Zukunft der Arbeit und Lernen 4.0

Was bedeutet die Digitalisierung der Arbeit für den Einzelnen? Und wie sehen unsere Jobs in 20 Jahren aus? Wir wollen es herausfinden! In unserer Open Discussion am 13. Dezember 2017. #digitalistbesser

mehr Info

Newsletter der Fraunhofer Academy

Liebe Weiterbildungs-Interessierte,

wie sich die Digitalisierung der Arbeitswelt auf jeden Einzelnen auswirkt und wie unsere Jobs in Zukunft aussehen können, sind Kernthemen unserer Open Discussion zur Digitalisierung in der Arbeitswelt am 13. Dezember 2017 in der Fraunhofer-Zentrale in München.  

Begleitend zu dieser Veranstaltung wagen wir in diesem Newsletter einen Blick in die Glaskugel und diskutieren folgende Fragen rund um die Zukunft des Arbeitens und Lernens:

  • Welche Herausforderungen stellen sich den Mitarbeitern in der digitalen Arbeitswelt?
  • Welche neuen Kompetenzen sind gefragt, damit Unternehmen die digitale Transformation erfolgreich gestalten können?
  • Wie entwickelt sich der technologieorientierte Weiterbildungsmarkt bis 2026?
  • Wie können Mensch und Maschine in Zukunft voneinander lernen?

Viel Spaß beim Lesen!

Ihr Fraunhofer Academy-Team

Die sieben Skills des Mitarbeiters 4.0

Wie Unternehmen die digitale Transformation erfolgreich gestalten können. Autor: Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy

© Foto Fraunhofer

Dr. Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy zu der Frage "Welche Skills muss der Mitarbeiter der Zukunft haben?"

Die wichtigste Erkenntnis in Bezug auf die Mitarbeiter der digitalen Arbeitswelt ist: Die Halbwertszeit ihres Wissens und ihrer Kompetenzen verkürzt sich durch die Digitalisierung dramatisch. Unternehmen sind dazu gezwungen, sich mit rasantem Tempo zu wandeln, neue Geschäftsmodelle, Strukturen, Prozesse und Arbeitskulturen zu erfinden und umzusetzen. Dabei müssen sie ihre Mitarbeiter mitnehmen – denn die sind es letztendlich, die den digitalen Wandel leben und erst möglich machen.

Roman Götter, Leiter der Fraunhofer Academy, erklärt in seinem Leitartikel die sieben Skills, die den „Mitarbeiter 4.0“ auszeichnen und die es gilt, im Unternehmen auf dem Weg zur erfolgreichen digitalen Transformation aufzubauen.

Weiterbildungs-Netflix oder New Modern Times?

Ein Blick in die Zukunft der technologieorientierten Weiterbildung 2026

© Foto Fraunhofer Academy

Im Foresight-Szenario "Weiterbildungs-Netflix" der Fraunhofer Academy steht eine weltweite, cloud-basierte Lernplattform im Mittelpunkt.

Der Wandel der Arbeitswelt, neue Geschäftsmodelle, Digitale Souveränität oder technologische Entwicklungen wie die Künstliche Intelligenz – dies alles sind wichtige Schlüsselfaktoren, die die Zukunft der technologieorientierten Weiterbildung beeinflussen werden. Die Fraunhofer Academy wagt einen Blick in die Glaskugel und hat mithilfe der Foresight-Methode vier Zukunfts-Szenarien der Weiterbildung im Jahr 2026 entwickelt.

Lernen Sie in diesem Fachbeitrag das »Weiterbildungs-Netflix« oder »New Modern Times-Szenario« kennen und erfahren Sie, wie sich diese auf die Zukunft der Weiterbildung auswirken könnten.

Von Industrie 4.0 zu Lernen 4.0: Wie entwickelt man Digitale Kompetenzen?

Gastbeitrag von Dr. Jochen Robes, Consultant und Herausgeber des Weiterbildungsblogs (www.weiterbildungsblog.de)

© Foto Jochen Robes

Jochen Robes berät seit 25 Jahren Unternehmen und Organisationen in den Bereichen HR und Corporate Learning und ist einer der wichtigsten Bildungs-Blogger Deutschlands.

Die Diskussion hat begonnen: Die vierte industrielle Revolution treibt die digitale Transformation von Unternehmen und Organisationen weiter voran. Vernetzte Technologien, Automatisierung, Künstliche Intelligenz und cyber-physische Systeme sind einige ihrer Merkmale. Das verlangt neue digitale Kompetenzen der Mitarbeiter und eine Weiterbildung, die sich in Form und Inhalt selbst neu erfindet.   

Dr. Jochen Robes, Weiterbildungsberater und Herausgeber des Weiterbildungsblogs www.weiterbildungsblog.de, erläutert in seinem Blogbeitrag, wie Digitale Kompetenzen aufgebaut werden können.

Kompetent dank Roboter

Gastbeitrag von David Kremer, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

© Foto Fraunhofer IAO

David Kremer forscht am Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO vor allem zur Arbeitsteilung zwischen Mensch und Technik, zur Mensch-Roboter-Kollaboration und entwickelt Szenarien für die Zukunft der Arbeit in der Industrie 4.0.

Stellen Sie sich vor, Ihr Chef eröffnet Ihnen eines Tages: »Ab Montag arbeiten Sie mit einem Roboter zusammen!« Wenn Sie auf diese Nachricht mit ambivalenten Gefühlen reagieren, gehören Sie wohl zur Mehrheit der Beschäftigten. Mit diesen teilen Sie die Sorge, ob Sie durch die Zusammenarbeit mit dem Roboter interessante Arbeitsaufgaben verlieren und ob dadurch Ihre Qualifikation leidet. Zeit für ein Zukunftsszenario, in dem die Zusammenarbeit mit dem Roboter Ihre Kompetenzen stärkt!

David Kremer, Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, erläutert in seinem Blogbeitrag, wie Mensch und Roboter in Zukunft in der Produktion 4.0 zusammenarbeiten können.

Veranstaltungen / Weiterbildungsangebote

Mit der Geschwindigkeit des technologischen Wandels steigt auch der Bedarf an Fortbildung und lebenslangem Lernen. Als Anbieter technologieorientierter Weiterbildung sind wir Experte darin, Zukunftstrends aufzuspüren, zu analysieren und in unseren Qualifikationsangeboten in die Unternehmen zu tragen. Die digitale Transformation stellt uns dabei vor die besondere Herausforderung, dass sie komplett neue Berufsbilder und Jobprofile erfordert. Daher konzentrieren sich unsere Weiterbildungsangebote auf die folgenden branchen- und thematischen Schwerpunkte:

Sankt Augustin / Bonn, ab Januar 2018

Schulungsprogramme zum Data Scientist

Immer mehr Unternehmen realisieren das Potenzial der heute verfügbaren Datenmengen und beginnen, sich als Data-driven Company neu zu definieren. Dazu benötigen sie Teams mit einem besonderen Mix an Kompetenzen. Mit dem Know-how aus Forschung und Praxis vermittelt die Fraunhofer-Allianz Big Data in ihren Data Scientist Fortbildungen herstellerneutral, praxisnah und gleichzeitig theoretisch fundiert die wesentlichen Grundlagen, Vorgehensweisen und Best Practices für den Umgang mit Big Data und die Entwicklung von Big-Data-Lösungen mit hohen Standards an Datenschutz und Datensicherheit.

Augsburg / Dresden / 30.1.2018

Seminarreihe Additive Fertigung

Additive Fertigungsverfahren, umgangssprachlich auch als „3-D-Druck“ bezeichnet, eröffnen vielfältige neue Möglichkeiten bei der Gestaltung von Produkten und deren Herstellung. Dafür werden Spezialisten benötigt, die über ein umfassendes Wissen zu additiven Technologien verfügen. Die Additiv-Schulungen werden von erfahrenen Experten vor Ort bei renommierten Fraunhofer-Instituten durchgeführt, die sich auf die jeweilige Technologie spezialisiert haben. Die Kombination aus theoretisch fundierten Inhalten und hohen Praxisanteilen im Labor ermöglicht ein tiefgreifendes Verständnis für die additive Technologie zu entwickeln.

Online-Kurs, ab Januar 2018

Morgenstadt: Smart City Academy

Das Innovationsnetzwerk »Morgenstadt: City Insights« hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Zukunft der nachhaltigen, lebenswerten und wandlungsfähigen Stadt von morgen voraus zu denken und zu realisieren. Das Innovationsnetzwerk möchte Lösungen für urbane Probleme entwickeln und frühzeitig städtische Vertreter mit der Industrie zusammenbringen. Daraus entstanden ist die Smart Society Academy –  ein bildungspolitischer Dachverband, welcher Schulungen im Bereich Smart City für alle beteiligten Akteure anbietet.

Der Kurs »Urban Space« deckt alle Aspekte der smarten Entwicklung im urbanen Raum ab.

Deutschlandweit, ab Januar 2018

Lernlabor Cybersicherheit

IT-Sicherheit bzw. Cybersicherheit ist eine Querschnitts- und Schlüsseltechnologie für eine funktionierende moderne Gesellschaft und Industrie. Gut ausgebildete IT-Sicherheitsfachleute sind hierzulande rar gesät. Mit einem modularen, berufsbegleitenden Weiterbildungskonzept bringen Fraunhofer-Institute und Fachhochschulen neueste Erkenntnisse aus der Forschung in die Weiterbildungsangebote. Kompakte Veranstaltungsformate im Lernlabor Cybersicherheit erlauben eine berufsbegleitende Qualifikation und flexibel kombinierbare Module vermitteln Cybersicherheit für unterschiedliche Berufsrollen.

Neues Angebot 2018

Zertifikat Forschungs- und Transfermanagement

Ideen für Forschungsvorhaben generieren, in Projektanträge überführen und die  Forschungsprojekte anschließend steuern und managen sowie ggf. in Gründungen münden zu lassen – das sind die für Forschungseinrichtungen erfolgssichernden Herausforderungen. Das Diploma of Advanced Studies (DAS) Forschungs- und Transfermanagement der Universität Oldenburg in wissenschaftlicher Kooperation mit Fraunhofer ermöglicht es, nachhaltigen Transfer von Forschungsergebnissen
zu entwickeln.

Mehr Info

Fraunhofer Academy

Bildungsprogramm 2018

Die Fraunhofer Academy ist die Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft und richtet sich an weiterbildungsinteressierte Fach- und Führungskräfte technologiegetriebener Unternehmen. Die Academy bietet Fach- und Führungskräften berufsbegleitende Studiengänge, Zertifikatskurse und Seminare auf Basis der Forschungstätigkeiten der Fraunhofer-Institute in Kooperation mit ausgewählten und renommierten Partneruniversitäten und Partnerhochschulen.

Alle Kurse und Termine für 2018 finden Sie hier.

Anmeldung zum Newsletter

Wenn Sie die zukünftigen Ausgaben unseres Newsletters erhalten möchten, klicken Sie hier:

Abmeldung

Sie möchten unseren Newsletter in Zukunft nicht mehr beziehen? Dann klicken Sie hier:

Kontakt

 

Fraunhofer Academy

Hansastraße 27c
80686 München

Telefon +49 89 1205 1599
E-mail academy@fraunhofer.de