Modul »Agile Entwicklungsmethoden für die Umsetzung von Industrie 4.0-Projekten«

Auf dem Weg zu einer agilen Unternehmung

Die Digitalisierung erfordert immer kürzere Entwicklungszeiten (Time to Market). Unternehmen stehen vor der Herausforderung Ansätze und Methode zu finden, um schneller und näher am Kunden zu entwickeln.

Unser Modul vermittelt Möglichkeiten und Grenzen agiler Entwicklungsansätze unter dem Aspekt der praktischen Anwendung. Die Inhalte setzen sich aus einer Kombination aus agilen Entwicklungsmethoden und Design Thinking-Ansätzen zusammen. Dabei beziehen wir sowohl Software- als auch Hardwareentwicklung ein.

Die Lerninhalte vermitteln ein Grundverständnis für die agile Unternehmung. Die Anwendung agiler Methoden erfolgt praxisnah anhand von Fallbeispielen. Das Modul zeigt zudem Möglichkeiten und Grenzen bei der Realisierung eines agilen Projektmanagements auf.

Zielgruppe & Rahmenbedingungen

  • Zielgruppe
    Das Modul richtet sich an Fach- und Führungskräfte technologieorientierter Unternehmen, insbesondere an die Geschäftsführung, die Technische Geschäftsführung sowie an Forschungs- und Entwicklungsleiter.
  • Dauer: Ein Tag
  • Sprache: Deutsch
  • Kosten: 590,00 Euro pro Person und Tag (Kalkulationsgrundlage); individuelle Kostenberechnung auf Anfrage
  • Veranstaltungsort: Nach individueller Absprache (Unternehmen und/oder Fraunhofer-Institut)
  • Termine: Nach individueller Absprache
  • Besonderheiten des Moduls (USP):
    • Direkter Bezug zur Umsetzung anhand von Praxisbeispielen
    • Nutzung des INC Invention Center zum Erleben agile Entwicklungsmethodik

Themenblöcke

  • Herausforderungen des Technologie- und Innovationsmanagements
  • Methoden der Technologieentwicklung
  • Vorgehen und Methoden der agile Entwicklung
  • Potenziale und Grenzen der Methode
  • Interaktive Fallbeispiele
  • Erfolgsfaktoren

Bei Fragen zur Buchung, Inhalten oder Terminen wenden Sie sich an Armin Ritter, Fraunhofer Academy.