Modul »Batteriesicherheit I«

Sicherheit von Batterien: Grundlagen, Untersuchungsmethoden und Sicherheitstests

Angesichts neuer Batterietechnologien mit höchsten Energiedichten, der sich verbreitenden Nutzung von automobilen Hochvolt-Lithiumionen-Speichern sowie der Einführung von stationären Energiespeichern wird das Thema Batteriesicherheit immer bedeutender. Unfallserien und Rückrufe wie es sie im Jahr 2006 beispielsweise bei Laptop-Batterien gab, hätten heute immense negative Auswirkungen auf die Akzeptanz der Elektromobilität und der stationären Energiespeicherung.

Im Rahmen der Schulung werden Grundlagen, Untersuchungsmethoden und Tests zur Beurteilung der Sicherheit von Materialien, Zellen, Modulen und Packs vorgestellt. Ziel ist es, den Teilnehmern einen fundierten Überblick über die Einschätzung des Risiko- und Gefährdungspotentials von Batterien zu verschaffen.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe: Die Schulung richtet sich an Mitarbeiter aus Forschung, Entwicklung, Business Development, Marketing, Vertrieb etc. im Bereich (elektro)mobile und stationäre Energiespeicher.
  • Dauer: Zwei Tage
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Fraunhofer-Institut für Chemische Technologie ICT in Garching
  • Termine: Nach individueller Absprache
  • Besonderheiten des Moduls (USP):
    • Besichtigung des TÜV-Süd-Batterietestzentrums in Garching

Themenblöcke

  • Die Lithium-Ionen-Batterie: Einfluss von Chemie und Materialien auf die Zellsicherheit (Anoden und Kathoden, Elektrolyte, Separatoren, Nichtaktivmaterialien)
  • Methoden zur Beurteilung der Sicherheit auf Materialebene
  • Versagensmechanismen von Zellen, Designs für verbesserte Zellsicherheit, Herausforderungen in Zell- und Batterieproduktion
  • HV-Sicherheit, gesetzliche Vorgaben zur Arbeitssicherheit
  • Vorstellung von vergleichenden Sicherheitstests an unterschiedlichen Zellchemien
  • Lagerung und Transport von Batterien, Entsorgungskonzepte
  • Aktuelle Normen für Sicherheitstests und Homologationsprüfungen
  • Zertifizierungsmöglichkeiten des Sicherheitsverhaltens von Stationär- und Pedelecbatterien

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.