Analyse und Design von IT-Architekturen zur Umsetzung von Industrie 4.0 Szenarien

Modul »IT-Architektur für Industrie 4.0«

Die systematische Nutzung der Ressource »Daten« und deren Nutzung und Anreicherung zu Informationen und letztlich Wissen ist die entscheidende Voraussetzung zur Umsetzung von Industrie 4.0 Szenarien in der Produktion. Dazu gehört die produkt- und anlagenspezifische gezielte Entwicklung von Diensten rund um die Assets eines Unternehmens. Derartige Dienste müssen aber in ein Dienstsystem eingebettet und auf eine Dienstplattform abgebildet werden, um sie effektiv nutzbar zu machen und effizient entwickeln und warten zu können. Letztlich bedeutet dies, die Informationstechnologie als den entscheidenden Innovationstreiber für Industrie 4.0 anzuerkennen und in die Unternehmensstrategie zu integrieren.

Doch welche IT-Architekturen sind hierfür geeignet? Gibt es Vorgaben, Standards, Methoden, Architekturmuster und Erfahrungswerte, auf die bei der Architekturentwicklung zurückgegriffen werden kann? Das vorliegende Modul dient dazu, hierüber einen Überblick zu erlangen und anhand von Beispielszenarien durchzuspielen.

Zielgruppe: Das Modul richtet sich an Software-Architekten, Software-Ingenieure, CTO, Technische Leiter, IT-Leiter, Forschungs- und Entwicklungsleiter.

Dauer: 1,5 Tage

Sprache: Deutsch

Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage

Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (Unternehmen und/oder Fraunhofer-Institut)

Termine: nach individueller Absprache

Besonderheiten des Moduls (USP):

  • Offene, agile und praxiserprobte Standard-Methode SERVUS (gemäß ISO 19119:2016 Referenz) als Basis

  • Einsatz maßgeschneiderter, kollaborativer Software-Werkzeuge mit Analyse und Reporting-Features

  • Praxisnahe Diskussionen

 

  • Industrie 4.0 und IT-Architektur

  • Offene IT-Architekturkonzepte

  • IT-Architekturstandards für Industrie 4.0 (u.a. RAMI4.0, IIRA)

  • IIoT Plattformen

  • Service Engineering

  • Übersicht über SERVUS – Methodik und Werkzeuge (Web-basiertes, kollaboratives Informationssystem)

  • Fallbeispiele anhand ausgewählter Industrie 4.0 Szenarien (z.B. präventive Wartung)

  • Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.