Digitale Radiologie | Weiterbildung für zerstörungsfreie Prüftechnik

Das Fraunhofer-Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT bietet am Standort Fürth Kurse für Digitale Radiologie an. Dieses Weiterbildungsangebot ermöglicht die intensive Vernetzung von exzellentem Wissensstand in Forschung und Entwicklung für industrielle Röntgensysteme mit dem Spektrum des innovativen Dienstleistungsangebotes für die Qualitätssicherung und Prozessoptimierung.

Die Ausbildung und Qualifizierung ist über die Deutsche Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung e.V. (DGZfP) zertifiziert und entspricht damit hinsichtlich Inhalt, Umfang, Organisation und Nachweisführung den Anforderungen der DGZfP-Personalzertifizierungsstelle.

ÜBERBLICK
Format
Gemischt
Abschluss
Zertifikat
Sprache
Deutsch
Teilnahmegebühr
1.500 €
Veranstalter
Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS Entwicklungszentrum Röntgentechnik EZRT Fürth-Atzenhof
ZIELGRUPPE

Das Ausbildungsangebot richtet sich an Beschäftigte im Bereich der filmlosen Radiologie. Der zweistufige Kurs setzt die Ausbildung in einem technischen Beruf, ersatzweise langjährige Berufserfahrung im Technikbereich voraus und ist vorwiegend auf metallische Werkstoffe ausgerichtet.

AUFBAU & INHALT | DIGITALE RADIOLOGIE - STUFE 1 & 2

Die digitale Radiologie befasst sich wie die herkömmliche Durchstrahlungsprüfung mit dem Auffinden von Inhomogenitäten und Fehlstellen im gesamten Querschnitt des Prüfstücks. Hierbei wird durch analoge und digitale Detektoren zur Bildgewinnung der chemische Entwicklungsprozess herkömmlicher Röntgenfilme ersetzt.

 

AUFBAU

 

Die Kurse der Stufe 1 richten sich an Anwender der filmlosen Röntgenprüfung, die im Bereich der Gussstückproduktion, der Automobilindustrie und auf diversen anderen Gebieten mit dieser Prüftechnik betraut sind. Durch Vorträge, Übungen und Demonstrationen werden physikalische Zusammenhänge aufgezeigt. Der Kursus ist auf metallische Gusswerkstoffe ausgerichtet und wendet sich an Prüfpersonal, dass mit der Prüfung an stationären Röntgenprüfeinrichtungen vertraut ist.

Der Kurs umfasst 4 Tage à 10 Unterrichtsstunden. Die Teilnahme wird bei regelmäßigem Besuch des Kurses bescheinigt. Unmittelbar nach dem Kurs wird eine Qualifizierungsprüfung Stufe 1 angeboten, die als Voraussetzung zur Zertifizierung nach ISO 9712 anerkannt wird.

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der DGZfP
(Anmeldeformular unter www.dgzfp.de , Tel.: 030 / 67807-133 oder -139)
Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 15 Personen begrenzt.
Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

 

Kurse der Stufe 2 wenden sich an Prüf- und Prüfaufsichtspersonal, das mit dem Einsatz von digitalen Röntgenprüfeinrichtungen betraut ist und diese Anlagen in der Praxis optimieren, einrichten und kontrollieren soll. Er vermittelt den Anwendern stationärer Radioskopieanlagen den Aufbau und die Funktion unterschiedlicher digitaler Detektorsysteme. Neben einer normgerechten Prüfdurchführung und dem Anfertigen von Prüfanweisungen werden Grundlagen und zielgerichtete Anwendung der digitalen Bildverarbeitung vermittelt.

Der Kurs umfasst 4 Tage à 10 Unterrichtsstunden. Die Teilnahme wird bei regelmäßigem Besuch des Kurses bescheinigt. Unmittelbar nach dem Kurs wird eine Qualifizierungsprüfung Stufe 2 angeboten, die als Voraussetzung zur Zertifizierung nach ISO 9712 anerkannt wird.

Die Anmeldung erfolgt direkt bei der DGZfP
(Anmeldeformular unter www.dgzfp.de , Tel.: 030 / 67807-133 oder -139)
Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 15 Personen begrenzt.
Es gilt die Reihenfolge der Anmeldung.

 

INHALTE

  • Grundlagen der CT
  • Unterschiede zwischen 2D- und 3D-CT
  • Bildqualität
  • Einflussfaktoren auf die Qualität einer Messung
  • Planung und Durchführung einer Messung
  • 3D-CT in vier Schritten
  • Kurzpraktikum CT-Simulation
  • Objektkunde
  • Datensicherung, -archivierung und -visualisierung
  • Erstellen einer Dokumentation
  • Zuordung der Fehlerposition im Objekt
  • Strahlenschutz
  • Röntgenquellen und -detektoren
  • Aufnahmetechniken (z.B. Helix, ROI, planare CT)
  • Wirtschaftlichkeitsaspekte der Messung
ZERSTÖRUNGSFREIE PRÜFTECHNIK

Bei der zerstörungsfreien Prüftechnik wird die Qualität eines Werkstücks getestet, ohne das Material selbst zu beschädigen. Qualifiziertes Prüfpersonal wird derzeit in den Firmen händeringend gesucht. Aus diesem Grund bietet die Fraunhofer Academy zusammen mit dem Fraunhofer IIS in Fürth Kurse für

sowie in Kooperation mit dem Fraunhofer IZFP in Saarbrücken Kurse zu Innovativen Prüftechniken an.

 

Download Flyer zu zerstörungsfreier Prüftechnik.

FRAUNHOFER EZRT

EZRT ist eine Kooperation vom Fraunhofer IIS in Erlangen dem Fraunhofer IZFP in Saarbrücken mit folgenden Schwerpunkten:

  • international führendes FuE-Zentrum für die industrielle Röntgentechnik.
  • definiert und erweitert den aktuellen Stand der Technik auf dem Gebiet der ZfP
  • grundlagenorientierter Forschung und industrielle Verwertung mit Endkunden
  • besitzt Kernkompetenzen auf dem Gebiet der ZfP entlang der gesamten Wertschöpfungskette der Materialverarbeitung
  • erarbeitet anwendungsorientierte Lösungen bis hin zu Prototyp- und Kleinserienfertigungen 

Mehr Infos

 

_____________________________________________


Aus- und Weiterbildungsangebot des Fraunhofer EZRT nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.
mehr Infos

_______________________________________________

 

Prof. Randolf Hanke
Stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer IIS

»Mit dieser Ausbildung können Produktionsprozesse wirtschaftlich, effizient und nach neuestem Stand der Technik gestaltet werden.«

 

Standort Fürth

Am Standort Fürth forschen und entwickeln in enger Zusammenarbeit die Abteilungen »Anwendungsspezifische Methoden und Systeme«, »Produktionsmonitoring« und »Berührungslose Mess- und Prüfsysteme«.