Themendienst der Fraunhofer Academy

Die Unternehmen in Deutschland sind mitten im Prozess der digitalen Transformation. Ihren Fach- und Führungskräften ist klar, dass sie dafür nicht nur ihre Unternehmensprozesse und Arbeitsweisen verändern müssen. Sie brauchen auch andere Kompetenzen, um die Chancen zu nutzen. Die Studie „Digitale Kompetenzen – Anspruch und Wirklichkeit“, die das Marktforschungsinstitut Skopos für die Fraunhofer Academy durchgeführt hat, zeigt, welche Fach- und Managementkompetenzen für besonders erfolgsrelevant gehalten werden. Und wie stark sie bereits in den Unternehmen verankert sind. Dabei fällt auf, dass der Lernbereitschaft hohe Bedeutung zukommt. Sie ist eine der fünf Managementkompetenzen, die 80 Prozent der Befragten als herausgehoben relevant einschätzen.

 

Wie man – mit der entsprechenden Bereitschaft –  für den Job der Zukunft lernt, wird das Thema der 2. Open Discussion am 12. Dezember 2018 in München sein. Nach der sehr positiven Resonanz auf die erste Veranstaltung 2017 lädt die Fraunhofer Academy erneut ein, um über die Digitalisierung der Arbeitswelt zu diskutieren. Die Keynote-Speaker zeigen neue Perspektiven auf, wie Forschung und Innovation unsere zukünftige Arbeit gestalten und wie der Kompetenzaufbau der Zukunft gelingen kann.

 

Melden Sie sich bis zum 7. Dezember unter hier zu dieser kostenfreien Impulsveranstaltung an!

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Fraunhofer Academy-Team

 

Welche Fach- und Managementkompetenzen den Transformationserfolg entscheiden

Mit der Studie „Digitale Kompetenzen – Anspruch und Wirklichkeit“ haben wir untersucht, wie gut Unternehmen darauf eingestellt sind, die digitale Transformation erfolgreich zu meistern. Das Marktforschungsunternehmen Skopos hat dazu Mitarbeiter von 150 Unternehmen befragt, was für sie die größten Herausforderungen bei der Digitalisierung sind und welche Kompetenzen sie erfordert. Die zentrale Erkenntnis: Einer Reihe von Management- und Fachkompetenzen wird zwar eine große Relevanz für den Erfolg zugesprochen. Der Grad, zu dem die Unternehmen sie bereits in ihrer Belegschaft verankert haben oder als Organisation leben, fällt aber weit geringer aus.   

Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag, wie die Unternehmen bislang aufgestellt sind und welche relevanten Kompetenzen noch fehlen.

Hier weiterlesen

Fortbildungswege: Praxisnähe ist entscheidend

Durch die Digitale Transformation und den Fachkräftemangel wird klar, dass Weiterbildung eines der entscheidenden Themen ist und auch in den kommenden Jahren bleiben wird. Und dass Unternehmen auch aus eigenem Interesse dafür Sorge tragen müssen, ihre Mitarbeiter fortzubilden. Die Untersuchung „Digitale Kompetenzen – Anspruch und Wirklichkeit“ hat gezeigt, dass 29 Prozent der Befragten nicht an Weiterbildungen teilnehmen. Die Hauptgründe sind fehlende Zeit, keine Weiterbildungsunterstützung, andere kostenlose Wissensangebote, wenig Praxisbezug oder mangelhafte Flexibilität in Bezug auf Ort und Zeit der Fortbildung.

Der Blogbeitrag erläutert die weiteren Studienergebnisse und gibt einen Überblick, was die Weiterbildung bremst und wie der "Bildungsstau" gelöst werden kann.

Hier weiterlesen

 

Die Zukunft der Arbeit: Die wichtigsten Trends aus Sicht der Innovationsforschung

Deutschland hat beim Thema Innovation die weltweite Spitzenposition inne: Im Global Innovation Index 2018, der vor wenigen Wochen im Oktober vorgestellt wurde, belegt Deutschland den ersten Platz. Die Innovationsfähigkeit der Unternehmen in Deutschland und Europa ist ein wichtiger Wettbewerbsfaktor. Es stellt sich dabei jedoch die Frage, wie diese Innovationsfähigkeit auch in Zukunft aufrechterhalten werden kann. Um diesen Dialog anzufeuern, hat der Fraunhofer-Verbund Innovationsforschung fünf Thesen dazu aufgestellt, wie Innovation im Jahr 2030 aussehen wird. 

Lesen Sie im Beitrag von Dr. Sven Schimpf, Geschäftsführer des Fraunhofer-Verbunds Innovationsforschung, welche Trends die Zukunft der Arbeit beeinflussen werden.

Hier weiterlesen

Lernen der Zukunft: Kompetenzentwicklung für die digitale (Arbeits-)Welt

Die Digitalisierung bringt große Veränderungen für die Unternehmen mit sich. Insbesondere die Kompetenzentwicklung der Belegschaft ist eines der wichtigsten Handlungsfelder, um die Potenziale der Digitalisierung zu heben. Nicht nur im Umgang mit Technologien sind neue Fähigkeiten und Fertigkeiten erforderlich, etwa um neue Produkte, Prozesse oder Geschäftsmodelle zu entwickeln. Gleichzeitig rückt auch das interdisziplinäre Denken und Handeln sowie Sozial-, Führungs- und Kommunikationskompetenz zunehmend in den Fokus. 

Dr. Andreas Heindl, stellvertretender Leiter der Geschäftsstelle der Plattform Lernende Systeme bei acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften, erklärt in seinem Beitrag drei wesentliche Zukunftstrends für das Lebensbegleitende Lernen.

Hier weiterlesen

Veranstaltungen / Weiterbildungsangebote

Open Discussion: Lernen für den Job der Zukunft

Am 12. Dezember findet die 2. Open Discussion zur Digitalisierung der Arbeitswelt statt. Als Impulsgeber für Lebenslanges Lernen und den technisch-gesellschaftlichen Fortschritt gibt die Fraunhofer Academy neue Ideen und Raum für direkten Austausch auf die Fragen zur Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt sowie zum Lernen der Zukunft. Die renommierten Speaker zeigen in ihren Vorträgen Visionen auf, wie Innovationen den Job der Zukunft gestalten werden und wie die Kompetenzen dafür in Zukunft am besten erlernt werden können. In der anschließenden Diskussion und beim Networking können sich die Besucher mit weiteren Experten darüber austauschen, wie gesellschaftliche Entwicklungen und Technologien neue Berufs- und Kompetenzbilder prägen und welche Arbeits- und Lernformen sich daraus für die Zukunft entwickeln.

Termin: 12.12.2018

Veranstaltungsort: Fraunhofer-Haus der Fraunhofer-Zentrale, Raum 00.01 & 00.02, Hansastraße 27c, 80686 München

Zielgruppe: alle Interessierten aus Unternehmen, Universitäten und Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Personalentwickler und Bildungsanbieter

Beginn: 17:30

Ende: ca. 22:00

 

 

Weiterbildung zum zertifizierten Usability Engineer

In einem praxisorientierten Wochenseminar erlernen Teilnehmende die Konzepte, Methoden und Vorgehensweisen des Usability Engineering. Praktisch gelehrt wird dabei vor allem die von der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS) erarbeitete Zusammenstellung von Methoden zur Entwicklung und Überprüfung von interaktiven Produkten und deren Entwicklungsprozessen im Sinne der international anerkannten Usability-Normen. Ergänzt werden die DAkkS-Inhalte durch weitere praxisrelevante Methoden und international anerkannte Grundsätze der Informationsdarstellung und Benutzerführung.

Termine:

21.-26. Januar 2019

25.-30. März 2019

13.-18. Mai 2019

23.-28. September 2019

25.-30. November 2019

Veranstaltungsort: Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT, Schloss Birlinghoven, 53754 Sankt Augustin

Zielgruppe: IT-Fachkräfte, Designer und Qualitätssicherer, die das Handwerkszeug für eine fundierte Beratertätigkeit im Usability Engineering erwerben möchten

Dauer: 5 Tage (+ Abschlussprüfung) 

 

 

"Vielen Dank für Ihre Daten" – Cybercrime vs. offenes Unternehmen

Das Ziel dieses Seminars ist es, die Teilnehmenden mittels praktischer Übungen für die Gefahren durch Social Engineering Angriffe zu sensibilisieren und Ihnen wirksame Schutzmaßnahmen zu zeigen. Hierzu werden die Vorgehensweisen von Human Hackern demonstriert, verschiedene Angriffsvektoren analysiert und handlungsorientierte Empfehlungen zum Schutz von Cyberangriffen gegeben. Nach dem Seminar können die Teilnehmenden Social Engineering Angriffe abwehren, ihre Daten klassifizieren, digitale Investigationen mithilfe von Open Source Werkzeugen durchführen, Schwachstellen finden und beseitigen sowie souverän in IT-Krisensituationen reagieren.

Termine:

Termin 1: 24.01.2019 in Leipzig

Termin 2: 07.02.2019 in München

Termin 3: 14.03.2019 in Berlin

Veranstaltungsort:

Termin 1: Leipzig / penta Hotel

Termin 2: München / Mercure Hotel München City

Termin 3: Berlin / NH Hotel Collection Checkpoint Charlie

Zielgruppe: Management, Fachkräfte und Anwender, Mitarbeiter der Öffentlichkeitsarbeit; Anwender aus dem Office Bereich (White Collar Worker) 

Dauer: Ein Tag

 

 

Fortbildung zum "Data Scientist Basic Level" (zertifiziert)

Die Schulung zum »Data Scientist Basic Level« vermittelt Ihnen breitgefächertes Wissen, um effizient in Data Science Teams mitarbeiten zu können. Sie erfahren, wie

·         Business Developer die Potenziale von Big Data in ihrem Unternehmen erschließen,

·         Dateningenieure Daten beschreiben und integrieren,

·         Analysten mit maschinellen Lernverfahren Muster und Trends erkennen und

·         Software-Ingenieure mit modernen Datenbanken und verteilten Berechnungsverfahren robuste und skalierbare Big-Data-Systeme entwickeln.

All dies unter Berücksichtigung von Datenschutz und -sicherheit. Die Schulung schließt mit einer Prüfung zum Erwerb des Zertifikats »Data Scientist Basic Level« ab. Die Zertifizierung findet durch die Fraunhofer-Personenzertifizierungsstelle statt und bescheinigt den Absolventen relevantes, innovatives Praxiswissen und nachgewiesene Kompetenz.

Termine:

18. - 23. Februar 2019 (Warteliste)

01. - 06. April 2019 (Warteliste)

20. - 25. Mai 2019

07. - 12. Oktober 2019 (in Kaiserslautern)

18. - 23. November 2019

02. - 07. Dezember 2019

Veranstaltungsort:

Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven
53757 Sankt Augustin
oder
Fraunhofer-Institut IESE
Fraunhofer-Platz 1
67663 Kaiserslautern

Zielgruppe: Führungskräfte, Projektverantwortliche, Fachkräfte

Dauer: 5 Tage + Abschlussprüfung am 6. Tag vormittags

 

 

LEARNTEC 2019

Am Fraunhofer-Gemeinschaftsstand finden Sie auf der Learntec 2019 (Leitmesse für digitale Bildung) unterschiedliche Lerntechnologien verschiedener Fraunhofer Institute und der Fraunhofer Academy. Fraunhofer FOKUS bietet herstellerneutrale Lösungen für die IuK-Systeme der Zukunft, IAIS die freie Programmierplattform Open Roberta, Das Fraunhofer IOSB entwickelt modulare Lernwelten, das Fraunhofer IML Serious Gaming mit PickNick und die Fraunhofer Academy in Zusammenarbeit mit Ziemann.IT Lösungen die mobile Lernplattform iAcademy.

Besuchen Sie Fraunhofer vom 29.1. - 31.1.2019 in Karlsruhe D78, Halle 1.

Termine: 29.01. - 31.01.2019

Veranstaltungsort: LEARNTEC - Leitmesse für digitale Bildung, Messe Karlsruhe, Messeallee 1, 76287 Rheinstetten

Fraunhofer Academy-Stand: Halle 1, Stand D78

Zielgruppe: Fachpublikum aus der E-Learning Anwender- und Bildungsbranche

Dauer: 3 Tage

 

 

Fortbildung zum/zur zertifizierten EU-Datenschutz Spezialist/in (DSGVO/GDPR)

Am 25.05.2018 trat die EU-Datenschutzgrundverordnung und das neue Bundesdatenschutzgesetz nach zweijähriger Übergangsphase in Kraft. Die DSGVO enthält zahlreiche Anforderungen, die durch Institutionen umzusetzen sind. Kommen Institutionen dem nicht nach, drohen Bußgelder bis zu 20 Millionen Euro oder bis zu 4% des gesamten weltweit erzielten Jahresumsatzes im vorangegangenen Geschäftsjahr.

Die Schulung zum/zur »Zertifizierten EU-Datenschutz Spezialist/in« zielt darauf ab, den Teilnehmern aus einer betont praktischen Sichtweise eine Einführung in das Thema Datenschutz zu geben. Sie erhalten einen Einblick in die verschiedenen Gesetze und Verordnungen, lernen die relevanten Begriffe im Datenschutz kennen und bekommen einen Überblick zu allen einhergehenden Vorschriften und Voraussetzungen.

Termine:

18.01.2019 (Fraunhofer FOKUS, Berlin)

18.03.2019 (Fraunhofer FOKUS, Berlin)

28.03.2019 (HTW Berlin, Berlin)

09.05.2019 (Fraunhofer FOKUS, Berlin)

Veranstaltungsort: Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme FOKUS, Kaiserin-Augusta-Allee 31, 10589 Berlin
oder: Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin, Gebäude G, Wilhelminenhofstraße 75A, 10459 Berlin

Zielgruppe: Datenschutzbeauftragte, Unternehmensleitung, Projektleiter, Product Owner

Dauer: Ein Tag