Themendienst der Fraunhofer Academy

Blockchain statt Blumenketten! Als Business-Festival für Innovation und Digitalisierung zeigt sich die CEBIT dieses Jahr als Business-Festival runderneuert – und auch wir sind vom 11. bis 15. Juni in Hannover mit dem Schwerpunktthema Blockchain dabei. 

 

Am Fraunhofer-Stand E78 in Halle 27 stellen wir der Fachöffentlichkeit nicht nur den Prototyp der Zertifizierungsplattform Blockchain for Education vor. Wir beleuchten auch, warum Cybersicherheit bei Blockchain-Systemen und -Anwendungen ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist, auf den Unternehmen sich und ihre Mitarbeiter vorbereiten sollten. Eine Einführung in das Thema Blockchain bietet das Handelsblatt in einem sehenswerten interaktiven Special. Daran hat auch Gilbert Fridgen, Leiter des Fraunhofer Blockchain-Labors, mitgewirkt.

 

In diesem Themendienst finden Sie:

  • worauf Sie sich auf der CEBIT freuen können
  • wie Lernende, Unternehmen und Institute von Blockchain for Education profitieren
  • auf welche Cybergefahren es bei Blockchain zu achten gilt und
  • wie eigentlich das Berufsbild von Data Scientists aussieht.

Viel Spaß beim Lesen!
Ihr Fraunhofer Academy-Team

CEBIT 2018: Fraunhofer Academy gibt Blockchain-Einblicke

Innovation, Digitalisierung und Technologien, die das Heute und Morgen verändern, stehen im Zentrum der diesjährigen CEBIT – und bei der Fraunhofer Academy am Stand E78 in Halle 27. Besonders die Zukunftstechnologie Blockchain wird dort vom 11. bis 15. Juni in Hannover beleuchtet: in Form einer Zertifizierungsplattform und als Trendthema für Weiterbildungen. Gemeinsam mit den Fraunhofer-Instituten FIT, AISEC und IFAM demonstriert die Academy mit einem Exponat die Zertifizierungsplattform Blockchain for Education. 

Die vollständige Pressemeldung zum Messeauftritt der Fraunhofer Academy auf der CEBIT 2018 finden Sie unter nachfolgendem Link.

Hier Weiterlesen

Blockchain for Education: Lebenslanger Lernausweis

Die Grundlagentechnologie Blockchain wird für viele Branchen diskutiert. Auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung bietet sie Potenzial – mit ihr können digitale Zertifikate registriert, verwaltet und verifiziert werden. Fraunhofer entwickelt aktuell diese Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie, um den Weg von Papierurkunden zu digitalen Zertifikaten zu ebnen. Damit beginnt der Weg von Papierurkunden zu digitalen Zertifikaten. Lernende erhalten so einen lebenslangen Lernausweis: Ein Archiv all ihrer Zeugnisse und Bescheinigungen, in digitaler und verifizierter Form. 

Erfahren Sie im Leitartikel, welche Vorteile die Zertifizierungsplattform Blockchain for Education für Lernende, Zertifizierungsstellen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen bringt.

Hier Weiterlesen

Cybersicherheit bei Blockchain: Was es zu beachten gilt

Wenn es um Blockchain-Systeme und Anwendungen geht, ist ein entscheidender Aspekt die Sicherheit, die das dezentrale System bietet. Dabei ist es wichtig, nicht aus den Augen zu verlieren, dass auch Blockchain-Lösungen (unter bestimmten Umständen) angreifbar und manipulierbar sind. Eine Reihe von Hackerattacken auf Blockchain-Anwendungen und -Dienste hat bereits gezeigt, dass diese Technologien ein ausnehmend attraktives Ziel für Angreifer darstellen. 

Lesen Sie in diesem Ratgeber, wann der Einsatz von Blockchain sinnvoll ist und welche Schwachstellen es zu beachten gilt.

Hier Weiterlesen

Die Facetten des Berufs Data Scientist

Data Scientists gehören zurzeit zu den besonders gefragten Experten. Viele Unternehmen möchten datengetriebene Geschäftsmodelle auf- und ausbauen oder ihre eigenen Prozesse datengestützt transformieren, um Wettbewerbsvorteile durch die Digitalisierung zu nutzen. Dafür benötigen sie Spezialisten, die in der Lage sind, Daten zu analysieren, zu bewerten, sie in Modellen einzusetzen und wirtschaftlich nutzbar zu machen. Ein Aufgabenfeld, das kaum von einzelnen Akteuren bewältigt werden kann. Die meisten Unternehmen benötigen eher Teams von Data Scientists.

Dr. Dirk Hecker, Geschäftsführer der Fraunhofer-Allianz Big Data, erklärt in seinem Blogbeitrag, welche unterschiedlichen Rollen und Kompetenzen in einem Data Scientist Team erforderlich sind.

Hier Weiterlesen

Veranstaltungen / Weiterbildungsangebote

Weiden i.d.OPf., 21. - 23.11.2018

Blockchain: Grundlagen zur Technologie und Kryptografie

Der Kurs „Blockchain“ gibt einen Einblick in die Funktionsweise von Blockchain, erklärt die Entwicklung aus der Kryptowährung Bitcoin und befasst sich mit den Differenzierungsmerkmalen der etablierten Blockchain-Plattformen, insbesondere in Bezug auf deren Einsatzgebiete. 

 

Zielgruppe: Administratoren, Entwickler, Tester, Betreiber oder Anwender, die Blockchain-Technologien konfigurieren oder einsetzen.

 

Dauer: 3 Tage

Online-Kurs, Beginn jederzeit möglich

Online-Skills zum Thema Blockchain

Auf dem Fraunhofer Academy Campus bei University4Industry können Sie mit einzelnen  Skills ganz bedarfsgerecht Ihren Wissensstand zur Blockchain-Technologie vertiefen: Von einem Überblick mit dem Wichtigsten in Kürze über Anwendungsmöglichkeiten der Blockchain-Technologie bis hin zu technischen Grundlagen und Sicherheitsaspekten der Blockchain.

Zielgruppe: Fachkräfte und IT-Beauftragte in Unternehmen und Behörden, aber auch Anwender und Manager mit engem Terminplan, die relevantes Wissen zum Thema Blockchain erwerben möchten.

Dauer: 1,5 - 7,5 Stunden

Kaiserslautern oder Sank Augustin

Fit für Big Data-Projekte

Mit dem Know-how aus Forschung und Praxis vermittelt die Fraunhofer-Allianz Big Data in ihren Data Scientist Fortbildungen herstellerneutral, praxisnah und gleichzeitig theoretisch fundiert die wesentlichen Grundlagen, Vorgehensweisen und Best Practices für den Umgang mit Big Data und die Entwicklung von Big-Data-Lösungen mit hohen Standards an Datenschutz und Datensicherheit.

Zielgruppe: Führungskräfte, Projektverantwortliche und Fachkräfte im IT-Bereich, wie Business Developer, Analysten, Data Manager und Application Developer, die sich zum Data Scientist weiterentwickeln wollen.

Dauer: 3-5 Tag

Garching bei München, 06.07.2018

Maschinelles Lernen für mehr Sicherheit

Additive Fertigungsverfahren, umgangssprachlich auch als „3-D-Druck“ bezeichnet, eröffnen vielfältige neue Möglichkeiten bei der Gestaltung von Produkten und deren Herstellung. Diese neuen Gestaltungsmöglichkeiten aktiv für die eigenen Produkte zu nutzen, ist der Schlüssel, um mittels additiver Verfahren, Innovationen zu realisieren. Dafür werden Spezialisten benötigt, die über ein umfassendes Wissen zu additiven Technologien verfügen. Die Additiv-Schulungen werden von erfahrenen Experten vor Ort bei renommierten Fraunhofer-Instituten durchgeführt, die sich auf die jeweilige Technologie spezialisiert haben. Die Kombination aus theoretisch fundierten Inhalten und hohen Praxisanteilen im Labor ermöglicht ein tiefgreifendes Verständnis für die additive Technologie zu entwickeln.

Zielgruppe: Sicherheitsingenieure, Analysten der IT Sicherheit, Entwickler sicherer Systemen/Software

Dauer: 1 Tag