Cyber Security in der Industrie 4.0

Cybersicherheit in der vernetzten Produktion – Teil II

Jede moderne und vernetzte Produktion muss Risiken von Cyber-Angriffen managen. Die besondere Komplexität von Industrial Control Systems (ICS) erfordert dafür spezielle Lösungen, denn der Einsatz klassischer IT-Sicherheitsmechanismen ist aufgrund der Echtzeit-Anforderungen schwierig bis unmöglich. Gefragt sind umfassende, unternehmensweite Sicherheitskonzepte, in denen die Mitarbeiter der Produktion eine zentrale Rolle spielen und mit den Verantwortlichen im Bereich Informationssicherheit eng zusammenarbeiten.

In diesem Lehrgang erwerben Sie das Know-how, um als „DGQ-Spezialist für Cyber Security in der vernetzten Produktion“ Gefahren zu erkennen, IT-Sicherheitslösungen umzusetzen und die Produktion zu sichern.
In praktischen Übungen an Demonstratoren des Lernlabors Cyber-Security lernen Sie realistische Angriffsszenarien auf Industrial Control Systems (ICS) zu identifizieren und mit geeigneten Gegenmaßnahmen zu reagieren. Dabei werden Sie von erfahrenen Fraunhofer-Experten begleitet. Durch den hohen Anteil praktischer Übungen können Sie das Erlernte schnell und effektiv in die Praxis umsetzen.

Darüber hinaus vermitteln wir Ihnen die Grundlagen der Netzwerktechnik im Automatisierungsbereich und die typischen Angriffsflanken. Sie profitieren von aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen in den Bereichen Cyber Security und Automatisierung. Die im Training praktizierte Verzahnung von Forschung und Anwendungsorientierung ist einmalig und stellt einen direkten Nutzen für Ihr Berufsprofil und die Sicherheit Ihres Unternehmens dar.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie verfügen über praxisnahes Know-how zu Cyber Security in der vernetzten Produktion.
  • Sie kennen Strategien, um mögliche Risiken und Angriffen zu erkennen und abzuwehren.
  • Sie wissen über IT-Sicherheitsstandards Bescheid und wenden sie erfolgreich an.
  • Sie vertiefen ihr Wissen praxisnah im Lernlabor Cyber Security des Fraunhofer Instituts und trainieren anhand der in der Produktion eingesetzten Hardware, Angriffe zu erkennen und abzuwehren.

 

Hinweis

Sie benötigen für diesen Lehrgang noch das nötige Basiswissen zum Thema IT- und Informationssicherheit? Mit dem Seminar Grundlagen Know-how Cyber Security erhalten Sie eine Grundlagenschulung, die Sie optimal vorbereitet.

Das Seminar im Überblick

Termin 21.05.2019 - 24.05.2019
19.11.2019 - 22.11.2019
Dauer 4 Tag Präsenz
Kurssprache Deutsch
Zielgruppe Der Lehrgang "Cyber Security in der Industrie 4.0“ und das optionale Grundlagen-Seminar richten sich an Fachkräfte und Mitarbeiter in vernetzten Produktionen, wie z.B. Produktions-CISO, Ingenieure, Infrastruktur-Betriebspersonal, Wartungstechniker, Instandhalter.
Veranstaltungsort
Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Fraunhoferstraße 1, 76131 Karlsruhe
Teilnehmergebühr 2.400 €

 

- Grundlagen der Cyber-Sicherheit in der vernetzten Produktion
- Basiswissen zur Industrie 4.0 IT-Sicherheit und IT-Kommunikation
- Bewusstsein für Bedrohungslagen und mögliche Lösungsstrategien
- Rechtlicher Rahmen
- Praktische Übungen von Angriffen auf Produktionssysteme und deren Auswirkungen

Weitere Informationen / Anmeldung

Das Seminar wird von unserem Kooperationspartner Deutscher Gesellschaft für Qualität angeboten. Weiter Informationen und Anmeldung finden Sie hier.