F&E in der Industrie 4.0: Durchgängiges digitales Engineering für intelligente technische Systeme

Modul »Engineering 4.0 für Entscheider«

Die Technologien der Industrie 4.0 ermöglichen faszinierende Perspektiven für die Produkte von morgen. Die große Herausforderung ist es, die Produkte wettbewerbsfähig und bei geringem Risiko hinsichtlich Zeit, Kosten und Qualität zu realisieren. Für eine beschleunigte und effektivere Produkt- und Produktionsentwicklung erfordert die Umsetzung von Industrie 4.0 in der Forschung und Entwicklung daher den intelligenten Einsatz neuer Prozesse, Methoden und Werkzeuge.

Unser Modul zeigt Ihnen, wie Sie analog zur Produktstrategie »Industrie 4.0« die geeignete Engineering-Strategie entwickeln und wie Sie mithilfe von Systems Engineering (SE) ein durchgängiges digitales Engineering in Ihrem Unternehmen bereitstellen.

Das Modulformat bietet einen umfassenden Einblick in aktuelle und zukünftige Entwicklungen im Bereich des Digital Engineering. Es zeigt Potentiale und Gestaltungsmöglichkeiten auf und liefert konkrete Impulse für Weiterentwicklungen im eigenen Unternehmen. Im Mittelpunkt stehen State-of-the-art Demonstratoren aus den Fraunhofer Forschungslabs sowie Case Studies und Good Practices.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

Zielgruppe
Die Schulung richtet sich an Geschäftsführer, Technische Leiter/ Chief Technology Officer (CTO), Forschungs- und Entwicklungsleiter, CDO (Chief Digital Officer) sowie Führungskräfte im Bereich Konstruktion, Werksplanung oder Serienentwicklung.

Dauer: Eineinhalb Tage

Sprache: Deutsch

Teilnehmerzahl: 15 bis max. 20 Teilnehmerinnen und Teilnehmer

Kosten: 3.000,00 Euro pro Person

Veranstaltungsort: Berlin

Termin und Anmeldung: Montag, 9. Oktober 2017 (18 bis 21 Uhr), und Dienstag, 10. Oktober 2017 (8.30 Uhr bis 17 Uhr). Anmeldungen bitte per E-Mail an armin.ritter@zv.fraunhofer.de bis zum 30. Juni 2017.

 

Besonderheiten des Moduls (USP):

  • Hochkarätige Referenten aus den Fraunhofer-Instituten
  • Intensiver Austausch durch begrenzte Teilnehmerzahl
  • Besonderes Format durch Executive Lab Camp mit Use Cases sowie State-of-the-art Demonstratoren aus den Fraunhofer Forschungsfabriken

Themenblöcke

Requirements Engineering und Systems Engineering

Standards: RAMI 4.0 und Auswirkung auf F&E

Security by Design

Entwicklungsmethoden und Digitaler Zwilling

Automatische Konstruktion und Virtual Reality

Rapid Prototyping und Virtuelle Inbetriebnahme

Wege zur Einführung von Engineering 4.0

Konkrete Einsatzpotentiale von Werkzeugen aus dem Kontext Engineering 4.0

Überblick über Prozessänderungen durch Digitales Engineering

Change Aspekte und Good Practices

 

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.