Fachbereich Corporate Learning – Ein Interview mit Dr. Sandra Ebert

11. Dezember 2019

Wir freuen uns, unsere neue Mitarbeiterin Dr. Sandra Ebert vorstellen zu dürfen. Seit September unterstützt sie die Fraunhofer Academy im Bereich Corporate Learning.

Was ist Dein Aufgabenbereich?

Dr. Sandra Ebert: Meine Aufgabe ist es, abgestimmt auf den Bedarf des jeweiligen Unternehmens passende Expert*innen aus den Fraunhofer Instituten zusammenzuführen und gemeinsam mit Ihnen eine spezifische Fortbildung zu entwickeln. Ich koordiniere das Projekt, stimme die Bedarfe ab, liefere didaktischen Input und binde ggf. Dienstleister*innen ein.

 

Wieso hast Du Dich entschieden im Bereich Corporate Learning zu arbeiten?

Dr. Sandra Ebert: Der Bereich Corporate Learning ist für mich besonders reizvoll, da ich hier meine Kompetenzen optimal einbringen kann: Meine langjährige Erfahrung aus dem internationalen Projektmanagement im B2B-Bereich, sowie mein Wissen aus meiner Tätigkeit an einer Hochschule, wo ich den Fachbereich Wirtschaftspsychologie geleitet habe. Im Corporate Learning gefällt mir besonders, dass individuelle Programme entwickelt werden, die das jeweilige Unternehmen und dessen Bedürfnisse in den Mittelpunkt stellen.

 

Und was gefällt Dir an der Fraunhofer Academy?

Dr. Sandra Ebert: Mir gefällt vor allem die offene und freundliche Atmosphäre.

 

Welchen Stellenwert hat Corporate Learning für die Gesellschaft bzw. die Wirtschaft?

Dr. Sandra Ebert: Wir alle erleben gerade einen tiefgreifenden Wandel, der alle gesellschaftlichen Bereiche erfasst hat und der von Unternehmen und ihren Mitarbeitenden eine ständige Flexibilität und Anpassungsfähigkeit erfordert. Der eigentliche Stellenwert des Corporate Learnings besteht für mich daher darin, Firmen und deren Mitarbeitende zu unterstützen, ihre spezifischen Kompetenzen weiterzuentwickeln, damit sie agil und erfolgreich am Markt agieren können.

 

Was begeistert Dich an Deinem Job?

Dr. Sandra Ebert: Die Individualität der Projekte und die Möglichkeit mit Menschen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen zusammenzuarbeiten machen diese Tätigkeit definitiv besonders. Mich begeistert dabei besonders, wie aus einer ersten Idee ein großartiges Projekt entsteht, bei dem sich das exzellente Knowhow der einzelnen Expert*innen aus den Instituten zu einem großen Ganzen verbindet und dadurch etwas Neues entsteht, das die Unternehmen und deren Mitarbeitende voranbringt.