Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung

Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung - Windows for Continuing Education

Die Universität Freiburg, die Freiburger Fraunhofer-Institute und die Fraunhofer Academy entwickeln im Rahmen eines durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Projekts gemeinsam ein inhaltlich breit gestreutes, berufsbegleitendes Angebot an wissenschaftlicher Weiterbildung unterhalb der Studiengangebene.

Struktur

Durch kleinteilige Einheiten, die individuell und flexibel zu höherwertigen Abschlüssen kombiniert werden können ("Baukastenprinzip"), soll Personen mit Beruf und ggf. Familie die Möglichkeit geboten werden, sich auf wissenschaftlichem Niveau weiterzubilden.

Für das Projekt "Freiräume für wissenschaftliche Weiterbildung" sind zwei Weiterbildungsabschlüsse gemäß dem anerkannten Standard der Swissuni, dem renommierten Weiterbildungsverbund der Schweizer Universitäten, relevant: das Certificate of Advanced Studies (CAS), das ab 10 ECTS-Punkten vergeben wird, und das Diploma of Advanced Studies (DAS), das ab 30 ECTS-Punkten vergeben wird. Ziel des Projekts ist ein inhaltlich breit gestreutes Angebot an wissenschaftlicher Weiterbildung in verhältnismäßig kleinen Formaten, die - wie Baukastenelemente - je nach Wunsch zu CAS- oder DAS-Abschlüssen kombiniert werden können.

Baukastenprinzip:

(Quelle: Universität Freiburg)

Inhalte

Die Themen der Weiterbildungsprogramme, die in diesem Projekt entwickelt werden, umfassen:

  • Embedded Systems
  • Palliative Care Basics
  • Solar Energy Engineering
  • Knowledge Translation
  • Energiesystemtechnik
  • Sicherheitssystemtechnik

Freiburg Academy of Science and Technology - FAST

Des Weiteren wird im Rahmen des Projekts die Freiburg Academy of Science and Technology (FAST) entwickelt, die mit forschungsbasierter Weiterbildung erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus FuE-Abteilungen von Unternehmen an geeignete Arbeitsgruppen der Universität Freiburg und der Freiburger Fraunhofer-Institute vermittelt und in Lehrforschungsprojekten begleitet. Unter dem Motto „Gemeinsam im Projekt: Weiterbildung durch Forschen und Entwickeln“ bietet FAST damit einen innovativen Ansatz in der wissenschaftlichen Weiterbildung.