Modul »Smart Maintenance für Entscheider«

Management einer digitalisierten und vorausschauenden Instandhaltung

Durch die Digitalisierung und Globalisierung nehmen die Anforderungen an Unternehmen, flexibel und wandelbar zu sein, stetig zu. Essentiell für diese Entwicklung ist dabei die Instandhaltung. Damit sie gegenüber zukünftigen Herausforderungen bestehen kann, muss sich die Instandhaltung zur Smart Maintenance entwickeln.

Unser Modul befähigt Unternehmen, konkrete Anwendungsfelder für intelligente Instandhaltungskonzepte der Industrie 4.0 zu identifizieren und zu definieren. Im Zentrum der Betrachtung liegen dabei die Aspekte Flexibilität, Verfügbarkeit und Wandlungsfähigkeit sowie die Entwicklung von Kompetenzen, um dynamischen Marktanforderungen zu begegnen.

Unser »Fokus-Workshop« erlaubt Führungskräften die Gestaltung und den Aufbau einer Industrie 4.0 Wertschöpfung auf Basis eines konkreten Anwendungsfalls und mit einem klaren Fokus. Als unternehmensspezifisches Angebot bieten das Modul sowohl bei Ihnen im Unternehmen als auch bei unseren Instituten mit ihren Demonstrations- und Lernfabriken an.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe
    Zielgruppe des Moduls sind Entscheider der Funktionsbereiche Produktion, Qualitätsmanagement, Controlling und  IT (Insbesondere: Werksleiter/Betriebsleiter, Produktionsleiter, COO von KMU, CDO, I4.0 Koordinatoren oder Projektteams).
  • Dauer: Ein Tag
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (Unternehmen und/oder Fraunhofer-Institut)
  • Termine: Nach individueller Absprache
  • Besonderheiten des Moduls (USP):
    • Fokussierung auf einen zentralen Hebel für den Aus- und Aufbau von Industrie 4.0
    • Verbindung von Strategie – Produktion – Finance
    • Bei Teilnahme am Veranstaltungsort im Fraunhofer-Institut: Besichtigung einer intelligenten Instandhaltung in der Forschungsfabrik bzw. Forschungslabor

Themenblöcke

  • Wertbeitrag einer intelligenten Instandhaltung zum Unternehmenserfolg
  • Instandhaltung als strategische Komponente und Differenzierungsmerkmale
  • Einbettung von Smart Maintenance in eine industrielle Wertschöpfung 4.0
  • Situatives Instandhaltungsmanagement
  • Wirtschaftlichkeitsanalysen von Instandhaltungsmaßnahmen
  • Identifikation von Nutzenpotenzialen
  • Zusammenspiel von Produktion, Qualitätsmanagement und Controlling
  • Erstellung einer ersten unternehmensindividuellen Roadmap für Smart Maintenance
  • Hands-on: Smart Maintenance in den Forschungsfabriken der Fraunhofer-Institute

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.