Modul »Maschine-zu-Maschine Kommunikation und das Internet der Dinge in der Produktion«

Flexible Vernetzung von Anlagen, Prozessen und Produkten

Industrielle Sensornetze aufbauen, Sensordaten in der Produktion einheitlich und standard-basiert erfassen und analysieren, Produktionsanlagen programmieren und autonom steuern: Maschine-zu-Maschine (M2M) und Internet of Things (IoT)-Technologien sind maßgebliche Voraussetzungen für eine digitalisierte Wertschöpfung.

In unserem Modul erfahren Sie, wie Sie Ihre Produktionsanlagen in heterogenen Umgebungen als einheitliches Cyber-Physikalische System erfassen und steuern können. Im Fokus steht dabei die Erhöhung der Anlagenproduktivität. Dabei muss der Schutz geistigen und physischen Eigentums gewährleistet sein. Unsere Cybersicherheits-Experten helfen Ihnen, eine zunehmend digitalisierte Produktion gegen Sabotage, Manipulation, Spionage und Produktpiraterie abzusichern.

Durch die Erfahrung aus Industrieprojekten stellen wir im Modul einen direkten Transferbezug in Ihr Unternehmen her. Die Workshops finden inhouse in Ihrem Unternehmen statt, zusätzlich können  die Fraunhofer-Forschungslabore genutzt werden.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe
    Das Angebot richtet sich an Shop-Floor Ausrüster und -betreiber, Qualitätsmanager, Software-Architekten, Produktmanager MES-/ERP-Systeme.
  • Dauer: Drei bis fünf Tage
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (Unternehmen und/oder Fraunhofer-Institut)
  • Termine: Nach individueller Absprache
  • Besonderheiten des Moduls (USP):
    • Individuelle Anpassung der Inhalte auf Ihre Bedarfe
    • Direkter Transfer aus Fraunhofer-Industrieprojekten
    • Praxisrelevanz durch Nutzung der Fraunhofer-Infrastruktur
    • Analyse der aktuellen, individuellen Situation in ihrem Unternehmen
    • Anwendung der neu erworbenen Kompetenzen und Ausarbeitung der Möglichkeiten und Chancen

Themenblöcke

  • M2M und IoT: Technologien, Konzepte und Standards im industriellen Umfeld
  • Grundlagen und Standards im industriellen Internet
  • Zusammenspiel zwischen Cloud Computing und einer digitalisierten Produktion
  • Werkzeuge, Methoden und Schnittstellen zur Datenerfassung und -auswertung
  • Anwendungsfälle, Marktteilnehmer und Entwicklungstrends
  • Entwicklung von Strategien und Roadmaps für den schrittweisen Umstieg auf M2M/IoT
  • Entwicklung von M2M/IoT Anwendungen auf standard-basierter M2M Plattform
  • Modellierung von Produktionsstrukturen für CPS
  • Zusammenhänge und Maßnahmen für IT-Sicherheit in der Produktion

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.