Themendienst der Fraunhofer Academy

Fach- und Führungskräften ist der Bedarf an Know-how zu Cybersicherheit und digitaler Souveränität sehr bewusst – das zeigt unsere Studie „Digitale Kompetenzen – Anspruch und Wirklichkeit“, die Mitte Oktober veröffentlicht wird. 71 Prozent der Befragten halten Cybersicherheit demnach für die notwendigste Fachkompetenz, um den digitalen Wandel zu gestalten. Jedoch sieht ein Drittel der Befragten diese Skills im eigenen Unternehmen als zu wenig vorhanden.

Das Lernlabor Cybersicherheit dient dazu, diese Lücke zu schließen. Über das Konzept und Angebot dieser Weiterbildungs-Initiative können Sie sich auf der IT-Security-Messe it-sa in Nürnberg (9.-11.10.2018) ein lebendiges Bild machen. Dort werden die Fraunhofer Academy und ihre Partnerinstitute an einem gemeinsamen Stand (Halle 10.0, Stand 10.0-110.) das Weiterbildungsprogramm präsentieren. Mehr über das didaktische Konzept des Lernlabors und den Wissenstransfer in die Unternehmen erfahren Sie hier in diesem Themendienst.

Außerdem stellen wir Ihnen kurz den interaktiven Cyberkicker vor: An dieser Abwandlung eines Fußballkickers spielen die it-sa-Besucher Cyberattacken als Angreifer oder Verteidiger nach. Und Sie können sich über neue Programme informieren – etwa das Seminar „Ermittlungen im Darknet“. Die Schulung entmystifiziert das Thema Darknet und verschafft Ermittlern wie Fachjournalisten einen Überblick dazu.

Mit den Seminarangeboten zu Cybersicherheit beteiligt sich die Fraunhofer Academy zudem am „Cyber Security Month“. Im Oktober finden im Rahmen dieser EU-Initiative verschiedene Aktionen rund um das Thema IT-Sicherheit statt, um das Bewusstsein für Bedrohungen aus dem Cyberspace zu schärfen.

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Fraunhofer Academy-Team

Darknet: Neues Seminar bringt Licht ins Dunkel

In den Medien taucht der Begriff Darknet immer häufiger auf: Bereiche, in denen Menschen anonym agieren und kommunizieren – für legale, aber auch illegale Aktivitäten. Das Darknet dient sowohl dem freien Meinungsaustausch, der Pressefreiheit und dem Schutz von Bürgern in repressiven Systemen als auch für illegale Aktivitäten und zur Vorbereitung schwerer Straftaten. 

Erfahren Sie im Leitartikel von Dr. Marcel Schäfer und Dr. Sascha Zmudzinski vom Fraunhofer SIT, wie das neue Seminar „Ermittlungen im Darknet“ die Thematik entmystifiziert und Licht ins Dunkel bringt.

Hier Weiterlesen

Cyberkicker: Kein leichtes Spiel für Viren und Trojaner

In der IT-Sicherheit dreht sich alles um Angriff und Verteidigung. Eine Konstellation, wie man sie auch aus dem Fußball kennt. Der Cyberkicker der Fraunhofer Academy bringt die beiden Welten der Cybersicherheit und des Fußballs in einen spielerischen Zusammenhang. Besucher der IT-Security-Messe it-sa in Nürnberg (9.-11.10.2018) können den interaktiven Kicker am Messestand (Halle 10.0, Stand 10.0-110.) der Fraunhofer Academy und ihrer Partnerinstitute testen.

Der Blogbeitrag erklärt, wie der Cyberkicker unterhaltsam Wissen vermittelt – angelehnt an das Fraunhofer Lernlabor Cybersicherheit, in dem Angriffe und Abwehr aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet werden.

Hier Weiterlesen

Wissenstransfer im Fokus: Lernlabore sorgen für mehr IT-Sicherheit

© Adrian Zimmermann / Fraunhofer AISEC

In den Laboren wird die IT-Sicherheit von Produktionssystemen und Komponenten direkt an der Hardware besprochen und getestet.

Künstliche Intelligenz, Blockchain oder Kryptowährungen wie Bitcoin: Die Fülle und Geschwindigkeit digitaler Innovationen ist schwer überschaubar. Gleichzeitig entstehen neue Angriffsflächen für die IT-Sicherheit. Doch gerade im Bereich IT-Security herrscht ein akuter Fachkräftemangel. Weiterbildungen, wie in den Lernlaboren Cybersicherheit der Fraunhofer Academy, können hier gegensteuern. Insbesondere der Transfer des erlernten Wissens nimmt eine zentrale Rolle ein, damit Unternehmen Sicherheitslücken erkennen, passende Maßnahmen ergreifen und schnell auf neue Angriffsarten reagieren können. 

Lesen Sie im Fachbeitrag von Dr. Raphaela Schätz (Fraunhofer Academy) und Sandra Hildebrand (Ostbayerische Technische Hochschule), wie die Lernlabore Cybersicherheit den Wissenstransfer in die Praxis fördern. 

Hier Weiterlesen

Veranstaltungen / Weiterbildungsangebote

Awareness-Abend zum Schutz vor Daten-Hacking

Wissen Sie, welche Informationen Ihr Schreibtisch über Sie preisgibt? Und welche Daten Ihr Smartphone, Ihr Betriebssystem oder von Ihnen genutzte Anwendungen täglich über Sie sammeln?
Ein Arbeitsplatz und seine Umgebung bieten viele Möglichkeiten, an Informationen über Mitarbeiter und Unternehmen zu gelangen. Die potenziellen Sicherheitslücken des Büroalltags sind jedoch keineswegs nur in Soft- und Hardware zu finden. Neben fremden USB-Sticks, Phishing Mails und Malware ist auch die physische Sicherheit ein oft vernachlässigtes Thema, welches zum Datenverlust oder sogar zur Sabotage führen kann. Die Fraunhofer Academy lädt zu einem kostenfreien Awareness-Abend rund um das Thema Cybersicherheit an der Hochschule Zittau/Görlitz ein.

Termin: 08.10.2018

Veranstaltungsort: Hochschule Zittau/Görlitz, Brückenstraße 1, 02826 Görlitz

Zielgruppe: Alle, die täglich an und mit IT-Systemen arbeiten – von der Geschäftsführung bis zum Facharbeiter

Beginn: 19:00 Uhr
Ende: ca. 21:00 Uhr

 


Embedded Security Engineering – Mit Praxisbeispielen für Automotive und IoT

In diesem zweitägigen Seminar wird ein umfassender Einblick in den Entwicklungsprozess von Sicherheitslösungen für eingebettete Systeme gegeben, die unter anderem im Automotive-Bereich, der Industrieautomatisierung oder im Internet der Dinge (IoT) eingesetzt werden. Aufgrund der voranschreitenden Vernetzung sind diese Systeme vermehrt Cyberangriffen ausgesetzt. Bei der Umsetzung von geeigneten IT-Sicherheitsmaßnahmen müssen viele Dinge beachtet werden. Anhand eines konkreten Anwendungsfalls lernen die Teilnehmer theoretisch und praktisch einen Entwicklungsprozess für eingebettete Systeme kennen. Ausgehend von typischen Bedrohungen und Schwachstellen werden gemeinsam mit den Teilnehmern systematisch Konzepte, Verfahren und Protokolle zum Schutz entwickelt.

Termine: 13./14.11.2018 und 18./19.03.2019

Veranstaltungsort: Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Rheinstr. 75, 64295 Darmstadt

Zielgruppe: Entwickler aus den Bereichen Automotive, IoT und weiteren Domänen im Embedded-Bereich, die IT-Sicherheitslösungen entwickeln, sowie Sicherheitsexperten aus dem IT-Bereich, die ihr Wissen in neuen Domänen anwenden wollen

Dauer: 2 Tage

 

Ermittlungen im Darknet

Die Möglichkeit im Darknet digital zu kommunizieren, ohne dabei Spuren zu hinterlassen, ist einerseits ein Verstärker für freien Meinungsaustausch. Andererseits bildet sie auch die Grundlage für illegale Aktivitäten, die im Schutz der Anonymität ohne Regulierungsmöglichkeiten existieren. Dieses Spannungsfeld zwischen Freiheit und Sicherheit ist ein sensibles Thema und aktueller denn je. Ermittler, Strafverfolger, Forensiker aber auch Journalisten müssen mit diesem Thema vertraut gemacht werden, um Aktivitäten und Meldungen zum Thema Darknet zu verstehen und korrekt zu bewerten. In Rahmen dieses Seminares tauchen die Teilnehmer selbst ins Darknet ein. Sie lernen unter anderem, selbst im Darknet aktiv zu werden, anonym zu kommunizieren und Handel zu betreiben.

Termine: 20.11.2018, 19.02.2019 und 13.06.2019

Veranstaltungsort: Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT, Rheinstr. 75, 64295 Darmstadt

Zielgruppe: Ermittler und Strafverfolger, IT-Fachkräfte und Forensiker in Unternehmen und Behörden, Richter, Anwälte und Fachjournalisten

Dauer: 1 Tag
 

Sicherheitsmechanismen im Internet der Dinge (IoT Security)

Geräte im Internet of Things (IoT) sind zu einem festen Bestandteil unseres täglichen Lebens geworden. Diese Geräte zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, mit physischen Umgebungen zu interagieren, Daten zu erfassen, zu verarbeiten und zu speichern sowie Informationen zu teilen. Die Teilnehmer erhalten in diesem Basisseminar grundlegende Kenntnisse über IoT-Schwachstellen, Angriffsvektoren und Sicherheitsprobleme. Die Inhalte konzentrieren sich insbesondere auf zwei wesentliche Aspekte für die Sicherung von IoT-Anwendungen: sichere Kommunikation und sichere Aktualisierung der Firmware über Funk. Der Teilnehmer lernt die wichtigsten IoT-Sicherheitsanforderungen und ihre relevanten Sicherheitselemente kennen.

Termin: 22.11.2018 – 23.11.2018

Veranstaltungsort: Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin

Zielgruppe: Motivierte IoT-Anwendungsentwickler sowie Sicherheitsbeauftragte und Personen mit ähnlichen Tätigkeitsfeldern

Dauer: 2 Tage

 

Cybercrime-Management – Was tun, wenn die Hacker kommen?

Die Bedrohungslage für Unternehmen und Behörden steigt immer weiter an: laut Bitkom waren von 2015 bis 2016 53% der Unternehmen in Deutschland direkt von Wirtschaftsspionage, Sabotage oder Datendiebstahl betroffen, und 26% vermutlich betroffen – Tendenz steigend. Durch die zunehmende Vernetzung von Geräten und Diensten vergrößert sich die virtuelle Angriffsfläche in Organisationen. Damit wachsen auch die unmittelbaren Auswirkungen eines Cyber-Angriffs und die damit verbundenen Schäden innerhalb einer Organisation. Ein strukturiertes Krisenmanagement ist erforderlich, um bei Angriffen eine zielführende Vorgehensweise zu wahren. Im Rahmen des Seminars lernen die Teilnehmer zum einen, wie sie souverän in Krisensituationen reagieren, zum anderen erhalten die Teilnehmer handlungsorientierte Empfehlungen.

Termin: 16.01.2019 und 10.04.2019

Veranstaltungsort: Hochschule Mittweida, Am Schwanenteich 6, 09648 Mittweida

Zielgruppe: Management, Anwender und Fachkräfte von Unternehmen und Behörden

Dauer: 1 Tag
 

Open Discussion: Lernen für den Job der Zukunft

Am 12. Dezember findet die 2. Open Discussion zur Digitalisierung der Arbeitswelt statt. Als Impulsgeber für lebenslanges Lernen und den technisch-gesellschaftlichen Fortschritt versucht die Fraunhofer Academy, Antworten auf die Fragen zur Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt sowie zum Lernen der Zukunft zu finden – mit Speakern und Impulsgebern und in einem offenen Dialog mit allen Teilnehmern. Die renommierten Speaker zeigen in ihren Vorträgen Visionen auf, wie Innovationen den Job der Zukunft gestalten werden und wie die Kompetenzen dafür in Zukunft am besten erlernt werden können. In der anschließenden Diskussion und beim Networking können sich die Besucher mit weiteren Experten darüber austauschen, wie gesellschaftliche Entwicklungen und Technologien neue Berufs- und Kompetenzbilder prägen und welche Arbeits- und Lernformen sich daraus für die Zukunft entwickeln.  

Verpassen Sie nicht die Chance, mit Fraunhofer für den Job der Zukunft zu lernen!

Termin: 12.12.2019

Veranstaltungsort: Fraunhofer-Haus der Fraunhofer-Zentrale, Raum 00.01 & 00.02, Hansastraße 27c, 80686 München

Zielgruppe: alle Interessierten aus Unternehmen, Universitäten und Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Personalentwickler und Bildungsanbieter

Beginn: 17:30 Uhr
Ende: ca. 22:00 Uhr