#DIGITAL IST BESSER - Der Blog der Fraunhofer Academy

  • Prof. Georg Sigl: Sicherheit in der Informationstechnik; Das Bild zeigt einen Studenten (Muhammad Ameen Yousuf) beim Einschleusen und Auswerten von Signalfehlern (glitches) während seiner Abschlussarbeit am Lehrstuhl. Die so gewonnen Informationen können anschließend für einen Angriff auf die Zielplattform genutzt werden. Foto: Andreas Heddergott / Verwendung frei fuer die Berichterstattung ueber die TU Muenchen unter Nennung des Copyrights

    Durch die Digitalisierung nahezu aller Lebens- und Arbeitsbereiche und die durchgängige Vernetzung von Systemen und Maschinen im Zuge des Internet of Things (IoT) hat die Informationstechnologie einen nie zuvor gekannten Stellenwert erreicht – und damit auch die Sicherheit. Denn jedes System hat Schwachstellen. Überdies reißt die Zusammenführung von physischen Systemen mit virtuellen Objekten zu cyberphysischen Systemen bislang zuverlässige Schutzwälle ein.

    Hacker wissen dies allzu gut und haben sich frühzeitig darauf eingerichtet. Aus Cyberangriffen lässt sich Kapital schlagen, ob durch das Ausspähen von Informationen oder digitale Sabotageakte gegen Unternehmen jeder Größenordnung und die öffentliche Verwaltung. Somit professionalisieren sich Cyberkriminelle und ihre Angriffsmethoden immer weiter. Ganze Hacker-Gruppen bedrohen mit Schadprogrammen nicht nur die Wirtschaft und Industrie, sondern auch Bereiche des Allgemeinwohls. Erpressungsfälle mit Ransomware, welche die Informationssysteme von kritischen Infrastrukturen wie Krankenhäusern lahmlegen und groß angelegte Botnetz-Angriffe, wie Ende 2016 DDoS-Attacken des Mirai-Botnetzes, lassen das Bedrohungspotenzial allzu deutlich werden wie auch die Schlussfolgerung: Klassische Abwehrmaßnahmen 2.0 versagen gegenüber Angriffsszenarien 4.0.

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • 22.11.2016  von  Leif Oppermann

    Vom Spielen zum Lernen in Virtual und Augmented Reality

    © Foto Fraunhofer FIT

    Lernen in Virtual und Augmented Reality

    Virtual und Augmented Reality (VR/AR) erleben zurzeit eine Renaissance in der öffentlichen Wahrnehmung und gelten als „The Next Big Thing“. Ausschlaggebend hierfür sind zum einen die aktuell verfügbaren Geräte – VR-Brillen, Smart Glasses, Phones und Tablets – und zum anderen die in Forschung und Entwicklung schon länger erfolgreich erprobten Anwendungsmöglichkeiten.

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • 15.11.2016  von  Roman Götter

    "Digital ist besser. Wirklich?"

    © Foto Fraunhofer Academy

    Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Open Conference #DIGITAL IST BESSER

    Das war das Motto und gleichzeitig die meistdiskutierte Frage bei der Open Conference anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Fraunhofer Academy am 10. November im Fraunhofer Forum in Berlin.

    Was es in den Vorträgen zu erfahren gab, worüber eifrig diskutiert wurde und ob Speaker und Teilnehmer zu einem Ergebnis gekommen sind, erfahren Sie in diesem Blogpost.

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • 10.11.2016  von  Sarah Marina Lechner

    Live von der Open Conference #DIGITAL IST BESSER

        

    © Foto Fraunhofer Academy

    Fraunhofer Forum Berlin

    Heute ist es soweit: die Fraunhofer Academy feiert ihren 10. Geburtstag! Zur Feier des Tages findet heute im Fraunhofer Forum in Berlin die Open Conference #DIGITAL IST BESSER statt. Auf unserer Facebook Seite können Sie ab 14:30 Uhr live dabei sein und die Vorträge unserer Speaker mitverfolgen. Freuen Sie sich auf Vorträge von Prof. Sebastian Stiller, Prof. Ada Pellert, Prof. ten Hompel und Prof. Kurz.

    Hier geht´s zur Facebook Seite der Fraunhofer Academy: https://www.facebook.com/FraunhoferAcademy/

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • © Foto iStock

    Vorstellung der Speaker der Open Conference #DIGITAL IST BESSER

    Prof. Dr. Ada Pellert ist seit März 2016 Rektorin der FernUniversität Hagen. Die Wirtschaftswissenschaftlerin hat zuvor bereits in verschiedenen Positionen im Bereich Hochschulmanagement gearbeitet und geforscht.

    Seit den 1990er Jahren ist sie in der international vergleichenden Bildungs- und Hochschulforschung, der Weiterbildung von Hochschullehrenden sowie der Beratung von Hochschuleinrichtungen national und international tätig. Ada Pellert war von 2009 bis 2015 Gründungspräsidentin der Deutschen Universität für Weiterbildung in Berlin und gleichzeitig Professorin für Organisationsentwicklung und Bildungsmanagement. Zu den Forschungsschwerpunkten der Wirtschaftswissenschaftlerin gehören insbesondere Bildungs- und Hochschulmanagement, Personalentwicklung, Organisationsentwicklung und Lebenslanges Lernen.

    Bei der Open Conference #DIGITAL IST BESSER anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Fraunhofer Academy hält sie im Impuls Circle einen Vortrag zum Thema “Digitale Bildungslücken – Wieviel digitale Kompetenz braucht der Mensch?”. Ob man auch zu viel digitale Kompetenz haben kann, verrät sie in unserem Interview:

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • © Foto Armin Ritter

    Lego Serious Play verkörpert ein Konzept, dass von Wissenschaftlern und Praktikern auf der Suche nach effektiveren Möglichkeiten zur Erfüllung der zunehmend komplexen und anspruchsvollen Anforderungen der Geschäftswelt entstanden ist. Es verknüpft die dem Spiel innewohnende Kreativität, Freude und Inspiration mit den ersten Belangen der Erwachsenen in der Geschäftswelt.

    Serious Play kann mit Hilfe von Modellen und Metaphern abstrakte Konzepte und komplexe Zusammenhänge verdeutlichen, die anders nur schwer zu verstehen sind. Donald Schön, Professor am Massachusetts Institute of Technology, behauptet, dass Metaphern revolutionäre neue Wege des Verstehens schaffen können. Sie sind mehr als nur eine "blumige Sprache". Sie können vielmehr eine aktive, konstruktive und kreative Rolle in der Organisationsentwicklung spielen.

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • Vorstellung der Speaker der Open Conference #DIGITAL IST BESSER

    Prof. Dr. Michael ten Hompel ist Inhaber des Lehrstuhls für Förder- und Lagerwesen an der Universität Dortmund und geschäftsführender Institutsleiter am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML und seit Juli 2014 Leiter des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik ISST. Seit ihrer Gründung ist er der Sprecher des Direktoriums der Fraunhofer Academy.

    Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Bereichen: Planung von Logistiksystemen, Logistiksoftware, Warehouse Management, Identtechnik und in der Entwicklung von Materialflusssystemen. Er gilt als einer der Väter des „Internet der Dinge“ und war maßgeblich an der Entwicklung der „Shuttle-Technologie“ und der „Zellularen Intralogistik“ beteiligt. 2010 initiierte er mit 120 Mitgliedsfirmen und 11 Forschungseinrichtungen den BMBF-Spitzencluster „EffizienzCluster“ und ist maßgeblich an der Gründung des „LogistikCampus“, einem interdisziplinären Forschungszentrum für Logistik und Supply Chain Management der TU Dortmund beteiligt.

    Bei der Open Conference #DIGITAL IST BESSER anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Fraunhofer Academy hält er im Impuls Circle einen Vortrag zum Thema »Social Networked Industry. Menschen und Maschinen als Partner einer zukünftigen Social Networked Industry«.

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • 19.10.2016  von  Claudia Eckert, Michael Waidner

    Cybersicherheit: Herausforderungen und Chancen - Fraunhofer-Experten im Interview

    © Foto Fraunhofer IOSB

    Ist eine professionelle Cloud-Infrastruktur oder eine lokale Lösung besser für Unternehmen? Wie lassen sich automatisierte Angriffe mit geringem Aufwand abwehren? Warum wird dies von Unternehmen oft versäumt und wie können sie vom neuen Fraunhofer-Leistungszentrum »Sicherheit und Datenschutz in der digi­talen Welt« profitieren?

    Diese und andere Fragen beantworten Prof. Claudia Eckert vom Fraunhofer-Institut für An­gewandte und Integrierte Sicherheit AISEC und Prof. Michael Waidner vom Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT.

    Weiterlesen Noch keine Kommentare
  • 10.10.2016  von  Sebastian Stiller

    "Algorithmen machen Angst"

    Vorstellung der Speaker der Open Conference #DIGITAL IST BESSER

    Sebastian Stiller ist Professor der Mathematik an der TU Braunschweig. Er ist Experte auf dem Gebiet der Algorithmen, die er analysiert und entwirft. In Erlangen und Leuven studierte er Mathematik und Philosophie. Später forschte er an der TU Berlin und am Massachusetts Institute Of Technology (MIT).

    Er ist zudem Autor des Buches "Planet der Algorithmen: Ein Reiseführer", in dem er versucht, die Algorithmen unseres Alltags zu erklären. Denn: „Algorithmen sind überall” – ob bei Suchmaschinen, Navigationssystemen, Datensicherheit, Online-Dating oder Studienplatzvergabe.

     

    Bei der Open Conference #DIGITAL IST BESSER anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Fraunhofer Academy spricht Prof. Sebastian Stiller im Impuls Circle zum Thema »Mensch – Macht – Algorithmus«. Wir haben ihn dazu im Vorfeld interviewt.

    Weiterlesen Noch keine Kommentare