Wettbewerb Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen

Fraunhofer Academy

Der vom Bundesministerium für Bildung und Forschung initiierte Wettbewerb "Offene Hochschule" ist Teil der Qualifizierungsinitiative "Aufstieg durch Bildung", die 2008 von Bund und Ländern gestartet wurde.

Ziel des Wettbewerbs ist die Förderung von innovativen, nachfrageorientierten und nachhaltigen Weiterbildungskonzepten wie z.B. berufsbegleitende oder duale Studiengänge bzw. Studienmodule oder Zertifikatsangebote, die auf lebenslanges wissenschaftliches Lernen zielen.

Insbesondere Berufstätigen und Personen mit Familienpflichten soll durch diese Weiterbildungskonzepte der Zugang zu einem Hochschulstudium erleichtert werden.

Aktuelle Projektnews

Fraunhofer Academy gewinnt mit zwei Bildungsprojekten

Mit gleich zwei Verbundprojekten ist die Fraunhofer Academy im Wettbewerb des Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF »Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen« ausgewählt worden.

In den Projekten »Aufbau berufsbegleitender Premium-Studienangebote in MINT-Fächern - mint.online« und »Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung« arbeiten insgesamt sieben Fraunhofer-Institute am Aufbau neuer Weiterbildungsangebote mit. Die beiden Projekte wurden zusammen mit weiteren 24 Vorhaben von einer internationalen Expertenjury aus 169 Antragsskizzen ausgewählt.

Die Projekte starten bereits im Herbst. Für den Wettbewerb »Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen« stellt der Bund bis 2020 insgesamt 250 Mio. Euro zu Verfügung, von denen in den nächsten dreieinhalb Jahren knapp 2 Millionen Euro an Fraunhofer fließen werden.

 

Social Bookmarks