Seminarreihe Additive Fertigung

Seminarreihe Additive Fertigung

© Foto Fraunhofer IFAM

Additiv gefertigtes „Main Gear Bracket“

Nutzen Sie die Chancen der additiven Fertigung

Additive Fertigungsverfahren, umgangssprachlich auch als „3-D-Druck“ bezeichnet, eröffnen vielfältige neue Möglichkeiten bei der Gestaltung von Produkten und deren Herstellung. Diese neuen Gestaltungsmöglichkeiten aktiv für die eigenen Produkte zu nutzen, ist der Schlüssel, um mittels additiver Verfahren, Innovationen zu realisieren. Dafür werden Spezialisten benötigt, die über ein umfassendes Wissen zu additiven Technologien verfügen.

Interessierten, die fit für additive Technologien werden und sich kompakt weiterbilden möchten, stehen drei flexibel kombinierbare 2-tägige Fortbildungsmodule zur Wahl. Des Weiteren können sich Unternehmen exklusive Durchführungen der Fortbildungsmodule sichern, bei denen auch unternehmensspezifische Schwerpunkte gesetzt werden können.

Die Additiv-Schulungen werden von erfahrenen Experten vor Ort bei renommierten Fraunhofer-Instituten durchgeführt, die sich auf die jeweilige Technologie spezialisiert haben. Die Kombination aus theoretisch fundierten Inhalten und hohen Praxisanteilen im Labor ermöglicht ein tiefgreifendes Verständnis für die additive Technologie zu entwickeln.

Kursdaten

Termine:

30. - 31.01.18 (Implementierung)
05. - 06.12.17 (Vertiefung LBM)
27. - 28.02.18 (Vertiefung EBM)

Veranstaltungsort: Fraunhofer IGCV (Augsburg), Fraunhofer IFAM (Dresden)

Kosten: 1500€ bzw. 2000€

 

Anmeldung

Ab sofort können Sie unsere Seminare zur additiven Fertigung buchen.

Daten zur Seminarreihe

Schulungsart

Fraunhofer Seminarreihe

Dauer

2 Tage

Abschluss

Teilnahmebescheinigung des veranstaltenden Fraunhofer-Instituts

Termin

In den jeweiligen Reitern zu den Seminaren

Sprache

Deutsch

Schulungsinhalte

In den jeweiliger Reiter zu den Seminaren

Schulungsorganisation

2-tägiges Seminar

Zulassungsvoraussetzungen

Für die Teilnahme an den Vertiefungsseminaren sind Grundkenntnisse zu den behandelten Technologien notwendig.
Zielgruppe

An additiven Technologien interessierte Personen. Unter anderem Ingenieure aus Konstruktion, Entwicklung und Produktion, Technologie- und Innovationsmanager, Projektleiter

Branchen: Maschinen- und Anlagenbau, Medizintechnik, Automotive, Beratung

Schulungsgebühr

Implementierungsseminar: 1500 €

Vertiefungsseminare: 2000 €

Termine

  • 30.01.18 und 31.01.18
  • 15.05.18 und 16.05.18
  • 06.11.18 und 07.11.18 (mit Form-Next-Special)
     

Inhalt

Ihre Motivation:

  • Sie möchten sich einen grundlegenden Überblick über die Verfahren der additiven Fertigung verschaffen.
  • Sie wollen wissen, welche Verfahren Ihnen einen Mehrwert für Ihr Unternehmen bieten können.

 

Inhalte des Seminars:

  • Einführung und Einordnung der additiven Verfahren
  • Überblick über die additiven Verfahren und aktuelle Entwicklungen
  • Design-Workshop zum bionischen, additiv-gerechten Konstruieren
  • Wirtschaftliche Anwendungen (Geschäftsfelder)
  • Ansatzpunkte zur Implementierung im eigenen Unternehmen
  • Rechtliche Aspekte und Normungsaktivitäten

Das Seminar “Implementierung der additiven Fertigung” vermittelt einen kompakten Überblick über die bestehenden additiven Technologien im Kunststoff- und Metallbereich anhand gültiger Normen und Richtlinien. Neben Aspekten der additiv-gerechten Gestaltung von Produkten, werden auch Kompetenzen vermittelt, um das Potenzial der additiven Technologien im eigenen Unternehmen zu erkennen, zu bewerten und zu nutzen.

Veranstaltungsort

Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV, Augsburg   

Termine

  • 05.12.17 und 06.12.17
  • 07.03.18 und 08.03.18
  • 12.06.18 und 13.06.18
  • 27.11.18 und 28.11.18
     

Inhalt

Ihre Motivation

  • Sie möchten sich ein detailliertes Prozessverständnis zum Laserstrahlschmelzen aneignen
  • Sie wollen eine Anlage zum Laserstrahlschmelzen betreiben oder Ihre Produktion erweitern
  • Sie wollen selbstständig Fertigungsparameter für das Laserstrahlschmelzen optimieren

 

Inhalte des Seminars

  • Einführung und physikalische Grundlagen
  • Anlagentechnik im Vergleich der Hersteller
  • Design-Workshop: Optimierung von Bauteilen für LBM
  • Durchführung einer Parameteroptimierung (Theorie und Praxis)
  • Werkstoffe zum Laserstrahlschmelzen
  • Qualitätseinflüsse und Werkstoffeigenschaften entlang der Prozesskette

Das Vertiefungsseminar “Laserstrahlschmelzen” vermittelt detailliertes Prozesswissen. Im Fokus des Seminars steht die gemeinsame Durchführung einer Optimierung der LBM-Fertigungsparameter. Neben den physikalischen Grundlagen zum Prozess werden auch der Aufbau einer LBM-Anlage und verfügbare Werkstoffe behandelt. Ebenfalls werden mögliche Fehlerquellen für den Prozess sowie deren Einfluss auf die Qualität besprochen.

Veranstaltungsort

Fraunhofer-Einrichtung für Gießerei-, Composite- und Verarbeitungstechnik IGCV, Augsburg

Termine

  • 27. und 28.02.18
  • 24. und 25.04.18
  • 04. und 05.12.18
     

Inhalt

Ihre Motivation

  • Sie möchten sich ein detailliertes Prozessverständnis zum Elektronenstrahlschmelzen aneignen
  • Sie wollen eine Anlage zum Elektronenstrahlschmelzen betreiben oder Ihre Produktion erweitern

Inhalte des Seminars

  • Einführung und physikalische Grundlagen
  • Praktische Arbeit an EBM-Anlagen (Komponenten, Einrichten, Probenentnahme)
  • Fertigungstechnische Möglichkeiten und Grenzen
  • Fallbeispiele aus der Praxis (Bauteile, auftretende Baufehler)
  • Werkstoffe für das Elektronenstrahlschmelzen
  • Qualitätseinflüsse entlang der Prozesskette und Maßnahmen

Das Vertiefungsseminar “Elektronenstrahlschmelzen” vermittelt detailliertes technologisches Wissen. Im Fokus des Seminars steht die Vermittlung von EBM-spezifischen Lehrinhalten – vom Pulver bis zum Bauteil – in Theorie und Praxis. Schwerpunkte sind neben den physikalischen Grundlagen zum Prozess die praktische Arbeit an den verfügbaren EBM-Anlage (Arcam A2X & Q20plus) sowie die Vorstellung und Diskussion einer Vielzahl von EBM-Fallstudien. Darüber hinaus werden fertigungstechnische Aspekte einbezogen und ausführliche Kenntnisse zu kommerziellen als auch neuen Werkstoffen vermittelt.

Veranstaltungsort

Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM, Dresden

Vorteile auf einen Blick

Die Seminarreihe „Additive Fertigung“ bietet Ihnen:

Nachhaltiges Lernen

  • Praktischer Anteil von 50% in Form von Übungen und Workshops
  • Ausführliche qualitätsgesicherte Unterlagen und Begleitmaterial

Umfassende Kenntnisse

  • Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen in 2-tägigen Seminaren
  • In kleinen Gruppen (max. 10 Personen) stehen Ihre Fragestellungen im Fokus

Inspirierende Umgebung

  • Anwendungsbezogenes Wissen direkt aus der Forschung
  • Seminare finden in den Räumlichkeiten und Laboren renommierter Fraunhofer-Institute statt