Blog Academy Feed

Fraunhofer Academy-Zukunftsszenarien werden Realität: Weiterbildungs-Netflix als Weiterbildungsinitiative der Politik

„Weiterbildung kann der wichtigste Standortfaktor für Deutschland werden“ ist ein zentrales Ergebnis des Arbeitskreises „Zukunft der Arbeit“ der CDU/CSU-Bundestagsfraktion. In Anschluss daran fordert die Union eine Weiterbildungswende: Mit MILLA (Modulares Interaktives Lebensbegleitendes Lernen für Alle) entwickelt die Union eine von Künstlicher Intelligenz gesteuerte Weiterbildungsplattform à la Netflix, die möglichst viele Angebote zertifizieren und bündeln soll. Damit rückt eines der vier Foresight-Szenarios der Fraunhofer Academy aus dem Jahr 2017 zum Thema „Zukunft der technologieorientierten Weiterbildung 2026“ weiter in Richtung der realen Umsetzung. Lesen Sie hier mehr zum Prozess und den Ergebnissen der Foresight-Studie der Fraunhofer Academy.
mehr Info

Work-Life-Balance Tipps für einen entspannten Urlaub

Hurra! Ferien, Sommer, Sonnenschein und gute Laune. Für viele bedeutet gerade der Monat August – Urlaubszeit! Doch hinter dem heiß ersehnten Urlaub lauert meist ein beschwerliches Übel, das sich Stress nennt. Ob die stressige Urlaubsvorbereitung oder das Abarbeiten von Unmengen an Mails nach der Rückkehr…Viele schreckt das ab, sollte es aber nicht. Wir schaffen Abhilfe und geben Euch die nötigsten Work-Life-Balance Tipps, damit es auch dieses Jahr unbeschwert mit dem Urlaub klappt.
mehr Info

Interview zur Summer School - Maschinelles Lernen

Summer Schools sind in den USA schon längst etabiliert, hierzulande fangen die Hoschulen ebenfalls an den Sommer auf eine andere Art und Weise für sich zu entdecken. Wir springen mit auf das Boot und bieten diesen Sommer erstmalig eine Summer School in Kooperation mit dem Fraunhofer AISEC zum Thema Maschinelles Lernen an. Wen betrifft es konkret? Was wird konkret Angeboten? Das und vieles mehr beantwortet Euch unsere Expertin, Eva Poxleitner, in unserem Interview.
mehr Info

Kollaboration und Interdisziplinarität: Die Triebfedern der Industrie 4.0

Die Entwicklung einer durchgängigen digitalen Prozesskette setzt die Schaffung geeigneter Kollaborationsplattformen voraus, auf deren Basis der gesamte Zusammenarbeitsprozess virtualisiert wird. Daneben ist jedoch auch eine Veränderung des Arbeitsverhaltens hin zu einer agilen Zusammenarbeit notwendig, einschließlich des Aufbaus neuer Tools und Kompetenzen. Ein pragmatisches Change-Management, das mit dem digitalen Kompetenzaufbau gekoppelt ist, ist dabei ein zentraler Erfolgsfaktor. Armin Ritter, Olaf Sauer und Christian Tschirner schreiben in ihrem Artikel »Kollaboration und Interdisziplinariät: Die Triebfedern der Industrie 4.0« über agile Arbeitsmethoden als Voraussetzung für die durchgängige Digitalisierung der Entwicklungs- und Engineeringprozesse.
mehr Info

Die Facetten des Berufs Data Scientist

Data Scientists gehören zurzeit zu den besonders gefragten Experten. Die Digitalisierung verschärft den Wettbewerb in der Wirtschaft. Wer schnell ist, kann sich Vorteile verschaffen. Viele Unternehmen möchten datengetrieben oft erst ihre Prozesse optimieren und dann aber auch ihre Geschäftsmodelle um- und ausbauen. Dafür benötigen sie Spezialisten, die nicht nur Daten sammeln, sondern damit auch die richtigen Fragen beantworten können. Ein Aufgabenfeld, das nicht von einer einzelnen Person bewältigt werden kann. In den meisten Unternehmen arbeiten Teams von Data Scientists.
mehr Info

Blockchain for Education: Lebenslanger Lernausweis

Die Grundlagentechnologie Blockchain wird für viele Branchen diskutiert. Auch im Bereich der Aus- und Weiterbildung bietet sie Potenzial – mit ihr können digitale Zertifikate registriert, verwaltet und verifiziert werden. Fraunhofer entwickelt aktuell diese Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie, um den Weg von Papierurkunden zu digitalen Zertifikaten zu ebnen. Lernende erhalten so einen lebenslangen Lernausweis: Ein Archiv all ihrer Zeugnisse und Bescheinigungen, in digitaler und verifizierter Form. Erfahren Sie im Leitartikel, welche Vorteile die Zertifizierungsplattform Blockchain for Education für Lernende, Zertifizierungsstellen, Unternehmen und Bildungseinrichtungen bringt.
mehr Info

3 Tipps für den Klimaschutz

Die Umwelt schützen kann jeder: Einfach mal das Licht ausschalten oder den Stecker aus der Steckdose ziehen. Schon mit kleinen Veränderungen im Alltag können Sie Energie sparen und damit unserer Erde etwas Gutes tun.
mehr Info

Von der Forschung zur Anwendung: Prof. Dr. Klaus Fichter zum neuen Zertifikatsprogramm "DAS Forschungs- und Innovationsmanagement"

Wie gestalte ich meine Forschungsstrategie? Wie erhalte ich Fördergelder und gewinne Partner für Projekte? Und wie gründe ich als Forscher ein Unternehmen? WissenschaftlerInnen und ForschungsmanagerInnen praxisnah an diese Fragestellungen heranführen und mögliche Lösungsstrategien vermitteln: Das ist Ziel des berufsbegleitenden Zertifikatsprogramms „Forschungs- und Innovationsmanagement“, das das C3L – Center für lebenslanges Lernen der Universität Oldenburg und die Fraunhofer Academy, die Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft, gemeinsam entwickelt haben. Der wissenschaftliche Leiter Prof. Dr. Klaus Fichter spricht hier über die Zielsetzung, Relevanz, Inhalte und Zielgruppe des neuen Programms.
mehr Info

IT-Sicherheit - Berufsbilder mit Zukunft

Der Weg der Unternehmen in die Digitalisierung, immer wieder auftretende Cyberattacken und gesetzliche Änderungen fordern kompetente IT-Fachleute. Welche Fähigkeiten diese Spezialisten mitbringen müssen, erläutert Dr. Antje Schimke, Data Scientist der Fraunhofer-Gesellschaft.
mehr Info

Die dreiteilige Artikelreihe "Das müssen Führungskräfte beachten" ist nun vollständig

Die dreiteilige Beitragsserie "Das müssen Führungskräfte beachten" beschäftigt sich mit dem Thema "Qualifikation von Führungskräften", die die digitale Transformation im Unternehmen verankern wollen. Der erste Teil beschäftigt sich mit der Kompetenz-Roadmap auf Basis einer Transformationsstrategie. Im zweiten Beitrag geht es um die Wissensbausteine, die man Mitarbeitern je nach Aufgabe und Qualifikation zuweisen sollte, um das Unternehmen digital voranzubringen. Im letzten Teil der Reihe steht das Change Management im Mittelpunkt, also wie Führungskräfte ihre Mitarbeiter in die digitale Zukunft mitnehmen können. Die Serie wurde in der Zeitschrift IT & Produktion veröffentlicht.
mehr Info

3 Tipps für's Jahresgespräch

Am Anfang des Jahres stehen für viele die Jahresgespräche an und jeder fragt sich, wie man für sich das bestmögliche dabei rausholen kann. Aber wozu dient solch ein Jahresgespräch denn eigentlich? Im Allgemeinen soll die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeiter und Vorgesetzten optimiert werden und zielt dabei auf die Motivation und Förderung des einzelnen Mitarbeiters ab. Der positive Rückschluss für den Vorgesetzten ist, dass auf langer Sicht Unternehmensziele erreicht werden. Der Mitarbeiter selbst hat die Möglichkeit, wichtige Dinge, die ihm auf der Seele brennen, anzusprechen. Damit Sie aber Ihrem Chef nicht mit einem mulmigen Gefühl gegenübertreten müssen, haben wir die drei grundlegenden Tipps für Sie im Überblick.
mehr Info