IT-Forensik

Da viele Sicherheitsschwachstellen in Unternehmen und Behörden ausgenutzt werden für Angriffe, Spionage und Manipulation, besteht ein erheblicher Bedarf zur Aufklärung solcher Vorfälle. In den Seminaren zum Themenfeld IT-Forensik werden Vorgehensweisen und Werkzeugen zur sicheren Identifikation und beweissicheren Extraktion von Spuren behandelt, wobei durch das IT-forensische Vorgehen keine Spuren verändert werden dürfen.
Das Spektrum IT-forensischer Werkzeuge ist dabei sehr groß. Es reicht von der effizienten Identifikation bestimmter Inhalte in riesigen Festplattenspeichern oder Online-Speicherdiensten über die Live-Forensik bis hin zur IT-forensischen Analyse von Mobilgeräten wie etwa Smartphones oder auch die trickreiche Umgehung von Sicherungsmechanismen, mittels derer Angreifer versuchen ihre Beute oder Aktivitäten gegen Aufklärung zu schützen.

Multimedia-Forensik für Ermittlungsverfahren

Spuren in digitalen Bildern, Video- und Audiodaten forensisch auswerten: Grundlagen von Multimedia-Datenformate verstehen, Verfahren zur Rekonstruktion gelöschter oder fragmentierter Mediendaten anwenden, verdächtige Dateien auf versteckte Botschaften untersuchen.

Zielgruppe:
für IT-Forensiker in Unternehmen und Behörden
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Darmstadt oder inhouse

Termine:

06.03.2019 - 07.03.2019

Textanalyse mit NLP und maschinellem Lernen

Textdaten forensisch auf relevante Inhalte »zwischen den Zeilen« untersuchen: Textdateien maschinenlesbar bereinigen und strukturieren, automatisierte Verfahren des maschinellen Lernens anwenden, Problemstellungen zur Verarbeitung von Textdaten selbstständig lösen.

Zielgruppe: für Ermittler, Prüfer, Versicherer
Dauer:
3 Tage Präsenz
Ort:
Darmstadt oder inhouse

Termine:

04.06.2019 - 06.06.2019

IT-Forensik für die Erkennung von Bild-Manipulationen

Gefälschte Bilder und Videos erkennen: Wichtigste Datei-formate und spezielle Multimediaforensik-Verfahren kennen-lernen und praxisnah üben, Echtheitsprüfungen von digitalen Bild- und Videodaten durchführen, Echtheit multimedialer Beweisstücke richtig beurteilen.

Zielgruppe:
für IT-Forensiker, Schadensregulierer, Ermittler
Dauer:
1 Tage Präsenz
Ort:
Darmstadt oder inhouse

Termine:

05.03.2019

Grundlagen der Datenträger-Forensik

Möglichkeiten der IT-Forensik verstehen und anwenden: IT- forensische Methoden kennen und zur Prüfung von Sicherheitsvorfällen auswählen, IT-forensische Untersuchung planen, Analysen von Datenträgern auf relevante Informationen durchführen und richtig dokumentieren.

Zielgruppe:
für Prüfende von IT-Sicherheitsvorfällen
Dauer:
1 Tage Präsenz
Ort:
Darmstadt oder inhouse

Termine:

18.06.2019

Open Source Intelligence – Digitale Informationsgewinnung

Informationen im Rahmen digitaler Investigationen gewinnen: Prozessketten des Informations-Gathering verstehen, Kali-Linux und Open-Source-Werkzeuge einsetzen, fallspezifische Untersuchungen (Maltego, Recon-ng, Tor-Browser) erfolgreich durchführen.

Zielgruppe:
für Personen aus journalistischen, juristischen und medialen Bereichen
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Mittweida oder inhouse

Termine:

07.05.2019 - 08.05.2019
28.08.2019 - 29.08.2019

Der Datenanalyst 1 – Datenvorverarbeitung und Visualisierung

Mit Open-Source-Werkzeugen Daten analysieren und visualisieren: Daten verschiedener Formate importieren und bereinigen, Kennzahlen der deskriptiven Statistik ermitteln, unterschiedliche Datentabellen miteinander verbinden, Visualisierungen von Daten erstellen.

Zielgruppe:
für Anwender und Fachkräfte der Datenauswertung
Dauer:
3 Tage Präsenz
Ort:
Mittweida oder inhouse

Termine:

12.03.2019 - 14.03.2019

Open Source Intelligence für Behörden

Informationsgewinnung für Behörden und kriminalistische Institutionen: Prozessketten des Informations-Gathering verstehen, Kali-Linux und Open-Source-Werkzeuge einsetzen,  fallspezifische Untersuchungen (Maltego, Recon-ng, Tor-Browser) erfolgreich durchführen.

Zielgruppe:
für Mitarbeiter kriminologischer Institutionen und Behörden
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Mittweida oder inhouse

Termine:

12.02.2019 - 13.02.2019
21.06.2019 - 22.06.2019
09.10.2019 - 10.10.2019

in Kooperation mit PAN-Seminare

Vielen Dank für Ihre Daten – Cybercrime vs. offenes Unternehmen

Wirksamer Schutz vor Social Engineering: Vorgehensweisen von Human Hacking in Unternehmen verstehen, digitale Investigationen mithilfe von Open-Source-Werkzeugen durchführen, Schwachstellen finden und beseitigen sowie souverän in IT- Krisensituationen reagieren.

Zielgruppe: für Management und Anwender aus dem Office-Bereich
Dauer:
1 Tage Präsenz
Ort:
Leipzig, München, Berlin oder inhouse

Termine:

24.01.2019 in Leipzig
07.02.2019 in München
14.03.2019 in Berlin

Einführung in die Datenträger- und Netzwerkforensik

Methoden und Werkzeuge zur Datenträger- und Netzwerkverkehrsanalyse richtig anwenden: Datenträger und Dateisysteme analysieren, digitale Spuren extrahieren, einfache Aufgaben der Datenträger- und Netzwerkforensik automatisieren, gelöschte Dateien wiederherstellen.

Zielgruppe: für Incident-Responder, Security-Analysten, IT-Forensiker
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Bonn oder inhouse

Termine:

12.03.2019 - 13.03.2019
19.11.2019 - 20.11.2019

Ermittlungen im Darknet

Tor, Hidden Services, Blockchain, Bitcoin besser verstehen: Selbstsicher und unauffällig im Darknet surfen, Kommunikationsverläufe im Darknet einschätzen, Kryptowährungen unterscheiden können, Chancen und Risiken der Anonymität im Darknet besser beurteilen.

Zielgruppe: für Ermittler, Strafverfolger, Fachjournalisten
Dauer:
1 Tage Präsenz
Ort:
Darmstadt oder inhouse

Termine:

19.02.2019
13.06.2019

Car Forensik

Digitale forensische Auswertung vernetzter IT-Systeme im Kfz: Steuergeräte über den CAN-Bus und Transponderschlüssel auslesen, Daten in Fahrzeugen für die eigene forensische Arbeit nutzen, verschiedenen Modi Operandi bei Kfz-Diebstählen nachvollziehen.

Zielgruppe: für Strafverfolgungsbehörden, Justiz, Versicherungsgutachter
Dauer:
2,5 Tage Präsenz
Ort:
Mittweida oder inhouse

Termine:

05.03.2019 - 07.03.2019
02.07.2019 - 04.07.2019
24.09.2019 - 26.09.2019