IT-Sicherheit in der Fahrzeugkommunikation

Neue Funktionalitäten in Fahrzeugen werden zunehmend durch Vernetzung von Steuergeräten untereinander und mit externen Kommunikationspartnern erreicht. Da diese neue Komplexität auch Angriffsmöglichkeiten auf die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer oder deren Privatsphäre bietet, müssen IT-Sicherheitsaspekte in der Fahrzeugentwicklung zielgerichtet eingebunden werden. Für eine Einführung in das Gebiet der IT-Sicherheit in der Fahrzeugkommunikation werden zunächst grundlegende kryptographische Mechanismen vorgestellt und diskutiert. Aufbauend auf dem gewonnen Verständnis werden für die fahrzeuginterne Seite die dort gebräuchlichen Bussysteme kurz präsentiert und bezüglich möglicher Verbesserungen evaluiert. Für die fahrzeugexterne Seite wird exemplarisch die kommende V2X-Kommunikation betrachtet und hinsichtlich ihrer Chancen und Risiken diskutiert.

Das Seminar im Überblick

Termin 04.10.2017 (Anmeldung bis: 19.09.2017)
Dauer 1 Tag Präsenz
Kurssprache (Material) Deutsch
Lernziel Den Seminarteilnehmenden wird ein Einblick in die Fahrzeugkommunikation gegeben, wobei die zukünftige fahrzeugexterne Kommunikation zu anderen Fahrzeugen und zur Infrastruktur sowie die fahrzeuginterne Kommunikation in den Bussystemen behandelt wird. Hierbei werden insbesondere Aspekte der IT-Sicherheit vermittelt. Dies umfasst unter anderem Aspekte des Schutzes der Privatsphäre und Schutz vor Manipulation durch Fahrzeughalter und externe Angreifer.
Zielgruppe  Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Automobilherstellern und Automobilzulieferern, die nicht über tieferes IT-Sicherheitswissen verfügen.
Voraussetzungen  Grundkenntnisse Fahrzeug-IT
Maximale Teilnehmerzahl  16 Teilnehmende
Veranstaltungsort  Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC), Business Campus, Parkring 4, 85748 Garching bei München; oder in-house auf Anfrage 
Teilnahmegebühr 600€

Tag 1:

 

Einführung IT-Sicherheit im Automotive-Umfeld

Kryptografische Grundlagen

- Prinzipien der Verschlüsselung

- Prinzipien digitaler Signaturen

- Zertifikate und PKIs

IT-Sicherheit von Fahrzeug-Bussystemen

- Übersicht über gängige Busarchitekturen und deren IT-Sicherheitseigenschaften

IT-Sicherheit in AUTOSAR

Diskussion möglicher Angriffe

Grundlagen und IT-Sicherheitsaspekte der V2X-Kommunikation

Schutz vor manipulierten Nachrichten

Schutz der Privatsphäre

Security-Format der V2X-Nachrichten: ETSI TS 103 097

Ausschluss von Teilnehmern bei Missbrauchsfällen

Trust Assurance Levels (TAL) 

Alexander Kiening: 

Herr Alexander Kiening ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer AISEC und ist seit sechs Jahren auf dem Gebiet der Automotive Security tätig. Dabei ist er in zahlreichen Projekten mit Automobilherstellern und Zulieferern, Forschungsprojekten und der Standardisierung aktiv. Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind automobile Bussysteme und Sicherheit von Steuergeräten.

 

Daniel Angermeier: 

Herr Daniel Angermeier ist seit 2011 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fraunhofer AISEC tätig. Dabei ist er in zahlreichen Projekten mit Automobilherstellern und Zulieferern, Forschungsprojekten und der Standardisierung aktiv. Schwerpunkt seiner Tätigkeit sind Risikoanalysen, Schutzkonzepte und Entwicklungsprozesse im Automotive-Umfeld. 

Zur Anmeldung

* Pflichtfelder

Anrede
Name
Newsletter