Embedded Security

Eingebettete Systeme (Embedded Systems), Sensoren und Aktoren sind in einer Vielzahl sicherheitskritischer Szenarien im Einsatz. Etwa für den sicheren Betrieb von Produktionsanlagen oder für andere sicherheitssensible Systeme sind besondere Anforderungen relevant: eine hohe Verfügbarkeit der Komponenten, die Sicherstellung der Manipulationssicherheit, der Schutz vor unerlaubtem Informationsabfluss sowie Reaktionszeiten mit Echtzeitanforderungen.

Es ist deshalb essenziell, dass die verantwortlichen Fachkräfte ein Verständnis für die Kritikalität dieser Komponenten entwickeln. Außerdem müssen sie in der Lage sein, die Qualität einzelner Komponenten sowie deren Zusammenwirken zu bewerten, erforderliche, individuell auf die Unternehmensbedürfnisse angepasste, eingebettete Software sicher zu entwickeln oder entsprechend Lastenhefte für  Dienstleister zu erstellen.

IT-Sicherheitsanalysen und -tests für Embedded Systems

Cybersicherheit eingebetteter Systeme umfassend und effizient prüfen: Anhand von Praxisbeispielen für Automotive und IoT IT-Sicherheitsanalysen planen, Bedrohungsanalysen durchführen, Sicherheitskonzepte und -protokolle analysieren, Ergebnisse sinnvoll bewerten.

Zielgruppe:
für Embedded-Entwickler und -Sicherheitsexperten
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Darmstadt oder inhouse

Termine:
12.09.2019 - 13.09.2019
02.12.2019 - 03.12.2019
 

Sichere hardwaregebundene Identitäten

IoT-Systeme effizient schützen: Szenarien für den Einsatz von Physical Unclonable Functions (PUF) erstellen, PUF-Schaltungen verstehen, Protokolle für Lightweight-Authentifizierung nachvollziehen, Fehlerkorrekturverfahren und Angriffe auf PUFs erkennen.

Zielgruppe:
für IT-Security-Experten, Hardware-Architekten, Manager
Dauer: 1
Tag Präsenz
Ort:
Garching bei München oder inhouse

Termine:
13.11.2019 in Garching bei München
 

Embedded Security Engineering

IT-Sicherheit für eingebettete Systeme entwickeln und umsetzen: Anhand von Praxisbeispielen für Automotive und IoT Bedrohungs- und Risikoanalysen  durchführen, Sicherheitskonzepte und -protokolle systematisch entwickeln, Sicherheitslösungen umsetzen und bewerten.

Zielgruppe:
für Embedded-Entwickler und -Sicherheitsexperten
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Darmstadt oder inhouse

Termine:
07.11.2019 - 08.11.2019
 

Sichere eingebettete Systeme mit FPGAs

Rekonfigurierbare Hardwarebausteine sicher in eingebetteten Systemen nutzen: Aktuelle Angriffsarten auf FPGAs kennenlernen, Sicherheitsmaßnahmen mit aktuellen Chips implementieren, geeignete FPGAs für das eigene System richtig auswählen und umsetzen.

Zielgruppe:
für IT-Security-Experten, Hardware-Architekten, Manager
Dauer: 1 Tage Präsenz
Ort:
Garching bei München oder inhouse

Termine:
25.11.2019
 

Virtualisierung für mehr Sicherheit

Eigenschaften und Möglichkeiten von Virtualisierung: Technische Details zu Systemvirtualisierung mit Fokus auf Intel- und ARM-Plattformen verstehen, alternative Isolationstechnologien wie ARM TrustZone und Intel SGX nachvollziehen und praktisch anwenden.

Zielgruppe: für Entwickler und interessierte Administratoren
Dauer:
2 Tage Präsenz
Ort:
Garching bei München oder inhouse

Termine:
Auf Anfrage
 

in Kooperation mit University4Industry

Security in Embedded Systems (Online)

Sicherheitsaspekte beim Einsatz und der Entwicklung von Embedded Systems verstehen: Mögliche Gefahren und Schwachstellen erkennen, Schutz von Hardware und Software nachvollziehen, sichere Entwicklungsprozessen für Embedded Systems richtig umsetzen.

Zielgruppe: zum Einstieg oder zur Vertiefung in eingebettete Systeme
Dauer:
4,5 Stunden
Ort:
Onlinekurs
 

Advanced Linux Security

Zielgerechte und grundlegende Härtung von Linux-Systemen verstehen:  Virtualisierungstechniken gezielt anwenden, Sicherheitsmechanismen des Linux-Kernels und der Hardware-Infrastruktur kennen, Angriffs- und Verteidigungstechniken nachvollziehen.

Zielgruppe: für System- und Software-Entwickler
Dauer:
3 Tage Präsenz
Ort:
Garching bei München oder inhouse

Termine:
Auf Anfrage