Das Zusammenspiel von Mensch und intelligenten Systemen in der digitalen Fabrik trainieren

Modul »Arbeitsprozesse 4.0 erleben und beherrschen«

Die digitale Vernetzung von Maschinen und Anlagen führt zu einer neuen Komplexität in der Produktion. Die intelligenten Systeme greifen unter Nutzung verschiedenster Datenquellen und Entscheidungsalgorithmen in die Produktionsabläufe ein. Für Mitarbeiter wird dies immer schwieriger nachzuvollziehen.

Durch die gemeinsame Nutzung von Software und Datenbanken wachsen die Arbeitsprozesse der unterschiedlichen Organisationseinheiten im Unternehmen zusammen. Mitarbeiter kooperieren zunehmend in bereichs- und unternehmensübergreifenden Projektteams, die interdisziplinäre Kompetenzen erfordern.

Um das Zusammenspiel von Mensch und Technik in den Arbeitsprozessen der digitalen Fabrik vorausschauend zu trainieren, benötigen Mitarbeiter lebendige Erfahrungen. Das bieten unsere kooperativen Lernmethoden aus Planspielen, Lerngeschichten, Arbeitsprozess-Szenarien und Gruppentraining in virtuellen Arbeitsumgebungen. Die Teilnehmer erwerben dabei die Kompetenz, erfolgreiche Lösungsstrategien zu entwickeln und komplexe Systeme im Team zu beherrschen.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe: Technische Fach- und Führungskräfte aus Produktions- und Dienstleistungsbereichen, insbesondere
    • aus Produktionsplanung und Instandhaltung,
    • Beauftragte des Innovations- und Ideenmanagements,
    • Personal- und Organisationsentwickler,
    • Systemintegratoren
  • Dauer: Ein Tag
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (Unternehmen und/oder Fraunhofer-Institut)
  • Termine: Nach individueller Absprache
  • Besonderheiten des Moduls (USP):
    • Planspiel-Demonstrationen
    • Demonstrationsbeispiele zu neuen Arbeitsprozessen 4.0 aus Produktions- und Dienstleistungsbereichen
    • Papier- und VR-basierte

Themenblöcke

  • Veränderungen der Arbeitsprozesse in der Industrie 4.0
  • Die Komplexität der digitalisierten Produktion als Herausforderung für Mitarbeiter
  • Anwendungsbeispiele zu »Arbeitsprozesse 4.0 erleben und beherrschen«
  • Demonstration präsenzbasierter und digitaler Lernmethoden
  • Virtuelle Realität für Trainingszwecke: Einsatz der niedrigschwelligen und schnellen Plattform Second Life
  • Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.