Die Batterie als Schlüsselelement marktfähiger Elektromobile

Modul »Grundlagenwissen Batterien im Fahrzeug«

Batterien gelten als Herzstück künftiger marktfähiger Elektromobile. Um leistungsfähige, sichere und bezahlbare Batteriesysteme am Markt auszumachen und gezielt einzusetzen, stellt das Wissen um die Funktionsweise von Batteriesystemen dabei einen wichtigen Baustein dar.

Im Seminar lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeiten und Grenzen verschiedener Batteriesysteme kennen und erfahren, wie sie in Automobilen angewendet werden. Dabei erhalten sie einen Überblick über die Entwicklung von den ersten Batteriesystemen bis hin zu den modernsten Energiespeichern mitsamt ihren Möglichkeiten und Herausforderungen.

Die Schulungsinhalte befähigen dazu, aktuelle Entwicklungstrends zu beurteilen und deren Chancen und Risiken abzuschätzen sowie die Einsatzmöglichkeiten von Energiespeichern (insbesondere Lithium-Ionen-Batterien) im Automobil realistisch einzuschätzen. Außerdem vermittelt das Modul Entwicklungsmöglichkeiten, die etwa für Energie- und Leistungsdichte, aber auch für die Sicherheit in Zukunft zu erwarten sind.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe: Das Seminar bietet Neu- und Quereinsteigern als auch erfahrenen Fach- und Führungskräften die Möglichkeit, sich über Funktionsweise, Entwicklungsstand und Innovationen von Batterien im Fahrzeug zu informieren. Ideal für Mitarbeiter aus den Bereichen: Forschung, Entwicklung, Produktplanung und Prozesse, Lifecycle-Management, Einkauf, Vertrieb und Marketing.
  • Dauer: Zwei Tage
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (in Ihrem Unternehmen und/oder bei einem Fraunhofer-Institut)
  • Termine: Nach individueller Absprache
  • Besonderheiten des Moduls (USP):
    • Hohe Aktualität durch Verzahnung von Forschung, Entwicklung, Felderfahrung und Weiterbildung
    • Kurz-Film zur Demonstration des Gefahrenpotentials brennender Lithim-Ionen-Akkus
    • Demozellen und Materialproben bieten einen Einblick in das Innenleben von Lithium-Ionen-Zellen
    • Hohe Qualität der Schulungen durch sehr erfahrenes Schulungspersonal

Themenblöcke

  • Einsatzbereiche der Batterie im Automobil: Starterbatterie, Micro-, Mild-, Vollhybrid, Plug-In-Hybrid, Elektrofahrzeug
  • Physikalisch-Chemische Grundlagen von Batterien
  • Bleiakku – Ein Jahrhundert im Automobil: Entwicklung, Aufbau, Material, Anwendungen, Vor-und Nachteile, Arten von Akkus
  • Nickel-Systeme – Mit Edison von den Anfängen der Elektromobilität zum Toyota Prius: Entwicklung, Aufbau, Material, Anwendungen, Vor- und Nachteile, Arten von Akkus
  • Zink-Systeme – Mechanisches Wiederaufladen in Sekundenschnelle: Entwicklung, Aufbau, Material, Anwendungen, Vor- und Nachteile, Arten von Akkus
  • Natrium-Systeme – Eine heiße Sache für den Smart fortwo electric drive: Entwicklung, Aufbau, Material, Anwendungen, Vor- und Nachteile, Arten von Batterien
  • Lithium-Systeme – Mit dem Tesla in die Zukunft?: Entwicklung, Aufbau, Material, Anwendungen, Vor- und Nachteile, Rohstoffverfügbarkeit
  • Supercaps – Leistung über alles (BMW Concept X3 Efficient Dynamics): Entwicklung, Aufbau, Material, Anwendungen, Vor- und Nachteile, Konzepte mit verbesserter Energiedichte
  • Brennstoffzellen – Saubere Energie für die NECARSerie: Entwicklung, Aufbau, Material, Anwendungen, Vor- und Nachteile, Arten von Brennstoffzellen
  • Batteriemarkt: Marktübersicht und Recycling
  • Überblick über Batteriemanagement-Systeme: Anforderungen, Management, Symmetrierung, Monitoring, Sicherheit
  • Symmetrierung: Nebenschluss, Kapazitiv, Induktiv
  • Thermomanagement: Konzepte und Integration ins Kfz
  • Restkapazitätsbestimmung (Ladungszählung, Innenwiderstandsmessung, Batteriemodelle, Kalman-Filter, Neuronale Netze)
  • Sicherheit: Fehlerfälle, Schaltungsmassnahmen und galvanische Trennung
  • Batteriemodelle (analytisch, elektrochemisch, stochastisch, elektrisch)
  • Kommunikation: Schnittstelle zwischen dem Fahrzeug und dem Batteriemanagement (CAN-Bus, SPI-Bus und Alternativen)
  • Gesamtsysteme: Realisierungsbeispiele und Bauteile für Batteriemanagementsysteme

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.