Zukunft der Arbeit und Lernen 4.0

Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeit für den Einzelnen? Und wie sehen unsere Jobs in 20 Jahren aus? Wir wollen es herausfinden!

#DIGITAL IST BESSER - Der Blog der Fraunhofer Academy

Abbrechen
  • Lightweight is a construction philosophy with the objective of a reduction in weight of a specific product or structure as well as an increase in its resource efficiency. “Lightweight Professional” is a new professional training course, which was developed within the framework of “LightRight”, a European project. Èric Hernández Edo, Lightweight expert at the Fraunhofer IFAM, explains how to become a "Lightweight Professional".

    mehr Info
  • Ein Interview mit Jeanette K. Weichler / 2019

    Was die Bildungsallianz mint.online so besonders macht

    11.7.2019

    Aus der Förderung Mint.online wurde die Bildungsallianz mint.online: Als gefördertes Verbundprojekt gestartet, um Studienprogramme der MINT-Fächern zu stärken, ist aus dem Projekt ein bundesweites Netzwerk im MINT-Bereich aufgebaut worden. Jeanette Kristin Weichler Mag.Sc., wissenschaftliche Mitarbeiterin am Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE, erklärt im Interview, wie die Bildungsallianz entstanden ist, welche Themenschwerpunkte sich das Bündnis setzt und wie dort Kompetenzen gebündelt und Wissen ausgetauscht werden.

    mehr Info
  • Within the renewable energy sector a record of 10.3 million people was employed in 2017. Therefore the need for high quality education in the field is growing. Today we want to get an insight into an Online Master program and Certificates that were estab-lished in the field of Wind Energy Systems. Lena Kurtz of Fraunhofer Academy got the chance to interview Julia Mergner from University Kassel und André Bisevic from the Fraunhofer Institute for Energy Economics and Energy System Technology which are responsible for the programs.

    mehr Info
  • Wir freuen uns, unsere neue Mitarbeiterin Lena Kurtz vorstellen zu dürfen. Seit 1. April verstärkt Lena Kurtz die Fraunhofer Academy im Bereich Programm-Management, Marketing und geförderte Bildungsprojekte. Sie bringt aus ihrer vorherigen Tätigkeit als Studiengangskoordinatorin und stellvertretender Arbeitsgruppenleitung am Klinikum der Universität München (LMU) viel Erfahrung in der Etablierung und Weiterentwicklung internationaler Bildungsprogramme mit - und macht damit die Fraunhofer Academy noch ein bisschen internationaler.

    mehr Info
  • Wie wichtig ist es, dass der digitale Fortschritt auch Einzug in unseren Lernalltag hat und welche Auswirkungen hat das? Eva Poxleitner von der Fraunhofer Academy hat einige Fragen zum Thema Evolving Education beantwortet.

    mehr Info
  • Was vor wenigen Jahren noch nach Science Fiction klang, ist schneller Realität geworden als erwartet: Künstliche Intelligenz (KI) beeinflusst bereits heute verschiedene Bereiche unseres Lebens. Viele der KI-basierten Anwendungen sind inzwischen so sehr in unserem Alltag verankert, dass wir sie gar nicht bewusst als KI wahrnehmen, wie beispielsweise die Sprachsteuerung unseres Smartphones. Und die durch KI in Gang gesetzten technischen und gesellschaftlichen Entwicklungen sind noch lange nicht abgeschlossen. Insbesondere die Transformation der Arbeitswelt steht erst an ihrem Anfang. Neue Berufe entstehen, traditionelle Berufsbilder verändern sich und damit auch die erforderlichen Kompetenzen. „Das Thema KI hat bereits Einzug in unser Berufsleben gehalten und dieser Trend wird sich immer weiter verstärken“, erklärt Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy. „Umso wichtiger ist es, sich kontinuierlich fortzubilden, um den sich verändernden Jobanforderungen gerecht werden zu können.“

    mehr Info
  • von Nicolas Müller, wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Abteilung Cognitive Security Technologies des Fraunhofer AISEC / 2019

    KI als Cybersecurity-Mitarbeiter: Maschinelles Lernen für mehr Sicherheit

    20.3.2019

    Der momentane Entwicklungsstand bei neuronalen Netzen ermöglicht vor allem Anwendungen rund um Mustererkennung besonders gut. Darauf lassen sich die heutigen Einsatzfelder von Maschinellem Lernen größtenteils zurückführen. Die Erkennung von Mustern und Veränderungen in großen Datenströmen kann auch für die Cybersicherheit eine wertvolle Hilfe darstellen. Denn die stetig steigenden Datenmengen sind von Menschen nicht mehr zu überblicken. Es ist für Unternehmen schlicht nicht zu leisten, ihren gesamten Netzwerkverkehr permanent durch Mitarbeiter kontrollieren zu lassen. KI kann die Security-Spezialisten hier unterstützen.

    mehr Info
  • von Dr. Werner Kraus, Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA / 2019

    KI in der Robotik: Wie Roboter selbst lernen

    20.3.2019

    Bereits sein 60-jähriges Jubiläum begeht das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA 2019. Das Institut zählt in Deutschland zu den Pionieren der industriellen Robotik. Seit 1973 sind dort über 150 unterschiedliche Roboterwerkzeuge entstanden. Jahrzehntelang bestand die Arbeitsteilung darin, die Roboter einerseits mitsamt ihren Greifern und Werkzeugen zu entwickeln und zu bauen. Zum anderen mussten die entsprechenden Programme geschrieben werden, die den jeweiligen Roboter zu seiner Aufgabe befähigen, um damit Fertigungsprozesse zu automatisieren.

    mehr Info