Presseinformation

Zertifizierte Weiterbildung mit Fraunhofer

Berufliche Qualifikation gemäß DIN EN ISO 17024/IEC 17024: Mit einer zentralen Fraunhofer-Personenzertifizierungsstelle können die weiterbildenden Institutionen der Fraunhofer Academy künftig noch höherwertige Prüfungen und Zertifizierungen anbieten.

© Fraunhofer
Zentrale der Fraunhofer-Gesellschaft in München

Technische und wirtschaftliche Weiterbildung zu fördern, ist neben der angewandten Forschung ein zentrales Anliegen der Fraunhofer-Gesellschaft. Die Fraunhofer Academy und zahlreiche Fraunhofer-Institute setzen dies schon erfolgreich um. Nun hat Fraunhofer eine zentrale Personenzertifizierungsstelle eingerichtet. Dadurch erhält das breit gefächerte Weiterbildungsangebot die organisatorischen Rahmenbedingungen für noch hochwertigere Prüfungen und Zertifizierungen. »Mit unserer eigenen Personenzertifizierungsstelle haben wir einen wichtigen Meilenstein in der qualitätsgesicherten Entwicklung unseres Weiterbildungsangebots erreicht. Dies ergänzt unser bereits bestehendes Angebot externer Zertifikatsprüfungen, die den hochwertigen Wissenstransfer aus Fraunhofer in die Wirtschaft sicherstellen«, so Prof. Dr. Georg Rosenfeld, Vorstand für Technologiemarketing und Geschäftsmodelle der Fraunhofer-Gesellschaft.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) bestätigte offiziell die Kompetenz der neuen Fraunhofer-Personenzertifizierungsstelle, Weiterbildungs-Teilnehmende nach DIN EN ISO/IEC 17024 zu zertifizieren. Hierfür überprüfte die DAkkS die Arbeitsprozesse sowie die Qualität der angebotenen Prüfungs- und Zertifizierungsleistungen.

Kompetenz und relevantes Praxiswissen

Objektivität, Unparteilichkeit und Diskriminierungsfreiheit – die wesentlichen Qualitätsmaßstäbe gewährleistet die Fraunhofer-Personenzertifizierungsstelle durch ihre strikte organisatorische und personelle Trennung zwischen Weiterbildung und Prüfung inklusive Zertifizierung. Geprüft und zertifiziert werden Personen, die zuvor an Weiterbildungen bei Fraunhofer teilgenommen haben. Durch die abschließende vom Ausbildungsanbieter losgelöste Prüfung und Zertifizierung wird sichergestellt, dass der gewünschte Lernerfolg vorhanden und der direkte Wissenstransfer aus der Fraunhofer-Gesellschaft in die Praxis gelungen ist.

Martin Fischer, stellvertretender Leiter der Fraunhofer Academy, weiß: »Für welches Bildungsangebot sich Interessenten letztlich entscheiden, hängt auch davon ab, ob am Ende ein anerkannter Nachweis geboten wird. Der Mehrwert der Personenzertifizierung liegt darin, dass die Teilnehmer gegenüber Unternehmen durch ein solches Siegel ihre erworbene Kompetenz belegen und somit für die Entwicklung ihrer Laufbahn nutzen können«.

Ein neutraler Zertifizierungsbeirat mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Weiter-bildung und verschiedenen Gremien berät und überwacht die Fraunhofer-Personenzertifizierungsstelle, die am Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin angesiedelt ist. Für jede Weiterbildung, in der ein Fraunhofer-Zertifikat erlangt werden kann, wurde ein eigener Fachausschuss mit neutralen Vertretern aus Wissenschaft und Industrie installiert. Dieser legt die Inhalte der Abschlussprüfungen fest und sorgt auch dafür, dass sie stets den aktuellen Anforderungen der Praxis entsprechen.

Weitere Informationen unter: www.personenzertifizierung.fraunhofer.de.