Bereit für den Job der Zukunft?

Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeit für den Einzelnen? Und wie sehen unsere Jobs in 20 Jahren aus? Wir wollen es herausfinden! In unserer Open Discussion am 13. Dezember 2017. #digitalistbesser

Zukunft und Berufe digital gestalten – Wir wollen zeigen, wie das geht!

Von »10 Berufe mit Zukunftsgarantie" bis zu "Werde ich durch einen Computer ersetzt?« – Digitalisierung und die (vermeintlichen) Folgen für die Berufswelt bestimmen immer wieder die Schlagzeilen. Aber haben wir uns selbst auch schon damit beschäftigt? Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeit für den Einzelnen? Wissen Sie, wie Ihre Tätigkeit in 20 Jahren aussehen wird?

In unserer Open Discussion am 13. Dezember 2017 in München geben wir Anregungen, wie jede und jeder für sich selbst und das Unternehmen die digitalisierte Berufswelt gestalten kann und welche Rolle lebenslanges Lernen dabei spielt. Dafür blicken wir in Impulse Circles auf die entscheidenden Faktoren: die technologische Seite bei der Digitalisierung von Arbeit, die neuen Arbeitsanforderungen und schließlich die Menschen und ihre Fähigkeiten, die eine digitalisierte Berufswelt notwendig machen.

Im Discussion Circle nähern wir uns den Herausforderungen und Chancen der Arbeitswelt 4.0 und finden heraus, wie jeder von uns zum aktiven Gestalter der beruflichen Digitalisierung werden kann. Beim anschließenden Networking und im Informationsparcours können Sie gemeinsam mit uns weitere Gestaltungsmöglichkeiten für Ihre Arbeit in der Zukunft aufspüren.

Wir können nicht vorhersagen, was aus jedem Jobprofil wird. Aber wir können darüber reden, uns vernetzen und uns für die Zukunft erfolgreich qualifizieren.

Seien Sie mit dabei, diskutieren Sie mit über die Zukunft und werden Sie selbst zum Change Agent in der digitalisierten Arbeitswelt!

Erste Open Discussion zur Digitalisierung in der Arbeitswelt

Wann: Mittwoch, 13.12.2017

Wo: Fraunhofer-Haus der Fraunhofer-Zentrale in München
(Raum 00.01 & 00.02, Hansastraße 27c, 80686 München)

Wer: Bring your friends & colleagues!

Die digitale Transformation betrifft uns alle! Deshalb laden wir zu unserer Open Discussion jeden ein, der sich mit dem digitalen Wandel und den Folgen für den Beruf auseinandersetzen und aktiv gestalten will.

Und wer denkt, dass sein Job von der Digitalisierung nicht betroffen ist – mit dem wollen wir erst recht sprechen!


Anmeldung

Für die Open Discussion können Sie sich jederzeit online anmelden. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt auf 150 Plätze. Die Vergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 30. November hier an.

17:30  Check in & Christmas Snacks
18:00  Opening: #digitalistbesser – wozu dann noch analog diskutieren?
mit Dr. Roman Götter - Geschäftsführer - und Kerstin Dübner-Gee, Fraunhofer Academy 
18:15  Impuls Circle
  Impuls 1 -  Fokus: Technische Entwicklungen im Kontext Digitalisierung der Arbeitswelt
»Veränderungen von Arbeitsanforderungen für Fachkräfte in der digitalen Produktion«

David Kremer, Fraunhofer IAO
  Impuls 2 -  Fokus: Erforderliche Kompetenzentwicklung der Menschen
»Von Industrie 4.0 und Arbeiten 4.0 zu Lernen 4.0: Welche (digitalen) Kompetenzen benötigen wir und wie entwickeln wir sie?«
Dr. Jochen Robes, Berater und Weiterbildungsblogger
  Impuls 3 - Fokus: Veränderungen der gesellschaftlichen Anforderungen durch Technologie
»Robotikinnovation und Gesellschaft: Gemeinsame Wege in die Arbeitswelt der Zukunft?«
Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer, Technische Universität München
19:15  Discussion Circle – »Change Agent  der digitalisierten Arbeitswelt«
Wie werden wir zu Gestaltern unserer digitalisierten Arbeitswelt? Was können wir beibehalten, was müssen wir verändern?
Mit: David Kremer • Dr. Jochen Robes • Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer • Eva Poxleitner • Rüdiger Knauss
Moderation: Dr. Thorsten Lambertus, Fraunhofer Venture
20:20  Best of Open Discussions – Share your Thoughts      
Food (for Thought) & Christmas Drinks

Networking & Information zu Weiterbildungs-/Weiterentwicklungsangeboten

Informationsparcours im Foyer:
Interaktive Ausstellung mit Diskussionsrunden und Infostände

Unsere Redner stellen sich vor:

David Kremer, Fraunhofer IAO

David Kremer studierte Psychologie mit dem Schwerpunkt Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie an der Universität Trier und der University of Memphis, USA. Seine Berufstätigkeit begann er bei der Deutschen Flugsicherung in Offenbach a. M., wo er als Personalreferent im Bereich Strategische Personalplanung arbeitete. Seit 2001 ist David Kremer Mitarbeiter im Geschäftsfeld Dienstleistungs- und Personalmanagement des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO in Stuttgart. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Arbeitsteilung zwischen Mensch und Technik in digital vernetzten Arbeitssystemen, partizipative Gestaltung von Anwendungen der Mensch-Roboter-Kollaboration sowie Szenario-Entwicklung für die Zukunft der Arbeit in der Industrie 4.0.

© Foto Jochen Robes

Dr. Jochen Robes, Berater und Weiterbildungsblogger

Dr. Jochen Robes berät seit über 25 Jahren Unternehmen und Organisationen bei der Einführung und Optimierung ihrer Angebote in HR und Corporate Learning. In diesem Zusammenhang hat er sich intensiv mit allen Gestaltungsfeldern der Weiterbildung, der Bildungstechnologie (e-Learning, Social Media/Web 2.0 & Social Learning, MOOCs) und des Knowledge Managements auseinandergesetzt. Seit April 2003 betreibt Jochen Robes zudem den Weiterbildungsblog. Dafür wurde er auf der LEARNTEC 2006 mit dem “European E-Learning Award” (eureleA) ausgezeichnet. Die Redaktion der Zeitschrift wirtschaft + weiterbildung kürte ihn im Mai 2008 zum “wichtigsten Bildungs-Blogger Deutschlands”. 2011 organisierte Jochen Robes zusammen mit der Goethe-Universität Frankfurt am Main den ersten deutschsprachigen MOOC „Zukunft des Lernens” (#opco11). Ihm folgten weitere offene Online-Kurse: „Trends im E-Teaching”, „Corporate Learning 2.0“ und zuletzt im Mai 2017 der „Corporate Learning 2025 MOOCathon“ (#cl2025).

Prof. Dr. Sebastian Pfotenhauer, Technische Universität München

Studium der Physik und Philosophie FSU Jena, U Leipzig, U Toronto. Master of Science in Technology & Policy (MIT). Promotion in Physik, FSU Jena. Post-doc in Innovation Policy mit MIT Leading Technology Policy Initiative, MIT Engineering Systems Division (2010-2013). Research Fellow am Harvard Program for Science, Technology, and Society, Harvard Kennedy Schoool (2011-2015). Research Scientist und Lecturer, MIT Technology & Policy Program, MIT Sociotechnical Systems Research Center (2013-2015). External Consultant at Division for Innovation & Measuring Progress (IMEP) and the Centre for Educational Research and Innovation (CERI), Organisation for Economic Co-operation and Development (OECD) (2009-2013). Co-founder and co-lead, Cambridge Science, Technology, and Policy Crossroads Initiative (2009-2012). Senior Consultant for Innovation Policy, University Ventures International (2012-2014). Interim/part-time Director of Reserach & Education, MIT Portugal Program (2012-2015). Assistant Professor für Innovationsforschung (seit Oct 2015).

Rüdiger Knauss, Michael Henze & Partner

Rüdiger Knauss arbeitet als geschäftsführender Partner bei Michael Henze & Partner, einem auf die Leitung großer IT-Projekte spezialisierten Dienstleister. Neben der Führung der häufig internationalen IT-Projekte übernimmt er für seine Kunden Aufgaben der kaufmännischen Steuerung, speziell  von Key Accounts und internationalen Ausschreibungen. In diesem Umfeld sind über den Globus verteilte Teams die Regel und damit auch Fragestellungen „digitaler Führung“ an der Tagesordnung.

Nach dem Abitur an der Europäischen Schule Brüssel, Studium der Elektrotechnik (Dipl.- Ing.) in Deutschland und der Betriebswirtschaft (MSc) in England, begann er seine Laufbahn  bei der Siemens AG, München, als Projekt Ingenieur für die Projektierung schlüsselfertiger Telekommunikationsnetze in Afrika.

Danach war Herrn Knauss in verschiedensten Funktionen für die Telefonica Gruppe in Deutschland tätig (Marke O2), zuletzt als Geschäftsführer. Zwei wesentliche Meilensteine waren dort die  erfolgreiche Durchführung von Kostensenkungsprojekten im Zuge der Turn-Around Maßnahmen bei der kriselnden O2 in den Jahren 2001 - 2002 und der Aufbau einer Tochtergesellschaft  als  IT-Dienstleister  für die  technische Anbindung von Wiederverkäufern von Mobilfunkverträgen unter eigener Marke (z.B. Tchibo mobil) in 2005 - 2007. Hierzu wurde eine vom Konzern separierte, schlanke IT-Infrastruktur mit eigenem Billing und CRM aufgesetzt, die besonders kurze Entwicklungszyklen erlaubt hat und vergleichsweise niedrige IT Kosten pro Kunde verursacht hat.

Seit 2009 ist Herr Knauss für Michael Henze & Partner tätig. Er war dort zuletzt 2 Jahre als Release Manager in Mumbai / Indien für den Softwarestack eines neuen Mobilfunkunternehmens (www.jio.com) verantwortlich und ist aktuell wieder in einer kaufmännischen Steuerungsfunktion bei einem deutschen DAX-Unternehmen tätig.

Unser Moderator

Dr. Torsten Lambertus, Zentrale der Fraunhofer Gesellschaft

Thorsten Lambertus stieß 2013 zu Fraunhofer Venture im Rahmen der neuen Initiative "Fraunhofer fördert Intrapreneurship". Hier ist er unter anderem für die FDays® verantwortlich.
Zuvor studierte er Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen University, promovierte an der Wirtschaftsuniversität Wien im Bereich Business Model Design, lehrte dort in den Bereichen Entrepreneurship & Innovation und sammelte im gleichen Kontext eine Menge Projekterfahrung. Thorsten Lambertus hat darüber hinaus bereits zwei Unternehmen gegründet: Einen Fehlschlag im eCommerce sowie ein immer noch lebendiges im Bereich SaaS.

Registrierung und Anmeldung zur Open Discussion

Für die Open Discussion können Sie sich jederzeit online anmelden. Die Zahl der Plätze ist begrenzt. Die Vergabe erfolgt nach Reihenfolge der Anmeldung. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 30. November an.

 

Veranstaltungsort

Fraunhofer-Zentrale

Hansastraße 27c

80686 München

Fraunhofer-Haus / Raum 0.01  

Connect and Follow us

- Aktuelle News und Infos während der Veranstaltung unter #digitalistbesser    

- Hintergründe und spannende Impulse in unserem Blog

zur Abmeldung

Sie sind verhindert und können doch nicht teilnehmen?

Bitte nutzen Sie folgendes Formular um sich abzumelden.