufen stetig einen Prozess der Anpassung. Besonders die neue EU-Datenschutzgrundverordnung kann auch Folgen für den Umgang mit Daten im Energiemarkt haben und muss zwangsläufig von Unternehmen umgesetzt werden. Welche Daten in welcher Form betroffen sind und welche Maßnahmen zum Schutz der Daten zu treffen sind, ist jedoch meist unklar.

Die Lösung: Datenschutzanforderung für das eigene Unternehmen kennen und korrekt umsetzen

Für die Umsetzung von Datenschutzanforderungen und Richtlinien lernen die Teilnehmenden im Seminar zunächst, wie sie herausfinden, welche Daten überhaupt besonderem Schutz unterliegen und in welcher Weise sie von den Unternehmen am Energiemarkt erfasst und verarbeitet werden. Mit diesem Wissen kann anschließend geklärt werden, in welcher Form mit den Daten umgegangen werden muss, um den Richtlinien zum Datenschutz zu entsprechen. Die rechtlichen Aspekte werden hierfür für den Anwendungsbereich der Energiedaten-Verarbeitung untersucht und Handlungsempfehlungen für Unternehmen abgeleitet.

Ihre Vorteile auf einen Blick

Nach dem Seminar können Sie...

... Handlungsbedarf zum Datenschutz richtig einschätzen
... Datenschutzrichtlinien im Unternehmen umsetzen

Dieses Seminar bietet Ihnen...

... praxisnahe Übungen und Veranschaulichungen an einem EMS System
... Austausch mit Experten und Datenschützern aus dem Energie-Sektor

Das Seminar im Überblick

Termine 24.09.2019 in München (Anmeldung bis 09.09.2019)
26.11.2019 in Ilmenau (Anmeldung bis 11.11.2019)
 
Dauer 1 Tage Präsenz  
Kurssprache Deutsch  
Lernziel Die Teilnehmenden lernen im Seminar den Umgang mit Kunden- und vor allem personenbezogenen Daten zu bewerten. Außerdem erfahren sie, welche Daten im Energiemarkt verfügbar und zu verwalten sind, und stetig neue Datenschutzrichtlinien richtig umzusetzen.  
Zielgruppe - Energiedaten-Manager
- Umsetzer der Kommunikation von Energiemarktprozessen
- Anwender von EMS Systemen
 
Voraussetzungen - Grundkenntnisse vom Energiemarkt  
Maximale Teilnehmerzahl 12 Teilnehmende  
Veranstaltungsort Termin 1.: Zentrale der Fraunhofer Gesellschaft, Hansastraße 27c, 80686 München
Termin 2.: Fraunhofer-Anwendungszentrum für Systemtechnik AST, Am Vogelherd 50, 98693 Ilmenau
 
Teilnehmergebühr 600€  

- Datengrundlage im Energiemarkt
- Überblick über Energiemarktprozesse und betroffene Daten
- Welche Daten sind personenbezogen, welche nicht?
- Wie mit personenbezogenen Daten umgehen?
- Datenschutz für Energiemarktdaten richtig umsetzen

 

Adam Bartusiak, M. Sc.

Adam Bartusiak ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lernlabor Cybersicherheit am Fraunhofer IOSB-AST in Görlitz. In 2006 hat er sein Bachelor-Studium im Kommunikations- und Informationsmanagement an der Neisse Universität abgeschlossen. Im Anschluss folgte ein Masterstudium der Informatik an der Hochschule Zittau/Görlitz (Abschluss 2008) an welches sich ein Nachdiplomstudium in Risikomanagement an der Wirtschaftsuniversität in Wroclaw anschloss. Anschließend war er fünf Jahre als Software-Entwickler in der freien Wirtschaft sowie zwei Jahre als Forschungsmitarbeiter im Bereich Datenanalyse an der Hochschule Zittau/Görlitz tätig. Seit 2016 beschäftigt Hr. Bartusiak sich mit der Thematik Cybersicherheit innerhalb des Projektes Lernlabor Cybersicherheit bei der Fraunhofer-Gruppe "IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung".


Oliver Nitschke, Dipl.-Inf.(FH)

Nach dem Studium der Informatik, welches er mit einer Diplomarbeit über Requirements Engineering als Dipl.-Inf. (FH) abschloss, war Oliver Nitschke mehrere Jahre als IT-Spezialist für einen Schienenfahrzeugfertiger tätig. Seine Schwerpunkte bildeten die Projektkoordinierung und Anforderungsmanagement von internen Softwareprojekten sowie die Entwicklung von technischen Lösungen unter der Maßgabe von Benutzerfreundlichkeit und IT-Sicherheit. Parallel erhielt er einen Lehrauftrag an der Hochschule Zittau/Görlitz. Seit 2017 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Lernlabor Cybersicherheit am Fraunhofer IOSB-AST in Görlitz tätig.

Folgende Seminare könnten Sie ebenfalls interessieren.

Wenn Sie sich grundlegender für Angriffsbeispiele, rechtliche Rahmenbedingungen sowie IT-Sicherheitsstandards im Überblick interessieren, sehen Sie sich unseren Kurs IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung an.

Wollen Sie ein IT-Sicherheitsmanagementsystem implementieren und erfahren, wie ein solches prozessorientiert eingeführt werden kann? Dann könnte Sie dieser Kurs interessieren: IT-Sicherheitsmanagement für die Energie- und Wasserversorgung

Sie interessieren sich für die Absicherung der eigenen Energiemarktprozesse?:
- Sichere Datenkommunikation im Energiemarkt

  • Bitte füllen Sie das Formular aus um sich verbindlich anzumelden.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    * Pflichtfeld

    * Pflichtfeld

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Bitte wählen Sie einen Termin

    Bitte wählen Sie einen Termin

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Dafür werden Daten an Weiterbildungspartner (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) weitergeleitet. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html). Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung und kann gegebenenfalls zu Stornierungskosten gemäß unseren AGB´s führen.

    Jegliche Nutzung der personenbezogenen Daten erfolgt nur zu dem genannten Zweck und in dem zur Erreichung dieses Zweckes erforderlichen Umfang. Dafür werden Daten an Weiterbildungspartner (Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin) weitergeleitet. Der Veranstalter verarbeitet und speichert die personenbezogenen Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an dieser Veranstaltung erhoben werden, unter Beachtung der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html). Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Dies bedeutet jedoch ebenfalls eine Abmeldung von der Weiterbildung und kann gegebenenfalls zu Stornierungskosten gemäß unseren AGB´s führen.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fraunhofer Academy gelesen und akzeptiert.

    Ich habe die allgemeinen Geschäftsbedingungen der Fraunhofer Academy gelesen und akzeptiert.

    Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.

    Ich möchte gerne den Newsletter der Fraunhofer Academy zum Thema Cybersicherheit abonnieren, um regelmäßig über neue Weiterbildungsprogramme, Veranstaltungen und weitere Angebote informiert zu werden. Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, über unser Abmeldungsformular (https://www.academy.fraunhofer.de/abmeldung_newsletter_llcs) oder per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Wenn Sie von keinem Institut der Fraunhofer Gesellschaft Informationen und Einladungen erhalten möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link https://www.fraunhofer.de/de/fraunhofer-newsletter-abmeldung.html. Weitere Verarbeitunsmodalitäten und Auskunftsmöglichkeiten entnehmen Sie bittden den Datenschutzrichtlinien (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html).

    Ich möchte gerne den Newsletter der Fraunhofer Academy zum Thema Cybersicherheit abonnieren, um regelmäßig über neue Weiterbildungsprogramme, Veranstaltungen und weitere Angebote informiert zu werden. Ihre Daten behandeln wir selbstverständlich vertraulich und geben sie nicht an Dritte weiter. Die Einwilligungserklärung erfolgt freiwillig und kann jederzeit über einen Link am Ende eines jeden Newsletters, über unser Abmeldungsformular (https://www.academy.fraunhofer.de/abmeldung_newsletter_llcs) oder per E-Mail (cybersicherheit@zv.fraunhofer.de) widerrufen werden. Wenn Sie von keinem Institut der Fraunhofer Gesellschaft Informationen und Einladungen erhalten möchten, nutzen Sie bitte folgenden Link https://www.fraunhofer.de/de/fraunhofer-newsletter-abmeldung.html. Weitere Verarbeitunsmodalitäten und Auskunftsmöglichkeiten entnehmen Sie bittden den Datenschutzrichtlinien (https://www.academy.fraunhofer.de/de/datenschutzerklaerung.html).