Sicherheitstests und analytische Methoden

Modul »Batteriesicherheit II«

Bei der Entwicklung von Batterien stellt der Sicherheitsaspekt ein Schlüsselkriterium dar. Batterien beinhalten Chemikalien, die leicht entzündlich sind oder bei Austreten explosive Gemische bilden können. Mit Hilfe von analytischen Methoden können austretende Substanzen untersucht und die Batteriesicherheit gewährleistet werden.

Unsere Schulung gibt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Überblick über die Themen und Verfahrensweisen der Batteriesicherheit. Im Vordergrund stehen dabei Grundlagen zu Sicherheitstests sowie analytische Methoden.

Mithilfe von aktuellen Praxisbeispielen und Laborarbeit werden die Inhalte der Schulung anwendungsnah vermittelt.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe
    Die Schulung richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Grundstoffindustrie, Komponentenherstellung, Geräteherstellung und Produktentwicklung.
  • Dauer: Ein halber Tag
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (Unternehmen und/oder Fraunhofer-Institut)
  • Termine: Nach individueller Absprache
  • Besonderheiten des Moduls (USP):
    • Praxisrelevante Qualifizierung durch Infrastruktur, wie beispielsweise Labs
    • Hohe Aktualität durch Verzahnung von Forschung und Weiterbildung
    • Individuelle Formate durch flexibel kombinierbare Module und kompakte Lernformate

Themenblöcke

  • Grundlagen der Analytik: Geräte, Methoden und Erfahrungen aus der Praxis
  • Analytik und Sicherheitstest: Versagensmechanismen, mechanische, thermische und elektrische Tests, Sicherheitskomponenten auf Zell- und Modulebene, Löschmittel
  • Umgang, Lagerung und Transport von Batterien
  • Zellauswahl und -bewertung anhand von Sicherheit, Energiedichte, Leistungsdichte, Performance, Kosten und Lebensdauer

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.