Modul »Funktionale Sicherheit von Batteriesystemen«

Funktionale Sicherheitskonzepte und wichtige Sicherheitsanalysen

Die Teilnehmer lernen alle wichtigen Aspekte bei den Sicherheitsanalysen im Rahmen der funktionalen Sicherheit und können dadurch die Vorteile einer Anwendung für eigene Produkte erkennen. Die Schulung mit Praxisanteil ermöglicht es dabei erste Schritte im Anschluss an die Schulung selbst zu tätigen.

Das Modul stellt die gesamtheitlichen Anforderungen an funktionale Sicherheitskonzepte und die wichtigen zugehörigen Sicherheitsanalysen dar. Zudem erfolgt ein Mehrwert durch die Kopplung an das klassische Risikomanagement. Mit zunehmenden Anteil an mechatronischen Systemen erhalten die Betrachtungen zur funktionalen Sicherheit eine wesentlich höhere Gewichtung in allen Anwendungsgebieten von Batteriesystemen.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe: Projektleiter, Entwickler, Qualitätsmanager von mechatronischen (Batterie-)Systemen
  • Dauer: 1 Tag
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590 EUR pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (Unternehmen und/ oder Fraunhofer-Institut)
  • Termine: Nach individueller Absprache

 

Themenblöcke

  • Grundlagen der funktionalen Sicherheit
  • Absicherung mittels System-FMEA
  • FMEDA auf Komponentenebene
  • Durchgängige und integrierte Analyse anhand von Fallbeispielen

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.