Energiesystemtechnik

Energiewissen mit System

Nachhaltige erneuerbare Strom- und Wärmeerzeugung ist ein großer Bestandteil der Energiewende und wird dadurch für die Industrie und Wirtschaft immer wichtiger. Für eine dauerhafte Etablierung nachhaltiger erneuerbarer Strom- und Wärmeerzeugung ist insbesondere hochqualifiziertes Personal notwendig. Das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE reagiert auf diese Anforderung und bietet das Diploma of Advanced Studies (DAS) »Energiesystemtechnik« an. Die Teilnehmenden erwartet ein ganzheitliches Angebot auf Basis aktueller Forschungserkenntnisse des Fraunhofer ISE, das Fragen der Energiesystemtechnik und Energieversorgung systemisch vermittelt.

 

Intelligente Energienetze

Termin: 20.9.2018 - 29.3.2019

Ort: Fraunhofer ISE, Heidenhofstraße 2
79110 Freiburg

Kosten: 1850 €, optionaler CAS-Prüfungsteil: 1300 €

 

Energiesystemanalyse

Termin: 20.9.2018 - 29.3.2019

Ort: Fraunhofer ISE, Heidenhofstraße 2
79110 Freiburg

Kosten: 1850 €, optionaler CAS-Prüfungsteil: 1300 €

 

 

Energiespeicher im Intelligenten Netz

Termin: verfügbar ab 2019

Ort: Fraunhofer ISE, Heidenhofstraße 2
79110 Freiburg

Kosten: 1850 €, optionaler CAS-Prüfungsteil: 1300 €

 

Solar Thermal Energy

Termin: verfügbar ab 2019 / Unterrichtssprache Englisch

Ort: Fraunhofer ISE, Heidenhofstraße 2
79110 Freiburg

Kosten: 1850 €, optionaler CAS-Prüfungsteil: 1300 €

 

News / 14.12.2017

Module ab 2019

Die Module »Energiespeicher im Intelligenten Netz« und »Solar Thermal Energy« (Unterrichtssprache Englisch) werden gerade aktualisiert und voraussichtlich Anfang 2019 zur Verfügung stehen.

 

 

 

Das Diploma of Advanced Studies (DAS) »Energiesystemtechnik« im Überblick

Abschluss Diploma of Advanced Studies (DAS) nach Swissuni  
Dauer max. 3 Semester (pro Modul 1 Semester)  
Unterrichtssprache Deutsch  
Module Das Programm setzt sich aus vier Modulen zusammen, von denen drei für ein Diploma of Advanced Studies absolviert werden müssen.  
Studienorganisation Jedes Modul beinhaltet eine Kombination aus Online-Selbstlernphasen und Präsenzphasen am Fraunhofer ISE. Jedes Modul besteht aus einem Pflichtteil und einem optionalen Prüfungsteil der Universität Freiburg.  
Zugangsvoraussetzungen Abgeschlossenes Hochschulstudium im MINT-Bereich, staatl. geprüfte Technikerinnen und Techniker, Personen mit Meisterbrief / -diplom  
Gebühren

Gebühr Pflichtteil: 1.850€ (inkl. 1. Präsenzphase, 6 Monate Onlinephase mit Online-Meetings, qualifizierende Teilnahmebescheinigung)

Gebühr für optionalen CAS-Prüfungsteil: 1.300€ (inkl. 2. Präsenzphase, CAS-Prüfung, Prüfungsgebühr, Zertifikatsausstellung)

Early-Bird Angebot: bei einer verbindlichen Buchung des Pflichtteils bis zum 07.06.2018 erhalten Sie auf die Gebühr des Pflichtteils 150€ Rabatt.

 
Sonstige Informationen Nach erfolgreichem Abschluss des Pflichtteils und des optionalen Prüfungsteils dieses Moduls erhalten die Teilnehmenden das CAS- Certificate of Advanced Studies der Universität Freiburg, des Fraunhofer ISE und der Fraunhofer Academy. Sie erwerben 10 Credit Points (CP), gemäß der SwissUni Systematik.  

Zielgruppe

 

Das Diploma of Advanced Studies »Energiesystemtechnik« richtet sich daher vor allem an folgende Zielgruppen:

  • TechnikerInnen, Fachkräfte, Führungskräfte aus dem Energiesektor
  • Energieanlagen- und EnergiesystemoptimiererInnen
  • PlanerInnen, BeraterInnen, ProjektiererInnen
  • politische, technische und wirtschaftliche EntscheidungsträgerInnen

Die hier entwickelten Weiterbildungsangebote wurden durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und sollen neuen Zielgruppen eine bedarfsgerechte wissenschaftliche Weiterbildung ermöglichen.

 

 

Aufbau und Hintergrund

Das Diploma of Advanced Studies (DAS) »Energiesystemtechnik« wurde vom Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg im Rahmen des Verbundprojekts »Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung« entwickelt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Wettbewerb »Aufstieg durch Bildung: Offene Hochschulen« gefördert.

Mit dem Förderprojekt und Abschluss Diploma of Advanced Studies (DAS) folgt das Programm dem anerkannten Standard der Swissuni, dem renommierten Weiterbildungsverbund der Schweizer Universitäten: in einem Baukastensystem können Module je nach Wunsch zu CAS- oder DAS-Abschlüssen kombiniert werden.

Baukastenprinzip:

(Quelle: Universität Freiburg)

Gefördert vom: