Energie- und Wasserversorgung

Die Verteilnetze, Komponenten und spezifischen Netzwerkprotokolle von Energie- und Wasserversorgung sind aufgrund ihres Einsatzes besonders für Angriffe exponiert. Die Abhängigkeit von  automatisierten Prozessen und IT-Systemen steigt immer weiter an und erhöht die Anfälligkeit von Energie- und Wasserversorgung gegenüber Cyberattacken. Dabei sind verschiedene Vorfälle möglich: Unbemerkter Datendiebstahl, Ausfall einzelner Systeme bis zur nachhaltigen Störung von Unternehmensprozessen und einem Versorgungs-Blackout.

Die Absicherung gegen diese Bedrohungssituationen umfasst die Analyse von Schwachstellen bei der Planung und dem Betrieb der Energie- und Wasserversorgung, insbesondere auch die Risikobewertung und Strategien vorbeugender Maßnahmen für Cyberangriffe. Neben den technischen Komponenten müssen auch die Führungskräfte und Mitarbeiter sensibilisiert werden, um entsprechende  Sicherheitskonzepte organisatorisch zu entwickeln und umzusetzen.

IT-Sicherheit für Energie- und Wasserversorgung

Angriffe auf Versorgungsstrukturen beurteilen und deren Ablauf nachvollziehen: Typische Schwachstellen in Unternehmen benennen, den gesetzlichen Rahmen für das eigene Unternehmen beurteilen, Maßnahmen für aktuelle Gesetze und Standards einleiten.

Zielgruppe: für Mitarbeiter aus dem Management
Dauer:
1 Tag Präsenz
Ort: München, Berlin

Termine:
08.10.2019 in München

Sichere Konfiguration von Automatisierungssystemen in der Energietechnik

Automatisierungssysteme sicher konfigurieren für den Einsatz in der Energietechnik: SCADA und ICS-Systeme sicher konfigurieren, Netzwerkverkehr visualisieren, analysieren und Netzwerke absichern, bestehende Leit- und Steuerungssysteme absichern.

Zielgruppe: für Fernwirktechniker
Dauer:
2 Tag Präsenz
Ort: Ilmenau

Termine:
21.05.2019 - 22.05.2019
18.11.2019 - 20.11.2019

Robustheit elektrischer Energienetze gegen Cyberangriffe

Bewertung der Robustheit von elektrischen Energienetzen bezüglich Gefahren von Cyberangriffen: Elektrische Energienetze modellieren und eigene Strukturen abbilden, Ausfälle simulieren und potentielle Schäden abschätzen.

Zielgruppe: für Fernwirktechniker und Netzplaner
Dauer:
2 Tag Präsenz
Ort: Ilmenau oder inhouse

Termine:
15.10.2019 - 16.10.2019

IT-Sicherheitsmanagement für die Energie- und Wasserversorgung

Initiierung eines IT-Sicherheitsmanagementsystems (ISMS) für Versorgungsunternehmen: Anforderung aus Standards zur Informationssicherheit, Fallstudie zur Implementierung eines ISMS, Relevante Standards und Grundlagen rechtlicher Anforderung.

Zielgruppe: für Informationssicherheitsbeauftragte, CISO
Dauer:
2 Tag Präsenz
Ort: Ilmenau, Görlitz oder inhouse

Termine:
03.12.2019 - 04.12.2019 in Ilmenau

Sichere Datenkommunikation im Energiemarkt

Datenkommunikation in den Handeslgeschäften im Energiemarkt sicher vollziehen: Überblick über die Prozesse der Energiemarktkommunikation, sichere Kommunikationswege und Nachrichtenaustausch im Energiemarkt, Identifikation von Sicherheitslücken.

Zielgruppe: für Energiedaten-Manger
Dauer:
1 Tag Präsenz
Ort: Ilmenau, München

Termine:
07.05.2019 in Ilmenau
10.09.2019 in Ilmenau
10.12.2019 in München

Der Informationssicherheitsbeauftragte in der Energie- und Wasserversorgung

Die Aufgaben des Informationssicherheitsbeauftragten in Versorgungsunternehmen: Beschreibung der Aufgabenbereiche und vrgesehenen Kompetenzen, Methoden zur Implementierung von geregelter Informationssicherheit in verschiedenen Unternehmensstrukturen.

Zielgruppe: für Informationssicherheitsbeauftragte, Manager, CISO
Dauer:
1 Tag Präsenz
Ort: Ilmenau, Görlitz

Termine:
14.05.2019 in Görlitz
17.09.2019 in Ilmenau